Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Jan_von_neben_an
Beiträge: 168
Registriert: 17.11.2018, 18:05
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Jan_von_neben_an » 05.01.2020, 17:08

jp112sdl hat geschrieben:
04.01.2020, 11:32
Es müsste nur erstmal eine Halterung konstruiert werden. Da bin ich leider raus.
Wenn Ich hier was machen soll melde Dich!

Gruß Jan

MathiasZ
Beiträge: 1433
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von MathiasZ » 07.01.2020, 07:15

@jp112sdl
Ich hätte gerne gewusst, ob Deine Addons auch unter Proxmox laufen.
Ansonsten lege ich das Projekt VM erst mal auf Eis, weil AskSin++, spez. diese Wetterstation ist mir nun wichtiger.
Hier: viewtopic.php?f=65&t=54055 bekomme ich keine Antwort.
Gruß,
Mathias
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem NUC als VM und dem HB-RF-USB, mit vielen Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

jp112sdl
Beiträge: 4477
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 07.01.2020, 07:43

Grundsätzlich sollte es keine Probleme geben, da das Addon keinen Binärcode enthält, der CPU-abhängig ausgeführt werden würde (wie zB bei CUxD).

Getestet habe ich das Addon jedoch nur auf der RaspberryMatic mit RPi 3B+ sowie einer CCU2

VG,
Jérôme

MathiasZ
Beiträge: 1433
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von MathiasZ » 08.01.2020, 05:38

@jp112sdl
Danke für die Info. Dann werde ich das mal testen.
Mein "Backofen" ist auch schon gekommen. Der muß nur noch gepimpt werden.
Dann steht auch dem SMD-Löten nichts mehr im Weg.
Mit dem Lötkolben bin ich wohl zu blöd dazu.........
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem NUC als VM und dem HB-RF-USB, mit vielen Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

Aceli
Beiträge: 143
Registriert: 05.10.2015, 12:56
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Aceli » 09.01.2020, 13:33

Moin,

ich hab jetzt fast alles zusammen. Nur leider hab ich beim bestellen einen Fehler gemacht und habe anstatt des C2 100 nF Elko einen Keramikkondensator.
kann ich diesen dennoch verwenden oder doch lieber den Elko?
Der elko is da von plus und minus abhängig... wie ist das bei den Keramikkondensatoren!?

Gruß und dank

jp112sdl
Beiträge: 4477
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 09.01.2020, 13:48

Aceli hat geschrieben:
09.01.2020, 13:33
anstatt des C2 100 nF Elko
C2 hat 10µF und ist ein Puffer-Elko.

Ich sag mal ganz vorsichtig: Wenn du ein ordentliches Netzteil verwendest, kommts auf den nicht unbedingt an.

VG,
Jérôme

Aceli
Beiträge: 143
Registriert: 05.10.2015, 12:56
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Aceli » 09.01.2020, 14:04

tja, was bedeutet richtiges Netzteil....

und was dann kommt es auf den nicht an? also würde der Keramikkondensator klappen....

Jan_von_neben_an
Beiträge: 168
Registriert: 17.11.2018, 18:05
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Jan_von_neben_an » 09.01.2020, 14:50

Aceli hat geschrieben:
09.01.2020, 14:04
tja, was bedeutet richtiges Netzteil....

und was dann kommt es auf den nicht an? also würde der Keramikkondensator klappen....
Netzteil würde ich Meanwell 5 Volt 2.4 A nehmen zumindest nehme ich das..Bezeichnung DR-15-5......

Kostet so 12-15€

Verwendung auf eigene Gefahr!

Gruß
Jan

jp112sdl
Beiträge: 4477
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 09.01.2020, 14:56

Aceli hat geschrieben:
09.01.2020, 14:04
tja, was bedeutet richtiges Netzteil....
Ein Netzteil, das eine konstante Spannung liefert, auch wenn mal etwas mehr Strom gezogen wird.
Aceli hat geschrieben:
09.01.2020, 14:04
und was dann kommt es auf den nicht an? also würde der Keramikkondensator klappen....
Den Kerko kannst du dir da sparen. Der bewirkt da nix.
Lass das Bauteil dann einfach unbestückt.

Jan_von_neben_an hat geschrieben:
09.01.2020, 14:50
Netzteil würde ich Meanwell 5 Volt 2.4 A nehmen zumindest nehme ich das..Bezeichnung DR-15-5......
Die Schaltung mit aktivierter Heizung bei mir ca. 350mA, ohne ca. 40mA wenn gesendet wird.

VG,
Jérôme

Aceli
Beiträge: 143
Registriert: 05.10.2015, 12:56
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Aceli » 09.01.2020, 15:52

Ok, vielen Dank für die Antworten

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“