Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Lokverführer
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2019, 11:33

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Lokverführer » 18.03.2020, 15:05

Wie habt ihr eigentlich den Blitzdetektor eingestellt? Die 500 kHz-Kalibrierung habe ich gemacht.

Als ich die Station noch im Innenraum hatte, erkannte sie nur ab und zu einen (angeblichen Blitz). Während eines richtigen Gewitters wurde gar kein Blitz erkannt.
Seitdem ich die Station draußen habe, erkennt sie 30 Phantom-Blitze am Tag (stört evtl. die 220 kV Leitung in der Nähe?). Ich habe jetzt mal NoiseFloorLevel und SpikeRejection auf jeweils 4 hochgestellt. Zumindest die Phantom-Blitze scheinen verschwunden zu sein. Für ein echtes Gewitter muss ich wohl noch etwas warten...

stan23
Beiträge: 900
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von stan23 » 22.03.2020, 11:20

Martin62 hat geschrieben:
15.03.2020, 17:49
Du könntest das Lager mit Waschbenzin reinigen und das Fett raus hohlen. Danach mit Fein -, Weiß-, Nähmaschinen Öl oder wie auch immer das heißt :wink: ölen.
Klasse Tipp!
Mein Anemometer ging erst los wenn die Zweige sich schon bewegt haben. Nun habe ich das zweite Lager entfernt und das verbliebene mit Isopropanol ausgewaschen und neu geölt, jetzt flitzt es :mrgreen:

Nur mein Regenmengenmesser macht mir noch Sorgen:
anscheinend habe ich bei der Basis noch ein altes Teil, so dass die Gleitlager und Stellringe durchrutschen könnten weil das Loch zu groß ist.
Andererseits sind die Gleitlager ganz und gar nicht gleitend, sondern bombenfest auf der Welle.
Jetzt bleibt die Wippe gefüllt oben stehen, bis ich sie anstupse und die Welle mit Stellringen und Gleitlager komplett kippt.

Hat da noch jemand ein Problem gehabt?
Regenmesser_Spiel.jpg
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Lokverführer
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2019, 11:33

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Lokverführer » 22.03.2020, 13:40

Also bei mir passten die Gleitlager sehr stramm in den Kunststoff, bzw erst nach Aufbohren. Die Welle würde da auch absolut nicht gleiten.

Bei dem Bild von schmerlzerboy sieht es mir allerdings auch nicht so aus, als hätte er es so gebaut wie geschrieben:
Bild

Statt Stellring sieht mir das auch eher nach Sechskantmutter aus. Ich habe da nun einfach eine von den 3x40 Schrauben als "welle" genutzt. Mechanisch sicher kein Kunstwerk aber es scheint zu funktionieren. Jedenfalls zählt es Niederschlag wenn ich Wasser reinkippe. Pro Bewegung 1 mm, die Auflösung ist allerdings doch etwas grob... Muss da noch was "kalibiert" werden?

jp112sdl
Beiträge: 4717
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 22.03.2020, 13:55

Lokverführer hat geschrieben:
22.03.2020, 13:40
Pro Bewegung 1 mm, die Auflösung ist allerdings doch etwas grob... Muss da noch was "kalibiert" werden?
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... IN_COUNTER

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 900
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von stan23 » 22.03.2020, 15:16

Lokverführer hat geschrieben:
22.03.2020, 13:40
Bei dem Bild von schmelzerboy sieht es mir allerdings auch nicht so aus, als hätte er es so gebaut wie geschrieben:
Ja das war mir auch aufgefallen dass es anders aussieht.

Jetzt habe ich auch eine M3x40 Schraube drin, mit je einer 3er und 6er Scheibe. Nun klappt die Wippe fleißig hin- und her.
Danke für den Tipp!
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Lokverführer
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2019, 11:33

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Lokverführer » 22.03.2020, 16:55

Hat jemand die Rain_Counter-Werte für das Schmelzerboy-3D-Modell?

Das Lager habe ich jetzt auch vom Fett befreit, rennt wie sau :mrgreen: Jetzt müsste man die Werte auch noch mit einem Kauf-Anemometer abgleichen um realistische Werte zu erhalten

Alveran
Beiträge: 206
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Alveran » 22.03.2020, 18:21

Musste meine auch vor ein paar Tagen nach einem Jahr Dauerbetrieb auseinander bauen. Die Lager vom Anemometer waren so fest gerostet das sich dar gar nichts mehr gedreht hat. Vorher hatte ich auch schon Probleme, bei schwachen Wind hat sich da nie was gedreht. Habe es jetzt durch dieses ersetzt: https://www.amazon.de/gp/product/B00QDMBQGG/
Das dreht sich schon wenn ich nicht mal ein Lüftchen spüre. Mal sehen wie lange :lol:

Die Wippe der Regenmenge ist total grün und verkotet, Lager und Welle bewegen sich auch nicht mehr. Da muss irgendwie eine andere Lösung her. Momentan bin ich da aber noch in der Findungsphase.

Der Rest funktioniert einwandfrei, vor allem die Windrichtungsanzeige, da hatte ich Anfangs die größten Bauchschmerzen. Komischerweiße macht hier das Lager keine Probleme.

stan23
Beiträge: 900
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von stan23 » 22.03.2020, 18:50

Lokverführer hat geschrieben:
22.03.2020, 16:55
Hat jemand die Rain_Counter-Werte für das Schmelzerboy-3D-Modell?
Also laut Konstruktionsdaten hat der Trichter oben ~9,4 cm Durchmesser, macht eine Fläche von 69 cm².

Die Wippe ist 23 mm breit, und das Dreieck hat 39 mm * 19,5 mm, macht 8,7 cm³ Volumen.

Auf 1 m² wären das 1267 cm³ = 1,27 dm³ = 1,27 Liter --> 1,27 mm Regen.

Der factor ist also 0,789.
Der max ist 41528.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 4717
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 22.03.2020, 18:53

stan23 hat geschrieben:
22.03.2020, 18:50
macht 8,7 cm³ Volumen.
Aber die Wippe kippt bestimmt schon eher? Bevor das Volumen vollständig erreicht ist.

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 900
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von stan23 » 22.03.2020, 19:04

jp112sdl hat geschrieben:
22.03.2020, 18:53
Aber die Wippe kippt bestimmt schon eher? Bevor das Volumen vollständig erreicht ist.
Guter Punkt, als sie noch so schwergängig war, kippte sie nicht.
Wahrscheinlich muss ich mal mit dem Messbecher einen Liter durchlaufen lassen und zählen wie oft es klackt.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“