HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 4715
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 21.02.2020, 18:52

Ähm... ich habs grad mal probiert...
Bild

Bei mir geht "Ein"...

VG,
Jérôme

Cybertron
Beiträge: 120
Registriert: 08.12.2014, 09:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von Cybertron » 21.02.2020, 19:34

Mit der Vorlage meinte ich den RGBW-Controler aus den RF-Types bei AsksinnPP.de.
Ich denke mal, darauf basiert ja auch deine .xml

Von den Original-Controlern habe ich auch einige, da geht es genauso wenig....

Wenn es nicht geht, wäre das auch nicht so der Beinbruch.
Nothalber nehm ich ne virtuelle Taste und belege sie mit dem Dimmwert 100%.
wenn es bei Dir aber funktioniert, muss ja irgendwo noch ein Fehler sein, den wir übersehen

Dann kann es doch nur an der Raspberrymatic an sich liegen, oder sehe ich das falsch?
--------------------------------------------
770 Kanäle und 3439 Datenpunkte in 223 Geräten:

jp112sdl
Beiträge: 4715
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 21.02.2020, 19:41

Cybertron hat geschrieben:
21.02.2020, 19:34
Mit der Vorlage meinte ich den RGBW-Controler aus den RF-Types bei AsksinnPP.de.
Die liegen da nicht... die werden nur hübsch formatiert direkt aus dem eQ-3-OCCU angezeigt. Und das sind auch die ausgelieferten XMLs.
Cybertron hat geschrieben:
21.02.2020, 19:34
Dann kann es doch nur an der Raspberrymatic an sich liegen, oder sehe ich das falsch?
Der Test war mit RM 3.49.17.20191225

VG,
Jérôme

Cybertron
Beiträge: 120
Registriert: 08.12.2014, 09:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von Cybertron » 21.02.2020, 20:02

Ich bin schon bei 3.49.17.20200131.
Ich bin mir inzwischen auch echt nicht mehr sicher, ob das vorher ging oder ob ich gar nicht drauf geachtet habe als ich damit angefangen habe zu basteln.
Ich fahr morgen und hole die Steuerung aus dem Wohnwagen. Die ist auch noch auf einem älteren Stand und teste ersteinmal damit.
Ich hab hier im Moment leider ausser dem eigentlichen Haus keine weitere CCU oder Raspberrymatic mehr liegen.
--------------------------------------------
770 Kanäle und 3439 Datenpunkte in 223 Geräten:

Jack01
Beiträge: 78
Registriert: 01.02.2017, 17:08
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von Jack01 » 22.02.2020, 11:06

Bei mir läuft es jetzt auch mit der aktuellen RaspberryMatic (3.49.17.20200131).
Allerdings habe ich nicht ganz verstanden, warum. Scheinbar muß man beim ersten initialisieren einen Wert >0 in das "%" Fenster für die Helligkeit eingeben. Danach springt er dann nach jedem "Ein" Kommando auf den zuletzt gespeicherten Helligkeits- und Farbwert.

Ist da so richtig verstanden?

Gruß

Hans-Jürgen
1 x CCU2 und 26 Geräte (5 x HomeBrew)
Amazon Alexa, ioBroker
RaspberryMatic als Back-Up
Remote Control via TinyMatic und VPN

Cybertron
Beiträge: 120
Registriert: 08.12.2014, 09:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von Cybertron » 22.02.2020, 13:47

Ich habe gerade eine Raspberrymatic mit 3.49.17.20191225 fertig gemacht.
Und siehe da... es geht...

Hier ist es auch völlig egal, welche .xml ich benutze. Es gehen sowohl die originalen als auch die aus den verschiedenen HB-Projekten.


Ich denke nur, dass ich bei mir die INTERNAL_KEYS_VISIBLE wieder rein packen werde. Die Idee, die Einstellung entsprechend anpassen zu können, ob letzter Status, volle Leistung oder vordefinierte Helligkeit gefallen mir irgendwie..
--------------------------------------------
770 Kanäle und 3439 Datenpunkte in 223 Geräten:

garten
Beiträge: 10
Registriert: 05.11.2016, 11:33

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von garten » 29.02.2020, 09:42

Hallo
Ich habe HB UNI RGB LED CTRL grundsätzlich erfolgreich umgesetzt.

Nun habe ich eine Frage zur Umsetzung:

Mein WS2812 samt HB Uni hängt hinter einem vorhanden Treppenhausautomaten, welchen ich auch nicht tauschen kann.

ich habe mir schon RGBCtrl.h angesehen aber bin nicht ganz schlau geworden.

Gibt es einen Parameter / Möglichkeit das Ding ( die LED's) automatisch mit der Spannungsversorgung einzuschalten.

Wäre schon wenn Du mir dabei behilflich sein könntest.

Herzlichen Dank
VG
Manfred

papa
Beiträge: 429
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von papa » 29.02.2020, 15:53

Der Channel hat das PowerUpAction Register. Da kannst Du das Verhalten mit der CCU (Expertenmodus) einstellen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

didik1968
Beiträge: 48
Registriert: 16.05.2018, 17:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von didik1968 » 13.03.2020, 09:47

Hab mir gerade die Version mit dem Mega2560 Core aufgebaut und würde gerne den Frequenztest laufen lassen.
Ist das möglich, bzw. was muss dafür im Sketch geändert werden.

Danke Dieter

jp112sdl
Beiträge: 4715
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 13.03.2020, 09:52

Wenn die Pins stimmen - einfach machen :wink:
Und wenn es einen Fehler gibt, hier kurz schildern, dann schauen wir weiter :wink:

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“