HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

tonischabloni
Beiträge: 64
Registriert: 16.05.2019, 10:10
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von tonischabloni » 19.04.2020, 07:55

jp112sdl hat geschrieben:
18.04.2020, 10:55
tonischabloni hat geschrieben:
18.04.2020, 09:50
aber natürlich! already done...
Ähm, du hast den PR in deinem eigenen Fork gemacht :)
der held vom erdbeerfeld....
:roll: :lol: aber jetzt hast du einen PR

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 19.04.2020, 08:51

Ja, jetzt passt es.
Besten Dank

VG,
Jérôme

epigene
Beiträge: 12
Registriert: 12.12.2018, 10:43
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von epigene » 19.04.2020, 18:51

Ich habe den HB-UNI-RGB-LED-CTRL Controller aufgebaut und alles funktioniert hervorragend. Abermals vielen Dank an Jerome. Ich will die Steuerung in eine mit Photovoltaik betriebene Leuchte installieren. Nun wäre es notwendig, dass sich bei geringer Akkuspannung die LEDs abschalten, sodass noch genug Sapnnung vorhanden ist, damit die Steuerung, zumindest eine Zeitlang, funktioniert.
Es würde auch genügen, wenn die Zentrale stets weiß, welche Spannung am Akku in der Leuchte existiert und so kann ich per Skript die LEDs abschalten. Gibt es die Möglichkeit in der Zentrale die Akkuspannung zu lesen; wird sie mitgesendet wie z.B. beim HB-UNI-Sen-CAP-MOIST?
Vielleicht gibt es aber noch eine bessere Lösung.
Vielen Dank
Franz

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 19.04.2020, 19:31

Hi,
nein hier wird nichts mitgesendet.
Weder ein LowBat-Status noch ein Spannungswert, da es sich um netzbetriebenes Gerät handelt.
Wenn man das machen wollte, müsste man neben dem Sketch auch das CCU-Addon anpassen, damit die CCU die neuen Geräteeigenschaften auch "versteht".

VG,
Jérôme

epigene
Beiträge: 12
Registriert: 12.12.2018, 10:43
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von epigene » 20.04.2020, 05:25

Schade, vielleicht schaffe ich es Hardware-mäßig dieses Problem in den Griff zu bekommen.
Trotzdem ein wirklich gelungenes Projekt.
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Beste Grüße
Franz

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 20.04.2020, 07:03

Oder du hängst dir noch einen HB-UNI-Sen-VOLT mit dran, der die Spannung misst: viewtopic.php?f=76&t=44871&p=454899#p454899

VG,
Jérôme

tonischabloni
Beiträge: 64
Registriert: 16.05.2019, 10:10
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von tonischabloni » 21.04.2020, 01:14

jp112sdl hat geschrieben:
02.04.2020, 18:18
Ich denke, das geht. Probier es einfach aus...
also parallel geht grundsätzlich, ich habe bei einer sache 4 x 68 am laufen.
aufgrund von mangel habe ich da allerdings einen 2560 verwendet, aber es sollte auch mit dem pro mini kein thema sein... man muss halt nur den strom auch bedenken... mit der universalplatine von pafra einem 3a raspi netzteil sind 144 kein thema, das habe ich alles durchgemessen..
bei 150 hat sich der pro mini allerdings immer wieder verabschiedet, das war ihm dann zu viel...

vore
Beiträge: 121
Registriert: 28.11.2011, 20:31
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von vore » 03.05.2020, 20:33

Hallo!
Kann man auch weiß und die RGB-LEDs mischen? Der RGBW-Controller von ELV kann das wohl nicht. Dann wäre das hier eine echter Alternative.
Gruß
Vore
System: Asus TinkerS mit RaspberryMatic und Cubietruck mit IOBroker

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von jp112sdl » 03.05.2020, 20:40

Nein, bei diesem Projekt nicht.
Man müsste einen extra Weiß-Kanal implementieren und einen neuen Gerätetyp implementieren.

VG,
Jérôme

Anykan
Beiträge: 1
Registriert: 11.05.2020, 11:36
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)

Re: HB-UNI-RGB-LED-CTRL (Controller für adressierbare RGB-LEDs WS2811, WS2812B, NEOPIXEL,...)

Beitrag von Anykan » 11.05.2020, 23:01

Hallo Jérôme,

ich habe eine kleine Frage zu deinem Addon. Im RaspberryMatic kann man zwischen den 7 Programme (eigentlich ja nur 5) wählen.
Ich hab mir dein Quellcode angeschaut und in der RGBCtrl.h auch die Funktion "runProgram" gefunden in dem die Programme aus der RGBPrograms.h ausgewählt werden. Ein solches Programm bzw Funktion zu schreiben ist nicht das Problem, was ich nirgends gefunden habe ist das Menü für den Raspi, wo im Dropdown der Klartext steht. Ich würde gerne die RGBPrograms.h erweitern, aber hierfür müsste ich alle einträge kennen. Ich habe z.B nach den Wort "Wasserfall" in allen datein von dein Addons gesucht aber ich finde in keiner Datei was dazu.
Ich wage zu bezweifeln das es Reicht in runProgram() ein weiteren case zu setzten und diesen zu schreiben. Irgend wo wird ja dem 4 auch das Wort Lagerfeuer zu geordnet. Kannst Du mir sagen, wo ich noch Eintragungen machen muss, um weitere Programe zu implementieren?

Viele Grüße

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“