Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

stan23
Beiträge: 617
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von stan23 » 07.08.2018, 09:10

EDIT:

Die fertige Platine ist hier zu bewundern:
Github: stan23/HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Hier sind noch Platinen zu bekommen:
viewtopic.php?f=7&t=45025



Hallo,

Jérôme hat gezeigt dass man den OBI-Wifi-Stecker zu einem HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI umbauen kann:
https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... -DN-R1_OBI

Leider finde ich in dem 100-Seiten-Mega-Thread keine weiteren Informationen wie ein Arduino Pro Mini da reingepfriemelt werden kann, und ehrlich gesagt habe ich keine Lust 11 Stück mit Kupferlackdraht zu löten :roll:

Da habe ich gestern Abend vor Langeweile spontan eine kleine Platine entworfen die anstelle der ESP-Platine eingebaut werden kann.

Das CC1101-Funkmodul passt auf die Rückseite:
HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI.png
Mir ist bewusst dass der ATmega und die Platine mehr kosten aus ein Pro Mini aus China, aber der Kupferlackdraht und ich werden keine Freunde.
So ist zudem auch die mechanische Stabilität gewährleistet, und es ist sogar etwas kleiner als die ESP-Trägerplatine.

Was meint ihr dazu? Habe ich irgendwas übersehen?
Zuletzt geändert von stan23 am 02.09.2018, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

deimos
Beiträge: 2982
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von deimos » 07.08.2018, 09:29

Hi,

du könntest dir überlegen den ATmega644PA zu nehmen, der ist günstiger als der ATmega328P (Warum auch immer).

Ist es Absicht, dass C1 und C2 beide 100nF haben?

Viele Grüße
Alex

stan23
Beiträge: 617
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von stan23 » 07.08.2018, 10:59

Danke für dein Feedback.
Bei Reichelt ist der ATmega328P mit 2,80 Euro billiger als der ATmega644PA mit 4,30 Euro.

Alle Abblockkondensatoren sind 100 nF, C1 und C2 jeweils am VCC-Pin. Meinst du ich brauche noch mehr oder andere Werte parallel?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

deimos
Beiträge: 2982
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von deimos » 07.08.2018, 11:16

Hi,

ah, stimmt, der 328P hat ja zwei VCCs. Ich habe mich etwas von der Position im Schaltplan verleiten lassen zu der Annahme, dass es ein Blockkondensator und einer für die Spannungsstabilisierung (z.B. 10uF) sein sollen. Wegen dem Funkmodul würde ich einen 10uF noch zusätzlich drauf packen.

Bei Conrad bekommt man den 644PA für unter 3 Euro. Bei Ali liegen die 644PA bei ca. 1,30USD, die 328P bei knapp 2USD (Bei Abnahme im 10er Pack)

Viele Grüße
Alex

hasenpups
Beiträge: 25
Registriert: 30.07.2018, 08:46

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von hasenpups » 07.08.2018, 12:04

Die Platine sieht echt gut aus. hast du schon eine Idee, wann du die Gerber Dateien bereitstellen kannst? Würde mich gerne als Tester melden und ein paar Platinen bestellen.

stan23
Beiträge: 617
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von stan23 » 07.08.2018, 12:59

Ok verstanden, die 10 uF mache ich mit drauf.

Dann will ich es mal ausdrucken und auf Pappe kleben und schauen wie es ins Gehäuse passt mit Funkmodul.

Und vielleicht sollte das Funkmodul zusätzlich zu den Löchern für die Stiftleiste noch längliche SMD Pads bekommen, damit man es auch plan auflöten kann.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 3217
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von jp112sdl » 07.08.2018, 16:18

Hattest du den OBI-Sketch eigentlich schon auf Funktion getestet?

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 617
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von stan23 » 07.08.2018, 17:05

Nein, du auch nicht?
Dann komme ich wohl doch nicht um den Kupferlackdraht herum, oder ich baue es auf ein Steckbrett.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 3217
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von jp112sdl » 07.08.2018, 17:09

Ich besitze einen solchen Zwischenstecker nicht. :)

VG,
Jérôme

t0mk
Beiträge: 37
Registriert: 08.08.2018, 20:13

Re: Umbau OBI-Wifi-Stecker zu HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1_OBI

Beitrag von t0mk » 08.08.2018, 21:05

Hallo zusammen,

ich habe den OBI-Sketch auf die HMSensor-CR2032-Platine von papa geflasht, die PINbelegung habe ich folgendermaßen angepasst:

Code: Alles auswählen

#define LED_PIN 14
#define CONFIG_BUTTON_PIN 15
#define RELAY_ON_PIN  16
#define RELAY_OFF_PIN 17
Das entspricht den herausgeführten PINs A0-A3 auf der Platine. Angeschlossen anstelle der originalen Steuerplatine im Wifi-Stecker passierte Folgendes:
1) beim 1. Mal gar nichts, außer, dass das Funkmodul (CC1101) heiß wurde. Ich hatte schon Angst irgendwas falsch angeschlossen zu haben, noch mal alles gecheckt und Spannung gemessen - alles passte.
2) beim 2. Mal konnte ich das Ganze mit meinem FHEM pairen, unter Nutztung des Tasters des Wifi-Steckers. Die Platine kriegt auch mit, wenn ich mit dem Taster das Relais schlaten will und ich kann über FHEM den On-/Off-Status der Platine verändern. Aber das Relais bekommt leider von alledem nichts mit, auch die LED bleibt aus. Genauso die LED in der Nähe des Tasters.

Leider sind meine Debugging-Möglichkeiten recht eingeschränkt, auch mit der AskSin-Programmierung hatte ich bis jetzt nicht viel am Hut. Habt Ihr eine Idee, was man noch ausprobieren könnte?

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“