Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

deimos
Beiträge: 2982
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von deimos » 28.08.2018, 14:30

Hi,

bei Kicad gibt es für viele SMD Bauteile Footprints mit dem Zusatz "Handsoldering", die verwende ich. Mit Pinzette lötest du die dann in Sekunden. (Ein Pad mit einem Tropfen verzinnen, dann mit der Pinzette das Bauteil in den heißen Tropfen reinschieben, andere Seite festlöten, ggf. nochmal das erste Pad nachlöten.)

Wenn du einen 1210 Footprint für ein 1206 Bauteil nimmst, dann ändert sich da nur die Höhe, nicht die Breite des Footprints (Wenn man sich die Pads links und rechts vorstellt). Dann wäre der Überstand dann jeweils oben und unten, aber nicht an der Seite. Dürfte komisch zum Löten sein, weil die Kontaktfläche ja eigentlich seitlich ist. Und 1210 ist wirklich riesig, da kann man ja fast auf bedrahtet wechseln.

Die Antenne wird so ziemlich sicher nicht klappen. Zum einen wg. dem bereits von Jerome angesprochenen Gegengewicht, zum anderen aber auch wegen der Schleife beim ISP Header, welche zum einen die Geometrie ändert und zum anderen partiell durch die Gnd-Fläche abgeschirmt ist.

Bei TI gibt es auch ein schönes PDF mit einigen Referenzantennen für 868MHz. Aber die sind schon recht groß und müssen an sich alleinstehend auf der Platine sein. Dadurch wird die Platine dann gleich wieder deutlich größer. Da nehm ich dann doch lieber den Draht. :wink:

Viele Grüße
Alex

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von Bratmaxe » 28.08.2018, 14:48

Okay.. vielen Dank erstmal.. ich gebe mich dann nochmal ans denken und arbeiten und werde mir mal ein Relais ordern, damit ich das an einem Arduino testen kann.
Gruß Carsten

jp112sdl
Beiträge: 3216
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von jp112sdl » 28.08.2018, 16:26

Hast du mal einen Prototypen gebaut ohne Burstdetektor, um mal zu schauen, ob keine Servicemeldung erscheint?
Ich hatte es ja kurz probiert, da war alles gut. Aber mal 2-3 Tage laufen lassen hab ich die Schaltung natürlich nicht.

VG,
Jérôme

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von Bratmaxe » 29.08.2018, 16:08

Hallo,

nein habe ich noch nicht, ich habe jetzt das Relais, Dioden, Kondensatoren etc. geordert und wollte dann das Ganze erst mal auf dem Steckboard testen, dann auch direkt mehrere Tage.

Die Platine habe ich nochmal überarbeitet, habe aber erstmal den ATMEGA328P runtergeschmissen und arbeite nur mit dem fertigen Arduino Board. Kondensator am CC1101 habe ich hinzugefügt. Habe das Ganze nun 1:1 ausgedruckt und werde mal testen ob das auch so in den Rauchmelder passt. die Problematik dabei ist, das man den Rauchmelder zum "Verschließen" um ein paar Grad (ca. 10°) drehen muss, und die hohen Bauteile (wie das Relais) müssen so platziert werden, das das trotzdem geht!

Gruß Carsten
Gruß Carsten

klassisch
Beiträge: 3461
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von klassisch » 29.08.2018, 20:34

Dann nimm statt des relais entweder einen optoKoppler oder ein PhotoMos Relay

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von Bratmaxe » 28.09.2018, 07:57

deltaac hat geschrieben:
26.09.2018, 08:52
Wird das Board denn noch weiterentwickelt?
Ich warte immer noch auf Bauteile, bin also noch dran, sollten jetzt aber mal langsam aus China eintreffen!
Werde hier auf jeden Fall bereichten, ob es klappt oder nicht...

Edit: 29.10.2018 - Anscheinend ist meine Bestellung untergegangen, oder liegt noch irgendwo, ich habe nun die Bauteile bei Ebay (DE) geordert und daher sollten diese nun bald eintreffen..

Edit: 22.11.2018 - Nun habe ich ENDLICH alle Bauteile und auch gestern noch die Platinen erhalten, ich hoffe das ich jetzt bald mal dazu komme zumindest einen Aktor fertig zu löten und zumindest einen Rauchmelder mal damit auszustatten! Es geht voran, aber langsam...
Gruß Carsten

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von Bratmaxe » 27.11.2018, 09:13

Endlich habe ich die Zeit gefunden (und alle Bauteile bekommen), so das ich die Platine erstmalig in Betrieb nehmen konnte.

Als erstes muss ich sagen, das ich natürlich noch keine Langzeiterfahrungen habe und das ich die Platine noch nicht zusammen mit dem Rauchmelder getestet habe. Das werde ich aber die nächsten Tage noch nachholen.

Meine Platine hat noch einen kleinen Fehler, beim Relais sind die Pads etwas zuweit auseinander, so das ich die beiden Pinne für die Spule etwas verbiegen musste, damit ich diese anlöten konnte. Zudem sind die Antennenanschlüsse des CC1101 nicht richtig, weswegen ich das Modul schief auflöten musste. Meine Platine habe ich mit 0,6mm Dicke bestellt, da ich befürchtete, das ich sonst zuwenig Platz habe im Rauchmelder. Sobald ich die Platine mal im Rauchmelder verbaut habe, werde ich hier noch eine Foto posten.

Als Sketch habe ich diesen hier verwendet:
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/blob/ ... BA-PCB.ino

Die auf der Platine eingesetzte Antenne funktioniert soweit ganz gut (kann sich aber noch drastisch ändern, wenn die Platine direkt am Rauchmelder verbaut wurde). Hier mal die RSSI Werte:
RSSI Aktor.jpg
RSSI
RSSI Aktor.jpg (12.23 KiB) 275 mal betrachtet
das CCU2GW0001 ist 2 Stockwerke weiter unten (also durch zwei Stahlbetondecken)
das CCU2GW0002 ist 2m Luftline entfernt
die NEQ1330351 (RM mit altem Funkmodul) ist im Keller also 3 Stockwerke weiter unten.
Die Werte sind aber etwas schlechter, als ein original Aktor im selben Zimmer. Aber ich denke für eine Onboard-Lösung ganz okay.
Und Nein ich habe keine Ahnung von RF-Technik und habe das einfach mal so probiert, da ich noch Platz auf der Platine hatte.

Hier noch ein Bild von dem fertigen Modul:
IMG-20181122-WA0007.jpg
Sobald ich die Korrekturen an der Platine vorgenommen habe und ich diese auch noch was testen konnte, kann ich die Dateien auch gerne freigeben (ich würde die ungern ungetestet und ohne einen längeren Erfahrungsbericht hier posten, nachher funktioniert irgendwas nicht sauber).
Gruß Carsten

jp112sdl
Beiträge: 3216
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von jp112sdl » 27.11.2018, 09:20

Bratmaxe hat geschrieben:
27.11.2018, 09:13
(ich würde die ungern ungetestet und ohne einen längeren Erfahrungsbericht hier posten, nachher funktioniert irgendwas nicht sauber).
Was jedoch auch von Vorteil sein kann, da anderen Leuten eventuelle Fehler vielleicht (schneller) auffallen, die man selbst übersieht.
Mit dem Hinweis "Ungetestet" oder "Alpha-Version".

Meine Projekte sind auch nie hochglanzpoliert und ich habe viel dazugelernt, weil mich andere Mitstreiter auf Stolperfallen, Fehler oder Optimierungen hingewiesen haben.
Das ist es auch, was ich an der Community und OpenSource Projekten so liebe.

VG,
Jérôme

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von Bratmaxe » 27.11.2018, 12:01

Da hast du natürlich Recht.

daher poste ich hier mal meine Schaltung + Board. Die ZIP-Datei enthält alle Dateien inkl. Gerber Files.
Erstellt wurde alles mit Eagle 7.6.0.
Ich habe meine im vorherigen Post genannten Fehler bereits korrigiert, kann aber nicht ausschließen, das noch weitere Fehler enthalten sind!

Daher ist die Platine als Alpha-Version 4 anzusehen.
CS-HM-SEC-SD-Bed-PCB.zip
Alpha 4
(98.29 KiB) 4-mal heruntergeladen
Schaltung.pdf
Schaltung
(19.99 KiB) 10-mal heruntergeladen
Board TOP.pdf
Board TOP
(39.2 KiB) 7-mal heruntergeladen
Board Bottom.pdf
Board BOTTOM
(40.46 KiB) 4-mal heruntergeladen

Edit:
Anbei noch die Stückliste:
10x 10µF Tantal Kondensator (3,30€ + 1,50€ Versand): https://www.ebay.de/itm/10x-Tantal-Kond ... 1227031492
1x Relais (1,00€ + 2,45€ Versand): https://www.ebay.de/itm/SMD-Miniatur-Si ... 2514058677
10x Diode (1,34€ + 2,00€ Versand): https://www.ebay.de/itm/1N4148-SMD-Diod ... 3171683437
20x Transistor (1,19€ + 1,99€ Versand): https://www.ebay.de/itm/20x-SMD-BCR108- ... 1228541669
1xCC1101 (2,62€): https://www.ebay.de/itm/CC1101-Wireless ... 2455136087
1x Arduino Pro Mini 3,3V 8Mhz (4,55€): https://www.ebay.de/itm/Pro-Mini-3-3V-8 ... 3093645576
Platine - 1,00€ - 5,00€/Stück
Zuletzt geändert von Bratmaxe am 04.12.2018, 13:59, insgesamt 6-mal geändert.
Gruß Carsten

stan23
Beiträge: 616
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steuerplatine für HM-SEC-SD Rauchmelder [Status: Entwicklung]

Beitrag von stan23 » 27.11.2018, 15:18

Ich glaube es ist sinnvoller das Schematic und Board als PDF zu drucken und zum Review einzustellen, das kann man wesentlich schneller öffnen/anschauen als Gerbers, auch von unterwegs.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“