Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Schalterrei
Beiträge: 103
Registriert: 05.01.2018, 17:26

Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von Schalterrei » 24.08.2018, 02:40

Hallo Freude der Automatisierung,

leider kommen bei uns noch recht alte Wasserzähler zum Einsatz: Techem Vario 3

Bild

Die Anzeige ist dermaßen klein, dass ich diese selbst kaum ablesen kann.
Nun stellt sich die Frage: Lässt sich dennoch die winzige Drehscheibe mit einem Impulsgeber irgendwie abgreifen? Hat das vielleicht schon jemand (erfolgreich) versucht?

Vielen Dank

klassisch
Beiträge: 3456
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von klassisch » 24.08.2018, 02:49

Kenne das Techem Gerät nicht. Was mit dem Ablesen des Sternrades geht:
viewtopic.php?f=31&t=35461

jp112sdl
Beiträge: 3168
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von jp112sdl » 24.08.2018, 06:46

Ist das nur der kleine rote Zeiger, der rotiert? Hui... das wird sehr schwer

VG,
Jérôme

dondaik
Beiträge: 10212
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von dondaik » 24.08.2018, 07:51

da das bild nicht zu öffnen isr oder im falschen format würde ich sagen das ffd die lösung auf stall.biz zu finden ist
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 3168
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von jp112sdl » 24.08.2018, 08:47

dondaik hat geschrieben:
24.08.2018, 07:51
da das bild nicht zu öffnen isr oder im falschen format würde ich sagen das ffd die lösung auf stall.biz zu finden ist
Bei mir wird das Bild ganz normal angezeigt...

VG,
Jérôme

dondaik
Beiträge: 10212
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von dondaik » 24.08.2018, 09:20

jetzt, wurde wohl geändert ...

das ist wohl ein (zwischen ?) - trinkwasserzähler... bei dem mico-rad würde ich mir einen tauglichen zwischenzähler dahinter setzen .. oder den hersteller fragen ob man den einsatz tauschen kann so das er EDV-tauglich wird....
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 3168
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von jp112sdl » 24.08.2018, 09:41

dondaik hat geschrieben:
24.08.2018, 09:20
jetzt, wurde wohl geändert ...
Ging gestern Abend schon 8)

VG,
Jérôme

dondaik
Beiträge: 10212
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von dondaik » 24.08.2018, 09:43

:-) dann hat chrome hier gepennt
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 3168
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von jp112sdl » 24.08.2018, 09:47

dondaik hat geschrieben:
24.08.2018, 09:43
:-) dann hat chrome hier gepennt
Das ist möglich :wink:

Aber zurück zum Problem: Ich würde auch einen eigenen Zähler (gibts ja auch schon mit Pulsausgang) hinter dem Zähler einbauen (lassen).
Dann hat man auch Ruhe und fängt nicht nach jedem Zählertausch an, nach einer neuen Lösung zu suchen. Meist kommen ja immer wieder andere Modelle zum Einsatz.

VG,
Jérôme

Schalterrei
Beiträge: 103
Registriert: 05.01.2018, 17:26

Re: Techem Vario 3 (Messkapselwasserzähler)

Beitrag von Schalterrei » 24.08.2018, 10:27

Hallo,

danke für eure Antworten! Die Lösung von stall.biz wird nicht funktionieren, da hier von einem drehenden Zeiger ausgegangen wird, der über einen Phototransistor abgefragt wird (Zeiger rot, Hintergrund weiß). Diese deutliche Absetzung ist bei dem Zähler jedoch leider nicht ausgeprägt.

Wenn es dafür keine OOTB Lösung gibt die zuverlässig funktioniert: Welchen Zwischenzähler könnt ihr empfehlen? Sind die von der Bauhöhe her ausreichend gering, dass ich diese noch hinter dem Zähler installieren lassen kann?

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“