HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Moonrider
Beiträge: 66
Registriert: 25.08.2017, 13:17

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von Moonrider » 09.04.2020, 13:23

1. Fehler gefunden. Der Stecker des Sensors auf der Platine war verpolt, so zeigte der Sensor immer mehr bei immer geringerem abstand an und ich war ständig über Max. Da hat wohl jemand in China den Steckersockel falsch gesteckt. Jetzt funktioniert er. Bleibt noch das Problem mit der Distanzanzeige.
So long

Marcus

Benutzeravatar
Moonrider
Beiträge: 66
Registriert: 25.08.2017, 13:17

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von Moonrider » 09.04.2020, 15:15

Keine Ahnung warum, aber jetzt geht auch die Distanzanzeige. alles läuft prima.
Unbenannt.JPG
So long

Marcus

jp112sdl
Beiträge: 5433
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von jp112sdl » 28.06.2020, 12:29

Habe dem Gerät mal noch die Temperaturkompensation spendiert.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

magnum1795
Beiträge: 41
Registriert: 13.05.2020, 17:56
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von magnum1795 » 01.07.2020, 15:55

@ jp112sdl

habe nun nochmals alles neu aufgebaut, jetzt aber den Maxsonar (auch wenn er um einiges Teurer ist) und auch einen DS18B20 mit angeschlossen. Nun sieht alles gut aus, Werte werden auch Richtig angezeigt. Das mit der Temperatur finde ich persönlich auch sehr gut. Vielen Dank dir nochmal für deine unermüdliche Arbeit, die du uns "Normalen" Usern Kostenlos zur Verfügung stellst. Ist leider in der heutigen Zeit nicht mehr so selbstverständlich. Bin nun noch dabei ein Gehäuse zu entwerfen und dann 3 D Drucken. Da ich die IBC Container mit einen Schwimmschalter zum automatischen Füllen (eigener Brunnen und extra Pumpe dazu) ausgestattet habe, ist die max. Füllhöhe nur noch 85 cm. Den Sensor setze ich daher gleich direkt oben auf den Container. 17mm Loch gebohrt und mit Cenusil abgedichtet.Hoffen wir mal das es nun einige Zeit (Länger) hält. Habe aber 4 Tanks in Reihe geschaltet, also alles gut. :lol:

PS: Was nun noch fehlt ist, das man diese Füllstände auch mit einer Handyapp (Android, wenn möglich TinyMatic) abrufen kann. In der WebUI ist es doch ziemlich umständlich. Momentan wird der Sensor ja noch nicht unterstützt.


Aufgebaut habe ich das ganze auf eine Platine von hier > https://github.com/ronnythomas/HB-Mini

Um den Deckel Dicht zu bekommen, verwende ich Teflonband, das ich oben ringsherum aufgelegt habe und den Deckel dann reingedrückt und angeschraubt habe. So sollte eine einigermaßen Dichtigkeit erreicht werden.

Ich hänge mal die .stl Dateien mit an. Vielleicht braucht sie ja jemand. :P
Ist mit 5 Volt miniNetzteil (https://www.ebay.de/i/164142524616?chn= ... TjEALw_wcB) und den MaxSonar Sensor (https://www.exp-tech.de/sensoren/entfer ... xsonar-ez4) und 2 Kabelverschraubungen (https://www.amazon.de/gp/product/B07KFC ... UTF8&psc=1) oder ähnliche, sowie 4x Schrauben 3 x 20 mm
Dateianhänge
cura 3.jpg
cura 2.jpg
cura 1.jpg
HB-UNI-Sen-LEV-US-Ober und Unterteil.zip
(125.17 KiB) 1-mal heruntergeladen
HB-UNI-Sen-LEV-US 2.jpg
HB-UNI-Sen-LEV-US.jpg

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“