Nachbau HM-Dis-WM55

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 09.12.2018, 16:37

Hallo.

Habe nur einen Port verfügbar. Com 5. Das passt auch.
Habe auch schon auf Seiten Windows geprüft.
Die Programmierung ist doch schon über den USB Port vom Mega 2560? Ich habe auch die kleinere Core Variante.

Holger

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 09.12.2018, 16:40

Ja, das wird über den USB Port programmiert.

VG,
Jérôme

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 09.12.2018, 16:43

Ok. Verstehe es nicht. Außer dem Upload muss ich ja eigentlich nichts machen. Kompilieren läuft durch. Einmal blickt TX auch kurz auf. Habe auch schon Google angestrengt aber nichts sinnvolles gefunden.
Gibt's eine andere Möglichkeit?

Holger

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 09.12.2018, 16:46

Hast du auch auf "Hochladen" geklickt? Du darfst nicht "Hochladen mit Programmer" wählen.

VG,
Jérôme

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 09.12.2018, 16:47

Nein rein nur hochladen.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 09.12.2018, 16:50

Hmm, Ok.
Um den Projekt-Thread hier nicht unnötig OT zuzumüllen, würde ich vorschlagen, du versuchst erstmal einen einfachen "Blink"-Sketch hochzuladen.
Wenn das klappt und es dann explizit nur mit dem Dis-WM55 Sketch Probleme gibt, können wir hier weitermachen.

VG,
Jérôme

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 09.12.2018, 22:25

Hallo,
habe meinen Fehler gefunden. Es lag am Taster, ich hatte wie hier den Taster mit Pin 13 verbunden, https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-RGB- ... _front.jpg.
Hochladen ging nun. Funktionieren tuts erst nicht.
Was ist den das für eine Brücke in dem zweiten Bild im ersten Beitrag?
Ich habe nun an 13 und GND einen Taster angeschlossen, jedoch scheint das Anlernen nicht zu klappen.
Wenn ich den Taster betätige geht die L LED vom Arduino aus.
Was habe ich da falsch gemacht.
Zudem geht das Display beim Start kurz an und geht dann wieder aus. Wenn ich den Reset drücke geht es auch kurz an bevor der Arduino neu startet.

Gruß Holger
Dateianhänge
Brücke.png

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 09.12.2018, 22:55

HolgerK hat geschrieben:
09.12.2018, 22:25
Hallo,
habe meinen Fehler gefunden. Es lag am Taster, ich hatte wie hier den Taster mit Pin 13 verbunden,
Hochladen ging nun. Funktionieren tuts erst nicht.
Was ist den das für eine Brücke in dem zweiten Bild im ersten Beitrag?
Ich habe nun an 13 und GND einen Taster angeschlossen, jedoch scheint das Anlernen nicht zu klappen.
Wenn ich den Taster betätige geht die L LED vom Arduino aus.
Was habe ich da falsch gemacht.
Zudem geht das Display beim Start kurz an und geht dann wieder aus. Wenn ich den Reset drücke geht es auch kurz an bevor der Arduino neu startet.

Gruß Holger
Gute Frage... evtl. noch irgendwo eine Brücke zwischen Taster / 13 und Reset?
Kanns mir sonst leider ganz und gar nicht erklären...

VG,
Jérôme

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 09.12.2018, 23:03

Hmm, ok.
Gibt's noch ein paar Bilder vom Aufbau von dem auf dem ersten Seite?
Will noch nicht aufgeben.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 09.12.2018, 23:12

Nein gibt es nicht.

Du hast dich bei der Verdrahtung hoffentlich an den Schaltplan gehalten und nicht an dieses Bild:
Bild

Ich habe die Reset-Leitung aufgetrennt (Leiterbahn mit Messer unterbrochen), um den Taster als Anlerntaster zu verwenden!
Der Draht ergäbe sonst technisch auch absolut keinen Sinn...

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“