HM-LC-Bl1-FM-2 Tasterlogic invertieren?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
RogerMS
Beiträge: 67
Registriert: 22.10.2017, 08:14

HM-LC-Bl1-FM-2 Tasterlogic invertieren?

Beitrag von RogerMS » 17.09.2018, 12:07

Hallo, ist es möglich beim HM-LC-Bl1-FM-2, also dem 2 fach Rollladenaktor, die Tasterlogic zu invertieren?
Also normal geben die Taster ja eine "1" ich bräuchte aber das der Aktor auf eine "0" reagiert.


Wenn das nicht geht, muss ich halt per Hardware invertieren. Ginge auch, aber per Software wäre schöner. :mrgreen:

Gruß Ralf

papa
Beiträge: 293
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: HM-LC-Bl1-FM-2 Tasterlogic invertieren?

Beitrag von papa » 17.09.2018, 12:21

Na klar einfach den InternalButton entsprechend konfigurieren:

Code: Alles auswählen

InternalButton<BlindType,LOW,HIGH,INPUT> btnup(sdev,1);
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

RogerMS
Beiträge: 67
Registriert: 22.10.2017, 08:14

Re: HM-LC-Bl1-FM-2 Tasterlogic invertieren?

Beitrag von RogerMS » 18.09.2018, 18:14

Super, danke für deine Info.

Da ich aber neu bin, ist es mir nicht gelungen, das um zu setzten.
Ich habe die Zeile viermal im Sketch ersetzt und die Ziffern hinten 1 bis 4 durchnummeriert.
(Für jede Taste einmal)
Leider meckert er dann beim compilieren rum.

Was habe ich falsch gemacht?

Danke
Ralf

papa
Beiträge: 293
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: HM-LC-Bl1-FM-2 Tasterlogic invertieren?

Beitrag von papa » 18.09.2018, 19:33

Bitte mal den Sketch hier einstellen. So kann ich da auch nichts sagen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

RogerMS
Beiträge: 67
Registriert: 22.10.2017, 08:14

Re: HM-LC-Bl1-FM-2 Tasterlogic invertieren?

Beitrag von RogerMS » 18.09.2018, 20:35

So, tuts.

Mit Semikolon statt Komma geht es nun. :D

Vielen Dank für deine Mühe. Super Arbeit. Komme mit dem nachbauen gar nicht nach. Und die Chinesen nicht mit liefern. :mrgreen:

Danke Ralf

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“