HM-Sen-RD-O Regensensor

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
harvey
Beiträge: 88
Registriert: 01.12.2013, 13:19

HM-Sen-RD-O Regensensor

Beitrag von harvey » 17.10.2018, 15:05

Hallo zusammen,
ich bastele gerade an einem (fast) reinen Regensensor, gibt es ja noch nicht so. Der könnte eventuell HM-Sen-RD-O kompatibel werden,
aber höchstwahrscheinlich kommen doch zuviele Konfigurations- und Ausgabewerte zusammen. Vielleicht auch ein
"kompatibler" und ein "komfortabler" Sketch ...

Zum Glück - vielen Dank! - gibt es ja Jèrôme und papa, die eine gigantische Leistung und Beispielflut vollbracht haben.

Also mit Teilen der Wetterstation und anderer habe ich diverses zusammen:
* Messung und Erkennung Regen (R-charge und Kondensator) - OK
* Steuerung PWM Heizung aus dem Sketch heraus (als Reaktion auf Regen bzw. Tau) - OK
* Erkennung Tau (habe ich mit DHT11 gemacht, bme280 würde auch gehen) - OK

Was ich mir noch vorstelle:
* "es ist eventuell neblig" = Tau zusätzlich zu "es regnet" melden ohne Prio (also Wert innerhalb berechnetem dewpoint)
* bei Tau nur "halb" heizen
* Taumessung optional, ebenso #define DHT oder #define BME
* Rückgabe A3-Messwert (+ Temperatur, Feuchte, Taupunkt, Heizungsleistung)
* Windgeschwindigkeit? (für Jalousie, Dachfenster ist mir die Richtung egal, aber nicht wwenn es Sturm gibt)
* Regenmenge (fehlt mir Messbecher/Kippe)
* LED-Anzeige Regen, Tau, Heizung (die LED im Regensensor passt nur suboptimal mit PWM-Steuerung zusammen)
* Sende-LED (es gibt wieder freie Pins, da keine komplette Wetterstation)
* Zeitpunkt, AB dem die Heizung anspringt (z.B. 15 min NACH Regenanfang ...)
* maximale Länge der Heizzeit (bei Dauerregen in Norddeutschland oder Nachtfrost muss die Heizung nicht dauernd an sein - Milliwatt Stromersparnis)

Wo es klemmt:
Also über eine CONFIG Änderung kann ich die Heizung ein/aus steuern, aber ist das der "richtige" Weg?
Sollte das nicht ein Aktor sein?
Mit Direktverknüpfung?
Also Teile aus RELAY-Aktoren verwenden?

Bin ich noch etwas ratlos, wie das geht. Channels???? Ich versuch mal weiter zu kommen.

Jedenfalls geht was voran, dank allen Vorarbeiten!

Wenn jemand Fragen hat, gerne!
Wenn jemand Vorschläge hat, gerne!

Wenn 99% fertig stelle ich den Sketch/Anschlussplan gerne bereit.

cu
Harvey

PS "könnte man" (TM) eine ListeTabelle erstellen, die etwa das festhält:
<eq Gerätebezeichnung> <max 3 Worte Beschreibung> <1:1 Nachbau oder eigen(device_model)> <wip/demo/not working/ready> <328p/664/stm>
ab und zu stolpere ich über einen netten Sketch, da steht dann nur etwa "measure = 255;" drin, weil es nur ein Test des bidcos-Protokolls ist.
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 40 Geräte

jp112sdl
Beiträge: 3167
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sen-RD-O Regensensor

Beitrag von jp112sdl » 17.10.2018, 15:56

Hi!
harvey hat geschrieben:
17.10.2018, 15:05
Wo es klemmt:
Also über eine CONFIG Änderung kann ich die Heizung ein/aus steuern, aber ist das der "richtige" Weg?
Nein.
harvey hat geschrieben:
17.10.2018, 15:05
Sollte das nicht ein Aktor sein?
Ja.
harvey hat geschrieben:
17.10.2018, 15:05
Mit Direktverknüpfung?
Ja.
harvey hat geschrieben:
17.10.2018, 15:05
Also Teile aus RELAY-Aktoren verwenden?
Genau.
Channel Type="SWITCH" ist hier dein Freund.

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“