UV Sensor für Batteriebetrieb - HB-UNI-Sen-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
spaceduck
Beiträge: 381
Registriert: 02.06.2010, 08:07

UV Sensor für Batteriebetrieb - HB-UNI-Sen-WEA

Beitrag von spaceduck » 20.10.2018, 19:34

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Bauanleitung für einen batteriebetriebenen UV Index Sensor für HM auf Basis des VEML6070. Die Wetterstation HB-UNI-Sen-WEA von Jérôme enthält genau diesen Sensor. Da ich aber bereits eine HM Wetterstation habe wäre der komplette Bau für mich overkill. Hat jemand bereits solch einen Sensor gebaut / entwickelt?

Wenn nicht, dann geht die Frage eigentlich direkt an Jérôme ;-)
Wenn ich bei der HB-UNI-Sen-WEA alle anderen Komponenten weglasse, d.h. es bleibt nur noch Arduino, CC1101 und VEML6070. Was sagt die Software zu dieser Modifikation? Bleiben die anderen Werte einfach auf Null oder sind Probleme zu erwarten?

Danke
Jan

jp112sdl
Beiträge: 2717
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: UV Sensor für Batteriebetrieb - HB-UNI-Sen-WEA

Beitrag von jp112sdl » 20.10.2018, 21:32

Hallo Jan,
spaceduck hat geschrieben:
20.10.2018, 19:34
Wenn ich bei der HB-UNI-Sen-WEA alle anderen Komponenten weglasse, d.h. es bleibt nur noch Arduino, CC1101 und VEML6070. Was sagt die Software zu dieser Modifikation? Bleiben die anderen Werte einfach auf Null oder sind Probleme zu erwarten?
ich habe es zwar nicht getestet, es dürfte jedoch keine Probleme geben.

VG,
Jérôme

spaceduck
Beiträge: 381
Registriert: 02.06.2010, 08:07

Re: UV Sensor für Batteriebetrieb - HB-UNI-Sen-WEA

Beitrag von spaceduck » 21.10.2018, 16:28

Hallo Jérôme,

danke, dann werde ich mal die Teile bestellen und alles ausprobieren. Bzgl. der Abdeckung für den Sensor habe ich mir überlegt ein altes EPROM zu schlachten und das Quarzglas Fenster (ist UV durchlässig) zu verwenden. Mal schauen ob ich das aus dem Chip rausoperieren kann.

Jan

cmjay
Beiträge: 512
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee

Re: UV Sensor für Batteriebetrieb - HB-UNI-Sen-WEA

Beitrag von cmjay » 21.10.2018, 16:46

ein altes EPROM zu schlachten und das Quarzglas Fenster (ist UV durchlässig) zu verwenden
Meine Rede: Irgendwann zahlt es sich doch mal aus, dass man all das alte antike Klump aufgehoben hat ... :mrgreen:
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

jp112sdl
Beiträge: 2717
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: UV Sensor für Batteriebetrieb - HB-UNI-Sen-WEA

Beitrag von jp112sdl » 21.10.2018, 16:47

Borosilikatglas geht im Allgemeinen.
Objektträger für Mikroskope bspw.
Oder mal ausprobieren... mit einem kleinen Sample-Sketch die Werte zyklisch anzeigen lassen und verschiedene verfügbare Gläser drüberhalten.
Wenn sich der Wert nicht (oder nur minimal) ändern, dann passts.

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“