Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
WernerSch
Beiträge: 65
Registriert: 23.01.2018, 09:12

Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von WernerSch » 07.11.2018, 07:11

Hallo

ich habe jetzt den zweiten Sensor mit BME280 und einen MAX44009 aufgebaut. Funktioniert alles super aber ich habe gemerkt dass das Sendeintervall nicht richtig funktioniert. Der erste stand auf 180 und ich dachte er sendet auch alle 3 Minuten. Aber meistens sind das zwischen 15 und 20 Sekunden mehr. Genau habe ich es nicht ausgewertet, Der zweite sendet alle 5 Minuten oder sogar mehr egal was ich in der Webui einstelle. Ob 120 oder sogar bei 60 Sekunden. Es wird auch ewig die Konfiguration nicht übertragen. Erst wenn ich den Configtaster drücke.

Was ist da falsch?

Gruß
Werner

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von jp112sdl » 07.11.2018, 07:19

Hallo Werner,
WernerSch hat geschrieben:
07.11.2018, 07:11
Es wird auch ewig die Konfiguration nicht übertragen. Erst wenn ich den Configtaster drücke.
Das ist ein korrektes Verhalten. So arbeiten teilweise auch originale HomeMatic Sensoren.
Temperatursensoren übermitteln ihre Werte nur per Broadcast und gehen gleich wieder in den Sleep-Mode.
WernerSch hat geschrieben:
07.11.2018, 07:11
Der erste stand auf 180 und ich dachte er sendet auch alle 3 Minuten. Aber meistens sind das zwischen 15 und 20 Sekunden mehr.
Das liegt an der Gangungenauigkeit des Timers.
Benötigst du den Wert exakt präzise alle 180 Sekunden?

VG,
Jérôme

WernerSch
Beiträge: 65
Registriert: 23.01.2018, 09:12

Re: Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von WernerSch » 07.11.2018, 09:01

Hallo Jerome

nicht exact aber so ungefähr sollte es stimmen. Beim ersten würde es passen mit ca. 3 Minuten. Da habe ich in der Webui auch nichts geändert an den 180 Sekunden

Aber 5 1/2 Minuten beim zweiten sogar wenn ich in der Webui 60 oder 120 Sekunden einstelle? Kann ich da was mit dem Seriellen Monitor checken?

Gruß
Werner

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von jp112sdl » 07.11.2018, 09:09

Du verwechselst das aber nicht mit dem Zeitstempel in der WebUI unter "Status und Bedienung"?
Das ist nämlich der Zeitpunkt der letzten Änderung. Es wird dort nicht angezeigt, wann die letzte Übertragung stattgefunden hat.

Heißt: Ändert sich 5 Stunden nichts an den Werten (auch wenn diese brav alle 3 Minuten gesendet werden), steht dort ein 5 Stunden alter Zeitstempel.

VG,
Jérôme

WernerSch
Beiträge: 65
Registriert: 23.01.2018, 09:12

Re: Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von WernerSch » 07.11.2018, 14:19

Hallo Jerome

nein ich sehe das in iobroker. Ich habe die SQl Datenbank bei den beiden Sensoren so eingestellt das er mir alle Daten speichert die kommen und nicht nur die bei einer Änderung.

Ich habe vorhin bei dem zweiten (5 1/2 Minuten) mal die Stromaufnahme gemessen. Im Display habe ich gesehen das auch nur ca. alle 5 1/2 Minuten mal der Strom kurz hoch geht. Obwohl ich gestern abend 60 oder 120 Sekunden eingestellt habe.


Gruß
Werner

WernerSch
Beiträge: 65
Registriert: 23.01.2018, 09:12

Re: Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von WernerSch » 07.11.2018, 21:02

Hallo Jerome

ich habe das update vom Addon hochgeladen und die Software nochmal neu aufgespielt. Jetzt scheint es zu gehen.
Seltsam.
Falls sich was ändert melde ich mich wieder

Gruß
Werner

TomMajor
Beiträge: 455
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sendeintervall beim HB-UNI-Sensor1 von Tom Major

Beitrag von TomMajor » 08.11.2018, 09:59

Hallo Werner,

- ich hatte vor ca. 10 Tagen die Payload des Unisensors um ein Byte erweitert (Dig. Eingang), dafür war auch eine Änderung des Addons nötig. Das heisst der aktuelle sketch und das Addon müssen zusammen passen, nur eins von beiden upzudaten wird zu Problemen führen.


- Wie im Sketch nach der Stelle

Code: Alles auswählen

Message::init(21, msgcnt, 0x70, BCAST, t1, t2);
in den Kommentaren geschrieben, wenn man das BCAST da so lässt:

Code: Alles auswählen

// BCAST: ohne ACK zu Erwarten, Standard für HM Sensoren.
// LazyConfig funktioniert nicht, d.h. eine anstehende Conf.Änderung von der CCU muss durch den Config Button am Sensor übernommen
// werden!!
Wenn man es in BIDI|WKMEUP ändert:

Code: Alles auswählen

// BIDI|WKMEUP: erwartet ACK vom Empfänger, ohne ACK wird das Senden wiederholt
// LazyConfig funktioniert, d.h. eine anstehende Conf.Änderung von der CCU wird nach dem nächsten Senden übernommen. Aber erhöhter
// Funkverkehr wegen ACK

- Korrektur der Gangabweichung der WDT Frequenz (für das Sleep Timing zuständig - falls kein 32kHz Quarz verwendet wird)
https://github.com/TomMajor/AskSinPP_Ex ... T_Frequenz

Damit bekommt man ziemlich genaue Sendeintervalle hin. Wie gesagt, mit BCAST muss zwingend der Taster gedrückt werden falls die Config über das WebUI geändert wird.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“