Übersicht - "AskSinPP"

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von jp112sdl » 10.04.2020, 18:39

emil70 hat geschrieben:
10.04.2020, 18:31
Verstehe ich das Richtig, das nun beim einschalten A0 und A1 gebrückt werden?
Nein, der Relaisausgang ist Pin 5
https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... R1.ino#L33

Der hat im EIN-Zustand HIGH Pegel und im AUS-Zustand LOW Pegel.

Die Brücke zwischen A0 und A1 ist einzubauen, wenn der Relaisausgang invertiert werden soll (EIN = LOW, AUS = HIGH)

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 190
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von emil70 » 10.04.2020, 20:05

Danke für die Erklärung

Dann bringt mir das aber so nix. Bei dem alten Hörmanantrieb ( 20 Jahre) muss die 0 Volt vom Anschluss 20 an Anschluss 21 gebrückt werden.

Wenn ich an Pin 5 das Kabel von Anschluss 21 mache und an GND das Kabel von Anschluss 22 oder auch nur das Kabel von Anschluss 21 machen geht es nicht

Oder muss das anders verkabelt werden??
Dateianhänge
Hörmann.PNG
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von jp112sdl » 10.04.2020, 20:44

emil70 hat geschrieben:
10.04.2020, 20:05
Wenn ich an Pin 5 das Kabel von Anschluss 21 mache und an GND das Kabel von Anschluss 22 oder auch nur das Kabel von Anschluss 21 machen geht es nicht
Dann kannst du nur hoffen, dass dein Arduino noch funktioniert.
Bei meinem Hörmann liegen am Impulseingang im Leerlauf 24V an

Du musst dann schon noch ein Relais anschließen.

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 323
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von Psi » 10.04.2020, 20:47

Oder n MOSFET :-)
Ich hatte vor längerem mal ein Gespräch mit jemandem der n esp einsetzt. Ich versuche mal raus zu finden wer das war

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von jp112sdl » 10.04.2020, 21:02

Dann wohl eher ein Optokoppler. Aber ich wollt es so einfach wie möglich halten :roll:

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 323
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von Psi » 10.04.2020, 21:11

Optocoupler... Natürlich 😁 und nicht wirklich schwierig, gibt sogar ne Platine dazu... 👍🏼

https://github.com/psi-4ward/HM-LC-Dim1PWM-LinearPWM

emil70
Beiträge: 190
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von emil70 » 11.04.2020, 19:51

Danke für die Hilfe und Info

Ein Relais wollte ich eigentlich vermeiden

Bedeutet aber auch, es gibt kein Sketch wo man ein Signal durchschleifen kann?
gruß emil70

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 323
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von Psi » 11.04.2020, 20:11

Was meint signal durchschleifen? Ein oprokoppler schaltung besteht aus 2 Bauteilen, das ist noch vertretbar :-)

jp112sdl
Beiträge: 5064
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal
Kontaktdaten:

Re: Übersicht - "AskSinPP"

Beitrag von jp112sdl » 11.04.2020, 21:39

emil70 hat geschrieben:
11.04.2020, 19:51
kein Sketch wo man ein Signal durchschleifen kann?
Du vermischst gerade Hardware mit Software!
Ein Sketch kann nicht richten, was die Hardware nicht leistet

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“