HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

opossum
Beiträge: 82
Registriert: 01.01.2018, 12:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von opossum » 13.06.2020, 16:20

Hallo,
vielen Dank für die Antwort. Ich nehme mal den Sketch, der in der anderen Textdatei enthalten ist, vielleicht geht es dann, melde mich.

Viele Grüße
Egbert

opossum
Beiträge: 82
Registriert: 01.01.2018, 12:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von opossum » 13.06.2020, 16:34

Hallo, Jerome,

jetzt hat es geklappt, alle 7 Channels sind da. Konnte auch ohne Probleme anlernen. In der RaspberryMatic sehe ich jetzt unter Status folgendes:
Unbenannt.JPG
Es sind jetzt noch keine Sensoren angeschlossen, ist das so korrekt?

jp112sdl
Beiträge: 5433
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 13.06.2020, 16:59

opossum hat geschrieben:
13.06.2020, 16:34
Es sind jetzt noch keine Sensoren angeschlossen, ist das so korrekt?
Naja die Spannung sollte wenigstens angezeigt werden.
Aber vlt. kann dir der Technikkram-Support da weiterhelfen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

opossum
Beiträge: 82
Registriert: 01.01.2018, 12:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von opossum » 13.06.2020, 17:17

Hallo, Jerome,

habe es gefunden, es war die falsche Addon-Version installiert. Habe jetzt die 2.6 auf RaspberryMatic installiert, jetzt kommen auch Werte. Ich hatte vorher die 2.25 installiert, damit läuft es nicht. :roll:

MS24779
Beiträge: 45
Registriert: 18.04.2015, 15:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von MS24779 » 13.06.2020, 19:20

Ich hatte auch div. Sensoren (alle V1.2) und auch so meine Probleme. Bei mir war der Timer-Chip auf dem Sensor das Problem. Bei den Problemfällen war ein NE555 verbait, welchem die 3,3V zu wenig waren.

Kaheti
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2018, 18:56
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: 51491 Overath
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von Kaheti » 18.06.2020, 22:02

Mittlerweile habe ich 3 Sensoren von verschiedenen Lieferanten , die alle laut Beschreibung zwischen 3,3 V und 5 Volt funktionieren sollten.
Bei allen ist aber der NE555 verbaut. Bei allen ist der LDO durch einen 0 Ohm Widerstand ersetzt.
Da ich keine Lust hatte einen Reklamations / Rücksende- Zirkus zu veranstalten, habe ich für 1,05 € / Stk mir die TL555C besorgt und anstelle der NE555
eingelötet. Danach funktionieren alle Sensoren problemlos.
Der Nachbau war, dank der ausführlichen Bescheibung von Jérôme, kein Problem.
Mir war durch die im Forum vorhandenen Berichte, zu nicht den funktionierenden Sensoren, das Problem bekannt.

VG
Kaheti

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“