HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 464
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.06.2019, 17:37

Ach so ist das. Dann muss das rechnerische Ergebnis des Spannungsteilers (1.053V) nirgendwo berücksichtigt werden. Wichtig ist halt nur, dass man nicht über Vref kommt. Danke für den Hinweis.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 07.06.2019, 17:40

Genau.
Einfach wie in der Anleitung beschrieben alles zusammenbauen und auch unbedingt die Kalibrierung durchführen.
Anpassungen am Sketch sind nicht notwendig.

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 464
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.06.2019, 19:01

Ups, da haben wir wohl aneinander vorbei geschrieben. Ich meinte den Spannungsteiler für die Messung der Versorgungsspannung. Ich nutze keinen LDO und habe eine 3V Versorgungsspannung.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 07.06.2019, 21:58

Du kannst hier: https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... ST.ino#L83
statt der 0 eine Referenzspannung in mV angeben.
Oder statt BatterySensorUni den BatterySensor nutzen und auf die interne Messung zurückgreifen.
Bin zurzeit kaum am Rechner.

VG,
Jérôme

jensus11
Beiträge: 109
Registriert: 12.01.2014, 20:39

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jensus11 » 07.06.2019, 22:01

Hi,
ich habe mir eine Platine HB-UNI-SEN-WEA besorgt und die mit Alex Hilfe(danke für die Unterstützung) zum Moist umgebaut.
Das AskSinPP ist in der neusten Master installiert. Sketch ist auch aktuell und angepasst.
Des Weiteren nutz ich Raspberrymatic in der aktuellsten Version sowie JP-HB Addon in 2.7.

Der Zusammenbau und das installieren und flashen hat ohne weitere Probleme funktioniert.
Was nicht klappt ist, das mir die richtige Spannung angezeigt wird.
Immer steht in der WebUI 3.3V anstatt mindestens 6V.
Die Feuchte klappt hervorragend. Die habe ich kalibriert.
Was noch komisch ist das die Feuchte mir nicht in PocketControl oder ioBroker angezeigt wird.

Jemand ne Idee oder nen Tipp?

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 07.06.2019, 22:08

jensus11 hat geschrieben:
07.06.2019, 22:01
Immer steht in der WebUI 3.3V anstatt mindestens 6V.
Dann hast du vielleicht beim Spannungsteiler was falsch verdrahtet.
jensus11 hat geschrieben:
07.06.2019, 22:01
Was noch komisch ist das die Feuchte mir nicht in PocketControl oder ioBroker angezeigt wird.
ioBroker geht bei mir. PocketControl kenne ich nicht.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2019-06-07 um 22.08.33.png

VG,
Jérôme

jensus11
Beiträge: 109
Registriert: 12.01.2014, 20:39

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jensus11 » 07.06.2019, 22:18

Ist eine Handyapp. Nutzt du keine?
Spannungsteiler?
Dateianhänge
IMG_6380.jpg
IMG_6377.jpg
IMG_6376.jpg
IMG_6375.jpg

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 07.06.2019, 22:23

jensus11 hat geschrieben:
07.06.2019, 22:18
Nutzt du keine?
Nein. Hab iPhone und nutze Apples eingebautes HomeKit.
jensus11 hat geschrieben:
07.06.2019, 22:18
Spannungsteiler?
Da müsste ich mir erstmal wieder die Stromlaufpläne anschauen... ist grad zeitlich nicht drin.
Den V4 Branch der AskSinPP nutzt du aber?

VG,
Jérôme

jensus11
Beiträge: 109
Registriert: 12.01.2014, 20:39

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jensus11 » 07.06.2019, 22:35

Ja ganz genau. Die wurde dich einfach unter sketch-Bibliotek einbinden-.zip hinzufügen eingefügt oder?
https://github.com/pa-pa/AskSinPP von dort habe ich die als zip geladen.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 07.06.2019, 22:52

Ach so, ja master ist schon ganz richtig. Ich glaub da war noch ne Änderung mit dem Channel Count, die nicht im V4 drin ist.

Bin da grad gedanklich völlig raus :roll: :mrgreen:

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“