HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 2593
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 09.04.2019, 10:17

mawi4de hat geschrieben:
09.04.2019, 10:10
Kann von euch jemand sich das Skrip ansehen ob es Fehler enthält?

Code: Alles auswählen

destinationobj.State(bat.State());
ist falsch.
bat ist ein einfacher String.


Machs mal so:

Code: Alles auswählen

integer bat = dom.GetObject(ID_CHANNELS)).Get("HB-UNI-Sen-CAP-MOIST JPCAPM0003:1").DPByHssDP("HUMIDITY").Value();
dom.GetObject("Rasen").State(bat.ToString(0));
Desweiteren finde ich das Get("HB-UNI-Sen-CAP-MOIST JPCAPM0003:1") gefährlich, weil dein Skript nicht mehr funktioniert, wenn du das Gerät mal umbenennen solltest. Ich würde es deshalb eher so machen:

Code: Alles auswählen

integer bat = dom.GetObject("BidCos-RF.JPCAPM0003:1.HUMIDITY").Value();
dom.GetObject("Rasen").State(bat.ToString(0));

VG,
Jérôme

mawi4de
Beiträge: 38
Registriert: 11.06.2016, 21:53

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von mawi4de » 09.04.2019, 10:50

Hallo,

vielen dank für deine Hile, werde das Skript ändern und testen.

EIne Frage habe ich noch zu meiner Variablen "Rasen" Ich habe die Variable auf die Startseite der WebUI gelegt um mir den ausgelesen Wert anzuzeigen. Wenn ich das geänderte Skript unter Skript testen ausführe, wird mir der Wert aus der Variablen dann auf der Startseite angezeigt, oder muss ich das Skript in einem Programm ausführen?

jp112sdl
Beiträge: 2593
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 09.04.2019, 10:55

mawi4de hat geschrieben:
09.04.2019, 10:50
oder muss ich das Skript in einem Programm ausführen?
Ja, das Skript muss ja unbeaufsichtigt ausgeführt werden, damit die Variable immer mit dem aktuellen Wert befüllt wird.

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 120
Registriert: 02.12.2017, 13:47

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von emil70 » 13.04.2019, 15:37

Ich bau mir den auch gerade nach und stehe vor einem Problem

Spannung RAW zu GND sind 4,46 Volt
Spannung A3 zu GND sind 3,28 Volt Widerstand 470kOhm von RAW zu A3
Spannung GND zu Pin6 sind 2,99 Volt Widestand von A3 zu Pin6 100k Ohm

Aus Pin 5 sollte doch die Spannung zum Sensor kommen oder nicht?
Bei mir sind da 0 Volt dran

Monitorausgabe

Code: Alles auswählen

AskSin++ V3.1.1 (Apr 13 2019 15:16:00)
Address Space: 32 - 79
CC init1
CC Version: 14
 - ready
Bat: 0
ID: F31101  Serial: JPCAPM0001
*LOW BAT Limit: 22
*Wake-On-Radio: 0
*Sendeintervall: 30
Config changed List1
*HIGHValue (#1): 830
*LOWValue  (#1): 420
+Sensor    (#1) V: 801
+Humidity  (#1) %: 8
+Battery   (#1) V: 0
<- 0E 01 84 70 F31101 00
Getestet mit 2 Sensoren v1.2

ich nutze die HB-UNI-Bat Platine

Was läuft hier falsch?

Edit: Angeschlossen laut wiring2.png
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 2593
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 13.04.2019, 21:54

Hi,
emil70 hat geschrieben:
13.04.2019, 15:37
Aus Pin 5 sollte doch die Spannung zum Sensor kommen oder nicht?
Bei mir sind da 0 Volt dran
ja, aber reagiert dein Multimeter schnell genug?
Die Spannung liegt nur während des Messvorgangs für ca. 600ms an.

Mich irritiert

Code: Alles auswählen

Bat: 0
da schon viel mehr...

emil70 hat geschrieben:
13.04.2019, 15:37
ich nutze die HB-UNI-Bat Platine
Meinst du die HB-UNI-SEN-BATT ? https://github.com/alexreinert/PCB/blob ... N-BATT.pdf
LED2 darfst du dann aber nicht bestücken.

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 120
Registriert: 02.12.2017, 13:47

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von emil70 » 13.04.2019, 22:58

Hallo Jérôme

Danke für deine Antwort

Ich nutze die Platine von Ronny https://github.com/ronnythomas/HB-UNI-Bat

Ob mein Multimeter schnell genug reagiert kann ich nicht sagen. Dachte die Spannung wird immer augegeben.

Die getestete sensoren sind die https://www.ebay.de/itm/Kapazitiver-V1- ... 2749.l2649 und die https://www.ebay.de/itm/1pc-Kapazitiver ... 2749.l2649.

Hoffe nicht, das es die falschen sind

Was sollte anstelle

Code: Alles auswählen

Bat: 0
da stehen?
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 2593
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 13.04.2019, 23:13

Dort sollte die gemessene Batteriespannung stehen.

Da Ronny sein Platinenlayout unter Verschluss hält und ich keinen Einblick habe, wie es aufgebaut ist, kann und möchte ich keinen weiteren Support diesbezüglich leisten.
Ich würde dich daher bitten, mit ihm direkt Kontakt aufzunehmen.

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 120
Registriert: 02.12.2017, 13:47

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von emil70 » 14.04.2019, 09:57

Hallo Jérôme

Da du ja geschrieben hast, das die Spannung nicht dauerhaft aus Pin 5 kommt. Habe ich das nochmal nachgemessen.

Spannung fließt kurzeitig nach drücken des Resetknopfes. Somit sollte das doch in Ordnung sein

Jetzt wäre noch das Problem mit der nicht angezeigten Batteriespannung.

Ich habe schon 6 Platinen von Ronny am laufen, als HB-UNI-Sensor1. Dort wird die Batteriespannung angezeigt.

Wie wird den in deinem Sketch die Batteriespannung ermittelt?
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 2593
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von jp112sdl » 14.04.2019, 10:11

Mittels Spannungsteiler R2/R3 an A3.

Code: Alles auswählen

#define BATT_EN_PIN        6
#define BATT_SENS_PIN      A3
...
typedef AskSin<LedType, BatterySensorUni<BATT_SENS_PIN, BATT_EN_PIN, 0>, RadioType> BaseHal;
Bild

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 120
Registriert: 02.12.2017, 13:47

Re: HB-UNI-Sen-CAP-MOIST

Beitrag von emil70 » 14.04.2019, 10:48

Ok. Hatte ich auch so rausgelesen.

An A3 kommen 3,26 Volt an
An 6 kommen 2,98 Volt an

An A2 liegt 0 Volt an, da ist aber auch nix angeschlossen

direkt am Arduino gemessen
gruß emil70

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“