Adafruit Feather M0 mit RFM69HCW

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
DeepCore
Beiträge: 12
Registriert: 31.12.2013, 13:43
Wohnort: Niedersachsen

Adafruit Feather M0 mit RFM69HCW

Beitrag von DeepCore » 14.11.2018, 13:26

Hallo zusammen!

Ich habe mit einem CC1101 den Panik-Handsender erfolgreich nachbauen und mit der CCU (RaspberryMatic) verknüpfen können.

Nun, obwohl ich beruflich aktuell mehr als ausgelastet bin, schwebt mir ein kompakteren Aufbau auf Basis der Adafruit Feather M0 vor.
An den Feathers finde ich die LiPo-Ladeschaltung toll und das kleine Board mit dem integrierten Radio-Modul.

Hat jemand von euch schon damit Erfahrungen gemacht?

Mein Hauptproblem ist, die ganzen Zusammenhänge in der AsksinPP Bibliothek zu verstehen. C/C++ verstehe ich, nur mit den Templates stehe ich immer noch etwas auf Kriegsfuss.

Das Radio-Modul ansteuern kriege ich hin, aber wie das Asksin-Protokoll genau geht, habe ich noch nicht entdeckt. Und wie ich das Radio-Modul dann in AsksinPP eingebaut kriege weiss ich auch nicht.

Herzliche Grüße an die Macher!

Philippe

deimos
Beiträge: 2983
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Adafruit Feather M0 mit RFM69HCW

Beitrag von deimos » 14.11.2018, 13:41

Hi,

da fehlt nicht nur der Code für das Radio-Modul, da fehlt auch die Unterstützung für den Mikrocontroller, das dürfte daher eine größere Operation werden.

Fur das Radio-Module musst du "nur" eine eigene Implementierung der Radio Klasse bauen (radio.h), die kann dann in den Templates bei den Sketchen entsprechend angegeben werden.

Viele Grüße
Alex

papa
Beiträge: 340
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Adafruit Feather M0 mit RFM69HCW

Beitrag von papa » 14.11.2018, 14:29

Wenn es nur um den kompatkten Aufbau geht, kannst Du auch hier mal schaun:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,73954.0.html

Für eine Protierung auf eine andere CPU muss es zwingend eine Arduinoumgebung für diese geben. Dann sollte es eigentlich ganz gut gehen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

DeepCore
Beiträge: 12
Registriert: 31.12.2013, 13:43
Wohnort: Niedersachsen

Re: Adafruit Feather M0 mit RFM69HCW

Beitrag von DeepCore » 28.11.2018, 18:29

Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass das CC1101 Radio-Modul das Data Whitening nach IBM macht und die RFM69 machen es nach CCITT.

CCITT: Datenpaket wird byte-weise verarbeitet
IBM: Datenpaket wird bit-weise verarbeitet

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“