Welche Batterien für Handsender?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
heidepower
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2018, 20:32

Welche Batterien für Handsender?

Beitrag von heidepower » 03.01.2019, 21:33

Hey, wie sind die Erfahrungen mit verschiedenen Battarietypen bezüglich der lebensdauer?

Ich würde gerne einen 2 kanal Wandtaster nachbauen und weis nicht welche Battarie/Battarien ich verweden soll.

CR2032 wäre jetzt mein Favorit, spricht da was dagegen, wie lange haltet mir die Battarie?

2x1,5V AA oder AAA will ich nicht verweden, ist mir zu groß!

Grüße Dennis

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 4856
Registriert: 08.12.2012, 15:53
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Welche Batterien für Handsender?

Beitrag von Roland M. » 03.01.2019, 22:22

Hallo Dennis,
heidepower hat geschrieben:
03.01.2019, 21:33
2x1,5V AA oder AAA will ich nicht verweden, ist mir zu groß!
Dann ist die Antwort wohl eindeutig: Nimm die größten Batterien, die Platz haben! :)

Du brauchst nur Spezifikationen ansehen und den Energieinhalt ausrechnen, um zu entscheiden:

LR44: 155 mAh * 1,5 V = 0,23 Wh
CR2032: 230 mAh * 3V = 0,69 Wh
Micro/AAA: 1300 mAh * 1,5 V = 1,95 Wh
Mignon/AA: 2399 mAh * 1,5 V = 4,35 Wh

Ich habe einen HM-SCI-3-FM umgerüstet, weil mit der CR2032 im Durchschnitt nur rund 6000 Schaltungen (per Spezifikation und auch real) möglich sind.
Mit 2 x AA liegt der Zähler derzeit auf knapp 110000 Schaltungen... ;)


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten
2. CCU2 per VPN mit ~30 Geräten
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

klassisch
Beiträge: 3459
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Batterien für Handsender?

Beitrag von klassisch » 04.01.2019, 01:33

Laut Energizer http://data.energizer.com/pdfs/lithiumcoin_appman.pdf ist die größte gebräuchliche Lithium Knopfzelle CR2450 http://data.energizer.com/pdfs/cr2450.pdf . Die sind in manchen Geräten als Backup Batterien. In Zeitschaltuhren von Theben habe ich die schon als Gangreserve gesehen (und ersetzt) aus denen man bei Entladung bis 2V ca. 620mAh, also ca.1860mWh rausquetschen kann. Die sind auch noch gut zu bekommen, wobei ich bei Lithium Primärbatterien und Knopfzellen Energizer bevorzuge.
Für CR2450 gibt es auch Batteriehalter https://www.reichelt.de/knopfzellenclip ... stct=pol_3 ; https://de.aliexpress.com/wholesale?&Se ... der+cr2450

Ferner gibt es noch AAAA https://de.wikipedia.org/wiki/Mini_(Batterie) (Mini Batterie) http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... __AAAA.PDF ; http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... 0_1_5V.pdf denen irgendetwas zwischen 700mWh und 900mWh pro Stück zugesprochen wird - bei Entladung auf 0.8V) und die gerüchteweise in manchen 9V Blockbatterien stecken soll https://www.google.com/search?q=9V+blockbatterie+AAAA . Ob das stimmt weiß ich nicht. Ich kenne 9V Blockbatterien mit quaderförmigen und solche mit zylinderförmigen Zellen. Ob die Zylinderzellen AAAA sind, habe ich nicht selbst nachgemessen. Aber dazu https://www.youtube.com/watch?v=-O3qq6PDPwM
Ansonsten gibts die AAAA bei den üblichen Händlern https://www.idealo.de/preisvergleich/Ma ... A+Alkaline
Bei Batteriehaltern wird es dünner. Man findet Einzelkontakte, https://www.conrad.de/de/Search.html?se ... 5%1Fc14720

Wahrscheinlich bekommt man eher eine CR2450 als zwei AAAA unter.

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 492
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Welche Batterien für Handsender?

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 04.01.2019, 09:41

Ich möchte noch die CR2 und die etwas größere CR123 ins Rennen werfen. Ich nutze diese ganz gerne bei Temperatursensoren. Die halten "ewig".

Alternativ, sofern Platz (tiefe UP Dose) vorhanden ist, wäre ein kleines Netzteil eine gute Alternative.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

klassisch
Beiträge: 3459
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Batterien für Handsender?

Beitrag von klassisch » 04.01.2019, 09:52

CR123 nutze ich auch gerne. Habe gerade kürzlich einen 433MHz PIR BWM von 9V auf CR123 umgestellt. Bei dem Exemplar hat der Spannungsregler wohl einen Schuß und ständig die Batt leergesaugt.
Aber wenn in der gedachten Anwendung zwei AAA schon zu groß sind, dann wirds für eine CR123 kaum reichen?
Netzteil braucht ähnlich Platz wie die CR123 und oft hat man in Schalterdosen kein "N". War zu Glühlichtzeiten kein Thema, bei LEDs schon. Ok, man könnte versuchen mit einem Eltako Grundlastelement den Eigenbedarf "abzuleiten".

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“