HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

papa
Beiträge: 339
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von papa » 05.07.2019, 11:30

jp112sdl hat geschrieben:
05.07.2019, 09:56
Ok, aber die Radio.h aus V4 entspricht dennoch (noch) nicht dem master !? 8)
Habe mit master-Branch den Sketch geflasht - jetzt ist wieder nach der 1. Message schluss und es kommt nix mehr an.
Anschließend mit dem V4 - da gehts.
Hm - bist Du Dir sicher, dass es im Master nicht ging. Da ist doch gar kein Unterschied.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

jp112sdl
Beiträge: 3214
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von jp112sdl » 05.07.2019, 14:07

War mein Fehler. Hatte den master noch nicht vom upstream gepullt. :roll:
Wenn man's nur mit'm halben A... zwischen Tür und Angel macht :roll:
Jetzt klappts auch mit der master Version...

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 05.07.2019, 18:53

Ich habe mein Glück nun auch versucht, in der Hoffnung, dass der DC runter geht.
V4 herunter geladen und entpackt, Addon von 2.7 auf 2.8 geändert, die alte Seriennummer in den aktuellen Sketch eingegeben (nur bei der Device ID bin ich mir nicht 100% sicher, ob ich die richtige eingegeben habe).
Nach dem Neustart zeigte das ePaper, dass es nicht verbunden ist. Also ohne abzulernen neu angelernt. Das hat funktioniert. Ich kann meine Programme ausführen und es wird etwas auf das Display übertragen. Nur leider wird die Formatierung des Script Helpers offenbar ignoriert. Das zweite Foto zeigt den aktuellen Zustand nach der Aktualisierung aller Zeilen. Das erste Foto den Zustand wie er eigentlich sein müsste.
Im Gerät ist die Formatierung "linksbündig".

Wo könnte das Problem liegen?
Dateianhänge
IMG_20190705_190009.jpg
IMG_20190705_185817-768x1024.jpg

jp112sdl
Beiträge: 3214
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von jp112sdl » 05.07.2019, 19:07

Gelegenheitsbastler hat geschrieben:
05.07.2019, 18:53
Nach dem Neustart zeigte das ePaper, dass es nicht verbunden ist. Also ohne abzulernen neu angelernt. Das hat funktioniert.
Es wurde die EEPROM Konfiguration gelöscht.
Das Drüberlernen hat lediglich das Display mit deiner CCU wieder gepairt.
Alles andere steht im Gerät weiterhin auf "default"- unabhängig von dem, was die CCU in den Geräteeinstellungen anzeigt. Auch die Ausrichtung: Und die ist rechtsbündig.

Du müsstest also nur noch mal das komplette Paramset übertragen.
DevConfig->Device List->Gerät anklicken->MAINTENANCE->Restore Config

VG,
Jérôme

TomMajor
Beiträge: 405
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von TomMajor » 05.07.2019, 19:47

Bei mir hatte das ePaper auch einmal diese Woche das Pairing verloren, als ich die neuste Version von Jeromes Sketch geholt hatte, vor meinen Pull-Request.
Ich habe gesehen das Jerome ein Register neu dazugenommen hatte und glaube das hat die alte EEPROM Konf. ungültig gemacht.
Viele Grüße,
Tom

papa
Beiträge: 339
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von papa » 05.07.2019, 20:24

Genau jede Änderung am Registerlayout initialisiert den EEPROM neu, da ja die Werte nicht mehr an den richtigen Stellen stehen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

jp112sdl
Beiträge: 3214
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von jp112sdl » 05.07.2019, 20:28

Da kommt in Kürze noch mal was dazu.
Die kritische Batterieschwelle kommt mit in die Config.
Und bei Unterschreiten der battery.critical() wird noch ein Batterie-Leer-Symbol angezeigt.
IMG_9967.jpg

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 05.07.2019, 22:01

Sehr genial.
1. Genial, mit dem Hinweis "DevConfig->Device List->Gerät anklicken->MAINTENANCE->Restore Config" wird nun wieder alles richtig angezeigt
2. Genial, wenn das Symbol erscheint, kann ich meine letzte Zeile raus nehmen
3. Genial, der DC scheint auf den ersten Blick drastisch runter gegangen zu sein!

stan23
Beiträge: 616
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von stan23 » 06.07.2019, 07:56

jp112sdl hat geschrieben:
05.07.2019, 19:07
Du müsstest also nur noch mal das komplette Paramset übertragen.
DevConfig->Device List->Gerät anklicken->MAINTENANCE->Restore Config
Geht das mit dem Burst-Fix nun eigentlich auch ohne den DC zu sprengen?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 3214
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von jp112sdl » 06.07.2019, 09:00

stan23 hat geschrieben:
06.07.2019, 07:56
jp112sdl hat geschrieben:
05.07.2019, 19:07
Du müsstest also nur noch mal das komplette Paramset übertragen.
DevConfig->Device List->Gerät anklicken->MAINTENANCE->Restore Config
Geht das mit dem Burst-Fix nun eigentlich auch ohne den DC zu sprengen?
Ja, geht jetzt.
stan23 hat geschrieben:
06.07.2019, 07:56
2. Genial, wenn das Symbol erscheint, kann ich meine letzte Zeile raus nehmen
Das Batterie-Leer-Symbol kommt aber erst bei kritischem Batteriestand.
Also erst nach der LowBat-Meldung.

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“