Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.02.2019, 19:26

Ich habe mir mal wieder einen kleinen Problemlöser gebaut. Hintergrund war, dass ich das Signal eines vorhandenen Bewegungsmelders HM-konform nutzen möchte. Das Problem ist, dass das kürzeste Signal, dass der Bewegungsmelder abgeben kann etwa 20 Sekunden lang ist. Damit kann mein Aktor nichts anfangen. Also muss der Wechsel des Bewegungsmelders von LOW auf HIGH einen kurzen Impuls erzeugen und auch der Wechsel von HIGH auf LOW abermals einen Impuls erzeugen. Mit diesen kurzen "Tastersignalen" kann der Aktor etwas anfangen und schaltet sauber ein und aus.

Um das Problem zu lösen habe ich eine kleine Platine entworfen. Sie misst etwa 14*14mm und ist so flexibel wie eben möglich angelegt. Das Eingangssignal kann zwischen 3V - 15V liegen. Das Ausgangssignal kann entweder die gleiche Spannung haben, oder aber über einen Spannungsteiler auf eine geringere Spannung gebracht werden. Über ein R/C-Glied lässt sich die Länge des erzeugten Signals anpassen. Auch ist es möglich, das Ausgangssignal entweder als HIGH-LOW-HIGH oder LOW-HIGH-LOW ausgeben zu lassen. Die Einstellung erfolgt über einen Lötjumper.

Sollte jemand Interesse an einer Platine haben, kann er sich gerne melden, da ich mehr Platinen als Bedarf habe.
Dateianhänge
Doppelimpus hinten.jpg
Doppelimpus vorne.jpg
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

klassisch
Beiträge: 3398
Registriert: 24.03.2011, 04:32

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von klassisch » 07.02.2019, 19:58

Warum kein 4538?

jp112sdl
Beiträge: 2701
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von jp112sdl » 07.02.2019, 20:01

Deine Hardware-Workarounds sind immer wieder spannend :!:
Hätte man auch im Code lösen können, aber wenn du in Sachen Hardware fit bist, warum nicht. :idea:

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.02.2019, 20:07

@klassisch:
Viele Wege führen nach Rom.
Ich habe diesen genommen, weil ich den 4030 im Sortimentskasten liegen hatte.
Welchen Vorteil hätte die Verwendung des 4538?

@jp112sdl:
Als bekennender Softwarelegastheniker will ich es mal so sagen:
Kann man ein Problem entweder in Software oder in Hardware lösen, nehme ich den Lötkolben ;-)
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

klassisch
Beiträge: 3398
Registriert: 24.03.2011, 04:32

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von klassisch » 07.02.2019, 20:12

Der 4030 hat keine Schmitt-Triggereingänge und dann mit RC am Eingang zu operieren ist nicht wirklich sauber. Die alten 40..A Typen wären gestorben.
Der 4538 hat 2 reguläre Monoflops. Man kann einen auf steigende und den anderen auf fallende Flanke triggern lassen.

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.02.2019, 20:20

Danke für die Info. Ich werde mir das mal anschauen.
Da meine Lösung auf dem Oskar aber funktioniert, werde ich sie erst einmal so verbauen.

edit: So, nun habe ich mal ins Datenblatt geschaut. Leider ist der Spannungsbereich nicht allzu groß: "Operating Voltage Range: 3.0 to 6.0 V"
Beim 4030, bzw. 4070 sind es bis zu 15V. Das passt wesentlich besser zu meinen Anwendungsfällen.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

TomMajor
Beiträge: 280
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Kontaktdaten:

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von TomMajor » 08.02.2019, 00:31

Gelegenheitsbastler hat geschrieben:
07.02.2019, 20:20
Danke für die Info. Ich werde mir das mal anschauen.
Da meine Lösung auf dem Oskar aber funktioniert, werde ich sie erst einmal so verbauen.

edit: So, nun habe ich mal ins Datenblatt geschaut. Leider ist der Spannungsbereich nicht allzu groß: "Operating Voltage Range: 3.0 to 6.0 V"
Beim 4030, bzw. 4070 sind es bis zu 15V. Das passt wesentlich besser zu meinen Anwendungsfällen.
Wieso eigentlich, HEF4538 3..15V
https://assets.nexperia.com/documents/d ... F4538B.pdf

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Schaltersignal umwandeln in Tastersignal (langer Impuls in 2 kurze Impulse)

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 08.02.2019, 05:47

Danke für den Link. Dann habe ich wohl das falsche Datenblatt erwischt.
Ich habe mir die Dinger gleich mal auf die Einkaufsliste gesetzt.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“