HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

emil70
Beiträge: 130
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 1 Mal

HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 07.02.2019, 19:45

Hallo Zusammen

Ich würde gern das Projekt HM-WDS40-TH-I-BME280 https://asksinpp.de/Projekte/psi/HM-WDS ... /#hardware nachbauen

Hier hätte ich eine Frage zu

Code: Alles auswählen

BME280 I2C Breakout Board (kein SPI)
Habe mal so bei E-Bay nachgesehen. Da steht immer SPI bei. Daher die Frage, welche brauch ich da jetzt genau?

Code: Alles auswählen

Es gibt BME280 Boards für 3.3V ohne LDO was etwas Arbeit spart.
Die wären mein Favorit

Könnte mir da eine weiterhelfen?

Wo bestellt ihr so etwas?

Wo bekommt man kostengünstig dieses Sachen

Arduino Pro Mini 8Mhz 3.3V
CC1101 Funkmodul
BME280 I2C Breakout Board (kein SPI) für 3.3V
gruß emil70

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.02.2019, 19:55

Günstig bekommst Du das beim fC (freundlichen Chinesen). Schau mal bei aliexpress vorbei.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

klassisch
Beiträge: 3461
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von klassisch » 07.02.2019, 20:01

Es gibt 2 Hauptvarianten: Eine mit Spannungsregler und eine ohne Spannungsregler. Für meine ESP8266 / ESP32 Sensoren nehme ich immer die mit LDO. Braucht aber mehr Ruhestrim, was bei den ESP8266 unwichtig ist, bei Batteriebetrieb sind die ohne Spannungsreger besser.

emil70
Beiträge: 130
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 07.02.2019, 20:05

Danke für die Antworten

Wie ist die Zuverläslichkeit der Bausteile über aliexpress in Verbindung mit Homematic
gruß emil70

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.02.2019, 20:11

Sicherheitsrelevante Bauteile wie Feinsicherungen, etc. würde ich persönlich nicht dort kaufen.
Was z. B. die BME Platine angeht, bekommst Du letztlich in der Bucht beim Versender in DE auch nichts anderes.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

emil70
Beiträge: 130
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 07.02.2019, 20:19

Ok

Mir geht es da auch nicht so um den Preis

Aber wie sieht das jetzt mit diesem

Code: Alles auswählen

kein SPI
aus?


Wäre das hier https://www.ebay.de/itm/GY-BME280-3-in- ... rk:22:pf:0 z.B richtig?
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 3219
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von jp112sdl » 07.02.2019, 20:25

Ja der geht.
Der Sensor wird bei den AskSinPP Sketchen über I2C angesprochen; braucht also keine SPI Schnittstelle

VG,
Jérôme

klassisch
Beiträge: 3461
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von klassisch » 07.02.2019, 20:30

Das sind die ohne LDO, also geeignet für Batteriebetrieb.
Bei ebay 153269223019 siehst Du beide. Ähnliches gibts auch bei ali.

emil70
Beiträge: 130
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 08.02.2019, 07:04

jp112sdl hat geschrieben:
07.02.2019, 20:25
Ja der geht.
Der Sensor wird bei den AskSinPP Sketchen über I2C angesprochen; braucht also keine SPI Schnittstelle
Der ist

Code: Alles auswählen

3 in 1 Sensor, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck
Luftdruck wird aber über dein Sketch nicht angezeigt oder?

Dann würde der https://www.ebay.de/itm/GY-BMP280-2-in- ... 0005.m1851 ja reichen. Hat auch ein 3,3 Volt
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 3219
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von jp112sdl » 08.02.2019, 07:16

emil70 hat geschrieben:
08.02.2019, 07:04
Luftdruck wird aber über dein Sketch nicht angezeigt oder?
Nein, da es sich um den Nachbau eines HM-WDS40-TH-I handelt und dieser originär nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit als Datenpunkte bietet, wird der Luftdruck nicht berücksichtigt.
emil70 hat geschrieben:
08.02.2019, 07:04
Dann würde der https://www.ebay.de/itm/GY-BMP280-2-in- ... 0005.m1851 ja reichen. Hat auch ein 3,3 Volt
Nicht in die Irre führen lassen...

Der BMP280 hat keine Luftfeuchtigkeitsmessung!
Steht auch in der Artikelbeschreibung:
Das BMP280 beinhaltet einen Temperatur und Druck Sensor und wird über I2C oder SPI angesprochen.

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“