HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

emil70
Beiträge: 155
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 08.02.2019, 07:47

Danke. Hatte ich glatt überlesen

Habe mir jetzt den 3 in1 bestellt


Edit:

In der Beschreibung steht was von

Code: Alles auswählen

Led 5mm
100Ω Widerstand
In der Grafig (Schaltplan) sind die nicht abgebildet. Sehe ich das richtig, das der Widerstand für die LED ist und analog wie beim Projekt mit den 8 Temparatursensoren angeschlossen wird?

Wenn ja, warum hier ein 100 Ohm Widerstand un beim Anderen 330 Ohm
gruß emil70

emil70
Beiträge: 155
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 16.02.2019, 15:49

So, habe jetzt die ersten 3 Stück fertig

Hätte da jetzt noch ein paar Fragen zu

1. Der Sendeintervall l steht auf 180 im Stretch eingestellt. Kann man hier nicht die Funktion einbauen wie beim HB-UNI-Sen-TEMP-DS18B20. Das man den Sendeintervall übers Web ändern kann?

2. Die gleiche Fragen hätte ich zu der Low-Bat.-Schwelle

3. Auch hier ist Wake-On-Radio drin. Funktionsfähig? Wenn ja, was bedeutet es?
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 3775
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von jp112sdl » 16.02.2019, 17:38

Hi,

da der Sketch ein originales HM-WDS40-TH-I nachbildet,
emil70 hat geschrieben:
16.02.2019, 15:49
1. Der Sendeintervall l steht auf 180 im Stretch eingestellt. Kann man hier nicht die Funktion einbauen wie beim HB-UNI-Sen-TEMP-DS18B20. Das man den Sendeintervall übers Web ändern kann?

2. Die gleiche Fragen hätte ich zu der Low-Bat.-Schwelle
2x nein.

Du kannst natürlich dir die Arbeit machen und einen komplett neuen Gerätetyp in der CCU anlegen.
Es gibt nur keine Doku etc.
Glaub nicht, dass es sich lohnt.
emil70 hat geschrieben:
16.02.2019, 15:49
3. Auch hier ist Wake-On-Radio drin. Funktionsfähig? Wenn ja, was bedeutet es?
Nein, nicht funktionsfähig.

Bedeutung - entweder Google oder hier im Forum:
viewtopic.php?f=26&t=1667

VG,
Jérôme

TomMajor
Beiträge: 649
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von TomMajor » 17.02.2019, 00:31

emil70 hat geschrieben:
16.02.2019, 15:49

1. Der Sendeintervall l steht auf 180 im Stretch eingestellt. Kann man hier nicht die Funktion einbauen wie beim HB-UNI-Sen-TEMP-DS18B20. Das man den Sendeintervall übers Web ändern kann?

2. Die gleiche Fragen hätte ich zu der Low-Bat.-Schwelle
Als Alternative könnte man den HB-UNI-Sensor1 in Betracht ziehen, da ist beides einstellbar (falls nicht unbedingt das original HM-WDS40-TH-I emuliert werden muss :wink: )

jp112sdl
Beiträge: 3775
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von jp112sdl » 17.02.2019, 06:55

TomMajor hat geschrieben:
17.02.2019, 00:31
Als Alternative könnte man den HB-UNI-Sensor1 in Betracht ziehen
Stimmt, gar nicht dran gedacht. Dabei hab ich den gestern erst wieder jemandem bei Facebook empfohlen. :roll:

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 155
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 17.02.2019, 09:41

Danke euch Beiden für den Hinweiss

Gleich mal aufgespielt. Sieht auch sehr schön aus Hier gleich mal eine Frage, kann man die beiden rot markierten Sachen auch deaktivieren im Sketch??

So das die beiden Anzeigen verschwinden in der Darstellung und die Anzeige der Batteriespannung ein hoch rutsch
Da ja kein Helligkeitssensor verbaut ist

Was ist mit Ventilposition: gemeint??
Dateianhänge
Bild.png
Bild.png (18.68 KiB) 371 mal betrachtet
gruß emil70

TomMajor
Beiträge: 649
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von TomMajor » 17.02.2019, 11:00

jp112sdl hat geschrieben:
17.02.2019, 06:55
TomMajor hat geschrieben:
17.02.2019, 00:31
Als Alternative könnte man den HB-UNI-Sensor1 in Betracht ziehen
Stimmt, gar nicht dran gedacht. Dabei hab ich den gestern erst wieder jemandem bei Facebook empfohlen. :roll:
Wow Jerome, Sonntag morgen 6:55, der erste Post. Ich bin beeindruckt :D :D

TomMajor
Beiträge: 649
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von TomMajor » 17.02.2019, 11:07

emil70 hat geschrieben:
17.02.2019, 09:41
Danke euch Beiden für den Hinweiss

Gleich mal aufgespielt. Sieht auch sehr schön aus Hier gleich mal eine Frage, kann man die beiden rot markierten Sachen auch deaktivieren im Sketch??

So das die beiden Anzeigen verschwinden in der Darstellung und die Anzeige der Batteriespannung ein hoch rutsch
Da ja kein Helligkeitssensor verbaut ist

Was ist mit Ventilposition: gemeint??
Die rot markierten Sachen werden durch das Addon definiert. Wenn man sich mit der xml Datei und den HM Interna beschäftigt kann man das entfernen. Dann sollte man auch ein eigenes Device Model definieren.
Ventilposition ist der optionale digitale Eingang.

jp112sdl
Beiträge: 3775
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von jp112sdl » 17.02.2019, 12:11

TomMajor hat geschrieben:
17.02.2019, 11:00
Wow Jerome, Sonntag morgen 6:55, der erste Post. Ich bin beeindruckt :D :D
Da hat man noch was vom Tag... 8)



TomMajor hat geschrieben:
17.02.2019, 11:07
Wenn man sich mit der xml Datei und den HM Interna beschäftigt kann man das entfernen. Dann sollte man auch ein eigenes Device Model definieren.
Womit wir wieder da wären :arrow:
jp112sdl hat geschrieben:
16.02.2019, 17:38
Du kannst natürlich dir die Arbeit machen und einen komplett neuen Gerätetyp in der CCU anlegen.
Es gibt nur keine Doku etc.
:wink:

VG,
Jérôme

emil70
Beiträge: 155
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HM-WDS40-TH-I-BME280 Nachbau

Beitrag von emil70 » 17.02.2019, 13:05

Bedeutet also in den Dateien

Code: Alles auswählen

hb-uni-sensor1.xml,hb-uni-sensor1_fw0x10.xml und hb-uni-sensor1_fw0x11.xml
muss etwas angepasst werden ?

Es ist von mir nur so eine Idee, diese beiden Sachen nicht anzuzeigen. Da es dann übersichtlicher wäre

Wie lange dauert es bis da das richtige Bild angezeigt wird?

Bei meinem HB-UNI-Sen-TEMP-DS18B20 hat das 1 Tage gedauert
Dateianhänge
Bild.png
Bild.png (12.32 KiB) 323 mal betrachtet
gruß emil70

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“