HB-OU-MP3-LED

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

thgorjup
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2019, 15:57

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von thgorjup » 14.04.2019, 21:52

Ich bekomme leider mit keiner Baud Rate eine korrekte Ausagabe.
Habe folgende Übersetzung:

Arduino Nano V3 <> Arduino Pro Mini 3.3V/8MHz
GND > GND
3.3V > VCC
RX0 > TX0
TX1 > RX1
Dateianhänge
monitor.jpg

jp112sdl
Beiträge: 2592
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von jp112sdl » 14.04.2019, 21:57

thgorjup hat geschrieben:
14.04.2019, 21:52
Ich bekomme leider mit keiner Baud Rate eine korrekte Ausagabe.
Auch nicht mit 115200 Baud? ^^

Ich denke mal, das ist auch das Problem... der DFPlayer wird nicht initialisiert werden können, weil die Taktrate vom SoftwareSerial nicht stimmt.

Dein Nano V3 hat einen 16MHz Quarz...

VG,
Jérôme

thgorjup
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2019, 15:57

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von thgorjup » 14.04.2019, 22:07

Auch nicht mit 115200 Baud?
Leider nein :( Ich muss mal weiter probieren. Evtl. mit einen anderen FT232RL

jp112sdl
Beiträge: 2592
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von jp112sdl » 14.04.2019, 22:10

Wenn’s flashen geklappt hat, dann ist der FTDI in Ordnung.
Jedoch ist der Sketch mit 8Mhz Einstellung kompiliert und du schiebst ihn auf ein 16 MHz Board.

VG,
Jérôme

jp112sdl
Beiträge: 2592
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von jp112sdl » 14.04.2019, 22:10

Ein NANO ist halt kein PRO MINI.

VG,
Jérôme

thgorjup
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2019, 15:57

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von thgorjup » 14.04.2019, 22:20

Nein, mein Pro Mini ist 3.3V/8MHz. Ich benutze den Nano nur zum flashen (Programmer: "Arduino as ISP").

jp112sdl
Beiträge: 2592
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von jp112sdl » 15.04.2019, 08:18

thgorjup hat geschrieben:
14.04.2019, 22:20
Nein, mein Pro Mini ist 3.3V/8MHz. Ich benutze den Nano nur zum flashen (Programmer: "Arduino as ISP").
Ach so! Ja dann brauchst nen FTDI o.ä. Pegelwandler, um die seriellen Meldungen zu sehen.
Nur rein aus Neugierde: Warum gehst du den Weg über den Nano und lädst den Sketch nicht gleich via FTDI auf den Pro Mini?

VG,
Jérôme

pafra
Beiträge: 78
Registriert: 16.05.2018, 21:13

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von pafra » 15.04.2019, 11:13

jp112sdl hat geschrieben:
14.04.2019, 21:25
Bei der DFRobotDFPlayerMini sind einige Beispiele mit dabei.
Hallo Jerome,

ich habe gestern mal testweise das "GetStarted" aufgespielt und die Pins entsprechend angepasst (8 und 9 anstatt 10 und 11).
Geht leider auch nichts :(
Was komisch ist, dass ich bei der seriellen Schnittstelle (wieder mal) 115k Baud einstellen muss, damit was lesbares kommt.

Allerdings läuft die gleiche Platine einwandfrei und korrekt mit dem Sketch vom HB-UNI-Sen-CAP-MOIST.

Irgendwie schaut es so aus, als habe thgorjup das gleiche Problem?

Irgend einen Vorschlag was ich sonst noch testen könnte?

Gruß
Franz

thgorjup
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2019, 15:57

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von thgorjup » 15.04.2019, 11:35

Nur rein aus Neugierde: Warum gehst du den Weg über den Nano und lädst den Sketch nicht gleich via FTDI auf den Pro Mini?
Habe derzeit keinen PL2303 da aber jetzt in der Bucht bestellt. Von den Nano's habe ich genug hier. Hat auch immer geklappt aber ich brauchte bislang auch die Serielle Konsole nicht. Ja ich denke auch, dass pafra und ich letztendlich das gleiche Problem haben, ich es aber aktuell nicht leserlich deuten kann.

jp112sdl
Beiträge: 2592
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: HB-OU-MP3-LED

Beitrag von jp112sdl » 15.04.2019, 15:19

pafra hat geschrieben:
15.04.2019, 11:13
Was komisch ist, dass ich bei der seriellen Schnittstelle (wieder mal) 115k Baud einstellen muss, damit was lesbares kommt.
Wenn das schon nicht stimmt hast du wahrscheinlich ein 16 mhz Arduino. Dann klappt auch die Kommunikation mit dem DFPlayer nicht.

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“