HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

FUEL4EP
Beiträge: 24
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Beitrag von FUEL4EP » 08.02.2020, 10:56

Hallo Thorsten,

bitte überprüfe die I2C Adresse Deines Sensor Boards. Darauf deutet Deine Fehlermeldung hin:

Code: Alles auswählen

  void init () {

    Wire.begin();
    DPRINT(F("BME680 "));
    _bme680.init(ADDRESS); // I2C address: 0x76 or 0x77
    if (_bme680.reset() != 0) {
      DPRINTLN(F("ERR"));
      while (1);
    } else DPRINT(F("OK"));
    _present = true;

Die I2C Adresse ist in 'sens_bme680.h' zu setzen:

Code: Alles auswählen

namespace as {

template <uint8_t ADDRESS=0x76>  // I2C address needs to be be set according to your BME680 sensor breakout
Viel Erfolg!
Grüße

Ewald

guny74
Beiträge: 23
Registriert: 22.01.2017, 18:08
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Beitrag von guny74 » 08.02.2020, 11:06

Hallo Ewald,

vielen Dank, diesen Unterschied hatte ich nicht gefunden.

Das war das Problem und es läuft jetzt.

Gruss
Thorsten

jp112sdl
Beiträge: 4409
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Beitrag von jp112sdl » 08.02.2020, 11:13

Die Adresse bitte nicht in der Lib/Sensorklasse ändern.
Sie wird im Sketch angegeben:
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... Q.ino#L123

Sens_Bme680<> heißt, es wird das Default-Templateargument 0x76 genommen.
Wenn man 0x77 möchte, dann bitte in o.g. Zeile Sens_Bme680<0x77> eintragen.

VG,
Jérôme

gizimo
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2020, 12:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Beitrag von gizimo » 12.02.2020, 12:36

Hallo zusammen,

ich bin jetzt ganz neu hier und lese aber schon etwas mit.
Ich hoffe ihr "steinigt" mich nicht gleich aber ich habe mal eine Frage zu dem Projekt mit dem BME680 Sensor.

Ich habe mir in diesem Shop hier das gekauft:

https://shop.pimoroni.com/products/bme680-breakout
und das
https://shop.pimoroni.com/products/brea ... n-mini-i2c

Diese beiden Sachen habe ich auf ein Raspberry Zero gehängt.
Gibt es die Möglichkeit auch diese Komponenten zu nutzen um es an die Homematic dran zu bekommen?
Vor allem mit den Scripten die ihr unter nutzt?

https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen-IAQ

Danke für die Info.

Gruß

HMSteve
Beiträge: 43
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Beitrag von HMSteve » 12.02.2020, 22:40

Hallo,

lustig, gerade heute fiel mir mein BME680 nach Monaten des Einstaubens wieder in die Haende und ich habe ihn mal zum Laufen gebracht.

Dein BME680 breakout board sollte ok sein, auch wenn ich ein anderes habe. Angenommen, Du moechtest einen Funksensor auf Basis dieses Sketches bauen, der Gegenstand des Threads ist, benoetigst Du aber einen Arduino pro mini statt des Raspi sowie ein CC1101 868MHz (!) Funkmodul. Am besten, Du liest zunaechst ein wenig hier: https://asksinpp.de/Grundlagen/.

Alternativ kannst Du natuerlich mit dem Raspi via (W)LAN an die XML API der Homematic, wenn Du Dir fuer den die Software bastelst, das waere dann aber ein ganz anderes Projekt, das hier nicht hin passt.

Viele Gruesse,
Stephan

gizimo
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2020, 12:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-IAQ - Luftgütemessung mit BME680

Beitrag von gizimo » 13.02.2020, 12:51

ok, verstehe, ich schau mir das mal an.... danke für die info :)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“