Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 07.03.2019, 15:53

Da aktuell danach gefragt wurde, stelle ich hier mal meine Platine "Modular" etwas genauer vor. Ich verwende sie inzwischen in nahezu allen Projekten, da sie dermaßen kompakt und flexibel ist, dass sie so ziemlich überall hinein passt.

Features:
- Die Platine ist mit 18*26mm unwesentlich größer als die CC1101-Platine, kann bei Bedarf (wenn die Beschriftung nicht benötigt wird) aber noch auf 18*24mm verkleinert werden. Incl. dem LDO beträgt die Dicke etwa 6mm.
- Die CC1101-Platine kann entweder gesockelt installiert werden, oder direkt als Sandwich über dem AVR installiert werden. Damit ist diese Lösung extrem kompakt und erspart das Kabelgefrickel, dass ein Arduino mit sich bringt.
- Die Platine kann direkt an einem Akku/Batterie (max. 3V3) betrieben werden (statt des LDO wird ein Lötjumper gesetzt)
- Alternativ kann eine externe Spannung von 5V - 15V angelegt werden (LDO und 3 Kondensatoren müssen bestückt werden)
- Es sind insgsamt 5 I/O direkt über Lötaugen zugänglich (3, 5, 6, 16, 17)
- SDA und SCL sind über Lötaugen zugänglich, und können ebenfalls als normale I/O genutzt werden (18/19)
- Rx/Tx und Reset sind über Lötaugen zugänglich
- GND ist insgesamt 3 mal als Lötauge vorhanden
- Der Kondensator zum direkten Flashen mit einem USB-TTL-Wandler (z. B. FTDI) ist vorhanden und muss nicht mehr extern in die Leitung eingeschliffen werden
- Die LED (4) kann entweder direkt auf die Platine gesetzt oder über das vorhandene Lötauge extern gesetzt werden
- Optional kann eine weitere LED auf der Platine verbaut werden, die parallel zu I/O 17 geschaltet ist (sinnvoll z. B. bei Relaisansteuerungen wie Sonoff S20 etc.)
- Ein Config Taster ist auf der Platine nicht vorgesehen. Die Funktion kann aber durch Überbrücken der beiden Lötaugen ausgeführt werden.
- Bei Bedarf kann der Config-Taster über die beiden Lötaugen extern installiert werden

In der Version 4.0 (wird Ende nächster Woche geliefert) ist folgendes Feature zusätzlich hinzu gefügt:
- Es ist ein optionaler Level-Shifter in der Rx-Leitung des AVR vorhanden. Nutzung bei Projekten mit 5V Spannung sinnvoll
https://github.com/TomMajor/AskSinPP_Ex ... asp-klones

Sollte jemand Interesse an den Platinen (bestückt oder unbestückt) haben, kann er sich gerne per PN melden.
Dateianhänge
von der Seite.jpg
Groessenvergleich.jpg
mit CC1101.jpg
ohne CC1101.jpg
Zuletzt geändert von Gelegenheitsbastler am 18.03.2019, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

TomMajor
Beiträge: 280
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Kontaktdaten:

Re: Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Beitrag von TomMajor » 08.03.2019, 19:24

Cooles Design und schöne Ausführung, Daumen hoch 8)

- Sind irgendwo Schaltplan, Bestückungsplan und Gerberfiles veröffentlicht bzw. hast du das noch vor?
- Wie hast du auf dem Foto den CC1101 mit dem Board kontaktiert, über einzelne Lötdrähte/Silberdraht oder ist das ein besonders kompakter Steckverbinder?
- Die SMD Pads für den Config-Taster wäre noch nett, da man den ja öfters doch dauerhaft bestücken will. Geht natürlich auch mit Überbrücken, aber wenn der Platz noch da wäre..
- ist bei den Lötaugen rechts ISP dabei?
- Sonst würden mir nur noch als AddOns/Nice-To-Have einfallen:
- MAX1724 Option mit Überbrückung
- Option: Echte Batt.spannungsmessung unter Last

Die Kompaktheit des Boards gefällt mir sehr gut. Deswegen würde sich m.E. auch die 1-Zellen Option anbieten.
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 18.03.2019, 15:21

Heute kamen die Platinen der V4.0 an. Ein grundsätzlicher Test war schon mal erfolgreich. Wie bereits angekündigt, sind folgende Features hinzu gefügt worden:

- In die Rx Leitung kann bei Bedarf ein LevelShifter eingebaut werden. Dies ist sinnvoll, wenn nicht sicher ist, ob der USB-TTL-Adapter wirklich nur 3V3 über seinen Tx ausgibt. So kann auch bei montierter CC1101 Platine und/oder 3V3 Sensoren problemlos geflasht werden
- Alternativ kann statt der Bauteile für den LevelShifter eine Lötbrücke gesetzt werden, wenn dieser nicht benötigt wird
- Die Lötfahne des LDO wurde mit einer kleinen beidseitigen Kühlfläche auf der Platine versehen
- Vcc und 3V3 können über je ein zusätzliches Lötauge für externe Sensoren, etc. abgegriffen werden
- Die Beschriftung wurde auf die Klartextbezeichnung der I/O abgeändert
- Einige Schönheitsfehler wurden behoben

@TomMajor:
- Schaltpläne etc. veröffentliche ich nicht mehr
- Die Platine des CC1101 wurde nur mit Silberdraht verbunden. Das erscheint mir die günstigste und kompakteste Lösung zu sein
- Die SMD-Pads für den Taster kommen mit der V4.2, die ich Mitte nächster Woche erhalten werde
- ISP ist nicht explizit vorgesehen, aber über die Anschlüsse der CC1101 Platine erreichbar
- Dein Nice-To-Have werde ich wohl vorerst nicht umsetzen können, da die Platine beidseitig inzwischen so voll ist, dass da kaum noch weitere Bauteile hinzu gefügt werden können, denn irgendwo müssen auch die Leiterbahnen her laufen. Das war beim LevelShifter schon nicht ganz einfach, weshalb ich die Bauteile ohne Abstand direkt aneinander gesetzt habe. Das ist nicht schön, aber zweckmäßig und in diesem Fall nicht anders möglich.
Dateianhänge
V4_0 hinten.jpg
V4_0 vorne.jpg

TomMajor
Beiträge: 280
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Kontaktdaten:

Re: Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Beitrag von TomMajor » 21.03.2019, 17:25

@Gelegenheitsbastler
Dein Design gefällt mir gut, ich verstehe aber den Ansatz mit dem Nicht-Veröffentlichen von Schaltung und Gerber-Dateien nicht.
Was ist die Absicht dieser Vorstellung hier wenn man das nicht nachbauen kann? :?:
Die Frage ist ganz neutral gemeint. :|
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 23.03.2019, 17:42

Die nächste Version ist heute eingetroffen und auf die Schnelle bestückt worden.
Zu den bereits genannten Features sind folgende neu hinzu gekommen:

- Auf besonderen Wunsch ist der Config-Taster nun zusätzlich auf der Platine installierbar
- Bei Bedarf kann für 1-Wire-Anwendungen ein PullUp an I/O 03 aufgelötet werden
- Die Lötaugen sind versetzt angeordnet, so dass eine Stiftleiste zum Flashen gut hält, ohne verlötet werden zu müssen

@Tom:
Ich veröffentliche inzwischen grundsätzlich keine Pläne mehr, da ich damit schon einmal ziemlich auf die Nase gefallen bin.
Wer aber Interesse an der Platine hat, kann mir gerne ein PN schreiben.
Dateianhänge
Modular 4.2 hinten.jpg
Modular 4.2 vorne.jpg
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

TomMajor
Beiträge: 280
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Kontaktdaten:

Re: Kompakte Platine "Modular" für AskSinPP Projekte

Beitrag von TomMajor » 24.03.2019, 11:46

Gelegenheitsbastler hat geschrieben:
23.03.2019, 17:42
@Tom:
Ich veröffentliche inzwischen grundsätzlich keine Pläne mehr, da ich damit schon einmal ziemlich auf die Nase gefallen bin.
Wer aber Interesse an der Platine hat, kann mir gerne ein PN schreiben.
Ist schade aber natürlich jedem seine eigene Entscheidung :| .
Nach meinen Erfahrungen wird ein Design oder Projekt besser, wenn andere aus der Community daraufschauen oder mitarbeiten, neue Ideen, anderer Blickwinkel usw.
Mit Design by obscurity entwickelt man sich i.d.R. nicht weiter. :mrgreen:
Ich wollte schon letztes Jahr eine Mini-Platine für AskSinPP machen, aber andere Projekte haben bisher den Vorzug bekommen. So dachte ich deine Platine gleich dafür verwenden zu können, aber ohne Schaltung ist das ein NoGo.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“