Sonoff pow Nachbau

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
bastelbert
Beiträge: 12
Registriert: 25.08.2015, 16:31

Sonoff pow Nachbau

Beitrag von bastelbert » 14.03.2019, 11:43

Hallo zusammen,

eins erstmal vorweg ich möchte allen danken die so viel Arbeit und Zeit in die Enticklung gesteckt haben. Das ermöglicht uns den Nachbau der Aktoren und Sensoren.
Ich bin dabei den Sonoff POW nachzubauen und habe da ein Problem das sich der Aktor nicht anlernen läst.
Ich bekomme in der seriellen ausgabe folgendes.
Ich kann die Ausgabe nicht Kopieren und einfügen.
vieleicht kann mir einer helfen.
Dok1.docx
(292.38 KiB) 17-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 464
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Sonoff pow Nachbau

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 14.03.2019, 11:48

Ich denke es wäre hilfreich, wenn Du uns zeigst (vernünftige Fotos!) wie Du das verdrahtet hast und welchen Sketch Du nutzt.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

bastelbert
Beiträge: 12
Registriert: 25.08.2015, 16:31

Re: Sonoff pow Nachbau

Beitrag von bastelbert » 14.03.2019, 11:58

Ich kann den Aktor nicht anlernen.
Wenn ich in der WebUI Gerät anlernen machen und den Confi. Taster drücke meldet er sich nicht an.
IMG_4917.jpg
IMG_4918.jpg
IMG_4919.jpg

jp112sdl
Beiträge: 2715
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Sonoff pow Nachbau

Beitrag von jp112sdl » 14.03.2019, 13:22

Anlernen erfolgt mit langem Tastendruck.
Kurzes drücken toggelt ein/aus.

VG,
Jérôme

bastelbert
Beiträge: 12
Registriert: 25.08.2015, 16:31

Re: Sonoff pow Nachbau

Beitrag von bastelbert » 14.03.2019, 18:45

Danke Jerome funktioniert wunderbar.
Die kleinen Fehler in meiner eigenentwickelten Platine muss ich noch beheben und dann sieht es gut aus.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“