Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 04.07.2020, 17:02

Ein User trat mit der Idee an mich heran, die Kanäle manuell per externem Taster zu schalten. Hierzu habe ich die beiden noch zur Verfügung stehenden I/O D5 und D7 per Lötauge heraus geführt.
Eine weitere Idee war, einen Nässesensor hinzu zu fügen, um eine Nachricht zu erhalten, wenn Wasser in das Ventil-Gehäuse eindringen sollte.

Zur entsprechenden Änderung/Ergänzung der Software kann ich leider nichts beitragen. Das müssen die Softwareversteher machen. Dazu bitte auf den Sketch von @wolwin aufsetzen.
https://github.com/wolwin/WW-mySHP/blob ... triebnahme
.
.
Dateianhänge
IMG_20200704_164244_copy_1024x768.jpg

mannnpphh
Beiträge: 1
Registriert: 04.07.2020, 11:27
System: CCU

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von mannnpphh » 05.07.2020, 17:40

Hätte auch Interesse an zwei bestückten Platinen. Wie ich dir eine PN schicken kann habe ich noch nicht herausgefunden :roll:
Gruß

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 5701
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Roland M. » 05.07.2020, 17:42

Hallo und willkommen im Forum.

Neu registrierte User können noch keine PN schicken (Spam-Abwehr...).
Wenn du dich ab- und wieder anmeldest, stehen auch dir die PN zur Verfügung.
viewtopic.php?f=1&t=58733


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten
2. CCU2 per VPN mit ~30 Geräten
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

mb277
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2013, 15:44
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von mb277 » 11.07.2020, 09:09

Hallo,
ich setze die Platine bei mir auf einem Gardena 1251-20 ein und sie funktioniert wunderbar. An der Stelle nochmals vielen vielen Dank für die tolle Initiative @Gelegenheitsbastler!

Da ich gerne einen "sinnvollen" Regensensor mit anschließen würde und mir die klassischen Sensoren zu teuer waren, überlege ich einen Hunter Rain Clik (Bei Nässe quillt innen etwas auf, was einen potentialfreien Kontakt schaltet, das trocknet dann wieder) einzusetzen.

Da dieser ja mit physikalischer Verzögerung arbeitet habe ich überlegt, ob man diesen nicht "direkt" einschleifen könnte. In die Stromversorgung natürlich lieber nicht, in die Ventilsteuerleitung auch nicht, ein Homematic-Kontaktsensor würde natürlich Sinn machen für mehr programmierbare Freiheiten, aber ich hatte die Idee das erstmal ohne zu probieren.

Gibt es zwei PINs die man auftrennen und dadurch quasi die Ausführung aushebeln/unterdrücken kann? Der Schalter ist "normally closed".

Viele Grüße
mb277

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 11.07.2020, 10:14

Das hört sich interessant an. Die Hardware wäre nicht das Problem. Die aktuelle Platinenversion sieht zwei zugängliche digitale I/O vor, von denen Du einen nehmen könntestw. Aber auch bei den vorherigen Versionen könnte man mit etwas Geschick einen I/O zugänglich machen. Mit Fädeldraht geht das ganz gut. Wolwin hat es beim Spannungsteiler auch so gemacht:
https://github.com/wolwin/WW-mySHP/blob ... 251_02.jpg

Von der Hardware her könntest Du es so machen, dass Du den I/O als Eingang definierst und mit einem Pullup auf 3V3 legst. Das müsste sogar per Software gehen (INPUT_PULLUP). Die beiden Leitungen Deines Sensors werden dann auf GND und den I/O gelegt. Ist der Sensor trocken, liegt der I/O auf GND (Kontakt geschlossen). Ist der Sensor nass und öffnet der Kontakt, fällt GND weg und der I/O liegt über den Pullup auf 3V3, ist also HIGH.

Im Prinzip müsstest Du den I/O in der Software dann "nur" noch passend konfigurieren. Da der AVR im Schlafmodus ist, müsste dein Sensor einen Interrupt auslösen um den AVR zu wecken. Wie das geht: Keine Ahnung. Da müssen die Softwareleute ran.

Kundera
Beiträge: 2
Registriert: 30.07.2020, 20:51
System: CCU

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Kundera » 30.07.2020, 21:43

Hallo Gelegenheitsbastler,

Weißt du zufällig, ob deine Platine auch mit älteren Bewässerungsventilen von Gardena funktioniert? Wir haben wahrscheinlich so eins:
ein GARDENA Automatikventil 1060 U 1241

[Link entfernt]


Allerdings scheint sich die Steuereinheit von Gardena im Vergleich zum aktuellen Modell nicht geändert zu haben, d.h. deine Platine sollte auch mit den alten Teilen funktionieren, oder?

Viele Grüße,
Kundera
Zuletzt geändert von Roland M. am 30.07.2020, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link wegen Verdacht auf Werbetätigkeit entfernt

Ma0aM
Beiträge: 1
Registriert: 31.07.2020, 07:53
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Ma0aM » 31.07.2020, 08:02

@Gelegenheitsbastler: WAHNSINNS TOLLES PROJEKT!
Mega, genau das, was ich suche :)

Da werd eich dir just doch mal eine PN schicken, habe dringenden Bedarf an 2 solcher Platinen, solange es noch Sommer ist :)
DANKE DIR!

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 31.07.2020, 08:26

Willkommen im Forum.
Ob die Platine auch mit den älteren Ventilen funktioniert kann ich nicht sagen.
Aber wenn Du möchtest, könntest Du es mit einer Platine testen. Details bitte per PN.

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 09.08.2020, 16:58

In der zurückliegenden Woche überraschte mich DPD mit einem Stapel Platinen. V 5.0 dieses Projektes.

Ich habe die Platine nochmals aufgeräumt, optionale Funktionen weg gelassen und das letzte THT IC durch eine SMD-Version ersetzt, was in Summe den notwendigen Platz für die beiden Chinch Buchsen geschaffen hat, wodurch die Platine die gleichen Maße behalten konnte. Ich habe die "vergoldete" Version der Buchsen gewählt, weil ich mir davon eine gewisse Langlebigkeit erhoffe. Die Stecker eines normalen Chinch Kabels ragen, sofern die Kabel nach oben geführt werden, nicht über den Platinenrand hinaus, so dass vorhandene Gehäuse "nur" etwas höher konstruiert werden müssten. Die Buchsen sind aber nur alternativ gedacht. Man kann die Kabel weiterhin auch direkt auf die Platine löten. Getestet habe ich die Buchsen mit einem günstigen 5m Chinch-Kabel. Das Ventil hat trotz der Kabellänge tadellos geschaltet.

Hinzu gekommen sind zwei Lötaugen für SDA und SCL, für den Fall, dass jemand einen I²C Sensor integrieren möchte. Sie liegen wie D5 und D7 unterhalb des CC1101, können aber auch von der Rückseite der Platine erreicht werden.
Die übrigen Funktionen sind unverändert geblieben, da sich das Gesamtkonzept bewährt hat.

Wie fast immer habe ich mehr Platinen als eigenen Bedarf. Wer eine bestückte Platine benötigt, kann sich gerne per PN melden. Hier allerdings ein kleiner Wermutstropfen: Durch einen Designfehler ist Rx nicht auf das Lötauge verbunden. Daher hat diese Platinenversion keinen Bootloader. Im normalen Betrieb stellt das aber keinen Unterschied dar.
Dateianhänge
IMG_20200809_163358_copy_1600x1200.jpg
IMG_20200809_163324_copy_1600x1200.jpg
IMG_20200809_163351_copy_1600x1200.jpg

Kundera
Beiträge: 2
Registriert: 30.07.2020, 20:51
System: CCU

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Kundera » 11.08.2020, 20:57

Vielen Dank @ Gelegenheitsbastler! Ich habe die Platine bekommen (v4.2) und bin ganz begeistert :D
Toll dass du hier alle daran teilhaben lässt!

Sie funktioniert auch an meinen alten Ventilen (aus den 90ern, glaube ich) einwandfrei. Sie haben damit quasi den Sprung ins neue Jahrtausend geschafft :mrgreen:

Jetzt geht es mir darum, das ganze praxistauglich zu machen:
Hat jemand hier schon Erfahrungen mit dem Gehäuse aus dem 3D-Drucker gemacht? Bekommt man das gut genug dicht, dass man die Platine in der Ventilbox liegen lassen kann? Oder habt ihr sonst noch Tipps, wie man es wasserdicht einbauen könnte?

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“