Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 24.04.2020, 09:51

Akuell habe ich noch eine Platine hier liegen.
Eine neue Version (s. Beitrag #1) ist aber geordert. Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann ich aber nicht sagen, wann die geliefert werden.

@tczerny:
Keine Ahnung, wieso das bei Dir nicht läuft. Ich würde zuerst mal auf die Batterie tippen. Die sind manchmal, auch wenn sie neu sind, nicht ganz voll - hatte ich jedenfalls bei den 9V Blöcken gelegentlich.

tczerny
Beiträge: 15
Registriert: 13.11.2017, 14:50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von tczerny » 24.04.2020, 11:31

hmmmm ok...
Welche 9V Batterien verwendet ihr denn so? und wie lange haben die bisher bei euch gehalten?
Hat jemand eine Empfehlung für mich?

DonC
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2020, 19:27
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von DonC » 05.05.2020, 15:05

Wow, Repekt. Da hast du ja viel Arbeit reingesteckt um eine schöne Lösung aufzubauen.
Ich bin auf diesen Beitrag gestoßen, als ich selber versucht hab rauszufinden wie die Gardena 9V Ventile funktionieren.
Wie ist denn der aktuelle Bestand deines Bauchladens? :lol: Hast du noch ein Modul übrig oder ist die neue Generation schon eingetroffen?

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 05.05.2020, 16:03

Willkommen im Forum.
Ausgehend von der bisherigen Lieferzeit sollten die Platinen in einer Woche hier sein. Aber auf Grund der aktuellen Corona-Lage ist alles anders. Selbst reichelt braucht eine Woche statt einem Tag, um eine Bestellung zu liefern.
Ich werde es hier schreiben, wenn die Post angekommen ist.

DonC
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2020, 19:27
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von DonC » 06.05.2020, 23:43

Das klingt gut. Mal sehen wie das mit der Lieferung klappt.
Dann widme ich mich in der Zwischenzeit der Hardware und installiere das Bewässerungssystem.

d00773
Beiträge: 1
Registriert: 14.05.2020, 08:01
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: hinter dem Bodensee
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von d00773 » 15.05.2020, 21:06

Hallo Gelegenheitsbastler

ich würde gerne auch ca. 6 Platinen bekommen... am liebsten bestückt ;-)

Bin mit FHEM unterwegs und habe einen grossen Garten ;-)

Gruss aus der Schweiz

Micha

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 16.05.2020, 17:57

Es gibt eine schlechte Nachricht.
Die Flitzpiepe von Hermes hat das Paket zurück an den Absender geschickt, weil ich angeblich die Annahme verweigert habe. Beschwerde ist schon raus, hilft mir aber nicht weiter.
Eine neue Order ist schon raus. Ich warte drauf.

WolZieg
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2020, 20:02
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von WolZieg » 17.05.2020, 20:14

Hallo Gelegenheitsbastler,

tolles Projekt! An so einer Lösung werkel ich auch schon eine Weile, allerdings bisher eher theoretisch.
Was kann ich bei Dir beziehen? Dokumentation, bestückte Platine, Software des Prozessors auf dem Board, Gehäuse?
Was sind die Kosten?
Welches Funkmodul verwendest Du?
Die Lösung lässt sich doch sicher auch für die Ventile in den Verteilerkästen verwenden, oder?
Nur braucht man dann ein anderes, wasserdichtes Gehäuse.
Hast Du auch eine Variante, mit der man 2 Ventile (im Verteilerkasten) ansteuern kann?

Danke und Gruß
WolZieg

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 550
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 18.05.2020, 08:38

Willkommen im Forum.

"beziehen" ist wohl etwas falsch formuliert. Ich habe keinen Shop, sondern bastel in meiner begrenzten Freizeit am Lötkolben. Diesbezügliche Fragen können wir gerne per PN klären.

Die Firmware ist im Thread veröffentlicht und wurde in einem anderen Thread von den Software-Verstehern, vor denen ich täglich meinen Hut ziehe, noch etwas stromsparender gemacht.
Wie in allen (mir bekannten) HM-Selbstbauprojekten wird als Funklösung der CC1101 als fertiges Modul verwendet (mit allen Vor- und Nachteilen).
https://asksinpp.de/Grundlagen/FAQ/Fehl ... 1-frequenz

Ich kenne Deine Verteilerkästen nicht und kann daher nichts dazu sagen. Wenn es aber kühl und feucht ist, sollte die Platine entsprechend geschützt installiert werden, da die Elektronik sonst nicht lange halten wird. Im ersten Beitrag, der mit Neuigkeiten aktuell gehalten wird, findest Du verschiedene Links. Unter anderem sind Gehäuse dabei. Aber so wie ich es lese, nutzt Du andere Ventile.
Die von mir hier vorgestellte Lösung kann unabhängig voneinander zwei Ventile ansteuern.

DonC
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2020, 19:27
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau GARDENA Bewässerungsventil (1251-20) 9V auf HomeMatic

Beitrag von DonC » 18.05.2020, 18:02

Ich drücke die Daumen, dass das nächste Paket ankommt.

Auf der weiteren Suche danach vielleicht auch den Gardena Bewässerungscomputer in Homematic einzubinden bin ich über folgenden Link gestolpert.
https://www.thingiverse.com/thing:4148094

Hast du das auch ausprobiert? Kann man deine Platine auch für den Cinch-Stecker am Bewässerungscomputer verwenden?

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“