HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
jp112sdl
Beiträge: 3603
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von jp112sdl » 18.03.2019, 10:08

Falls jemand etwas wiegen und in HomeMatic anzeigen oder Geräte steuern möchte...
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen-WEIGHT

Es ist nur ein "Rand-Projekt", mit dem ich prüfe, ob sich ein Dachbalken absenkt.

Bild
Bild
Bild

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 514
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 18.03.2019, 17:35

Mal wieder genial, was Du so machst.
Was ist das für ein DC/DC Wandler? Ein bestimmtes Modell oder nur schematisch?
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

jp112sdl
Beiträge: 3603
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von jp112sdl » 18.03.2019, 17:44

Das ist nur schematisch.

Momentan habe ich provisorisch einen BL8531 genommen, den ich noch zu liegen hatte.
Ich warte derzeit auf China... TLV61224, kommt dann auf die HMSensor StepUp Platine von papa.

VG,
Jérôme

RogerMS
Beiträge: 98
Registriert: 22.10.2017, 08:14

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von RogerMS » 05.04.2019, 18:56

Hallo ich mal wieder. :D
Was macht der Dc Dc Wandler in der Schaltung?
Der hängt mit dem Eingang an ca. 3V - 3.3V der Batterien.
Der Ausgang speist den 3,3V Eingang des mini, die Wägeplatine und den CC.

Mir erschliesst sich der Sinn nicht, daher weiss ich auch nicht auf welche Spannung der nun wandeln soll?
Wer erklärt es mir bitte?

Danke Ralf

jp112sdl
Beiträge: 3603
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von jp112sdl » 05.04.2019, 19:29

RogerMS hat geschrieben:
05.04.2019, 18:56
Mir erschliesst sich der Sinn nicht, daher weiss ich auch nicht auf welche Spannung der nun wandeln soll?
Ich verstehe deine Frage nicht so recht... der StepUp wandelt bei variabler Eingangsspannung (z.B. Batterien, die sich mit der Zeit entleeren) immer auf 3.3V.
Und das ist hier nötig, damit der Wägesensor (letztlich nur ein A/D Wandler) konstante Werte liefert.
Sonst würdest du mit sinkender Batteriespannung bei gleichem Gewicht weniger wiegen...

VG,
Jérôme

RogerMS
Beiträge: 98
Registriert: 22.10.2017, 08:14

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von RogerMS » 05.04.2019, 19:50

Danke.
Super das ist genau die Info die mir fehlte.
Es war ohne diese Info für mich unlogisch, von 3.3 auf 3.3 Volt zu wandeln.
Aber klar hat das dann negativen Einfluss auf die Messung.
Danke
Ralf

laun
Beiträge: 8
Registriert: 10.02.2017, 17:13

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von laun » 08.08.2019, 08:44

Hallo, ein schönes Projekt.
Kann man das als waage für personen verwenden? Ich dachte an einen Einbau in eine sehr schöne Wunder-Personenwaage. Zusätzliches logging ...

jp112sdl
Beiträge: 3603
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-WEIGHT Funk Wägesensor

Beitrag von jp112sdl » 08.08.2019, 09:00

Ich denke nicht, dass es dafür geeignet ist.
Die Wunder-Personenwaage arbeitet rein mechanisch. Du müsstest also erstmal Wägezellen einbauen. 4 Stück á 50kg Max.Last als "hald bridge load cell"... Und der Sketch müsste umgebaut werden. Statt zyklischem Senden alle paar Minuten willst du ja nur auf Anforderung senden. Ausgelöst durch einen externen Taster?
Dann muss noch die XML angepasst werden. Eigentlich nur das CYCLIC_TIMEOUT raus. Damit du kein Meldung bekommst, weil die Telegramme ausbleiben.
Ist jetzt alles nix unmögliches, aber ich persönlich halte Homematic nicht für die passende Umgebung für ein solches Logging. Dann evtl. mit nem ESP in Richtung ioBroker oder so...

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“