Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Alveran
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Alveran » 08.11.2019, 20:42

Super. Ich denke das bekomme ich hin. Hast du noch einen Link zu dem verwendeten Levelshifter, so etwas gibt meine Bastelkiste nicht her oder werden die noch anders bezeichnet?

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 516
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 08.11.2019, 20:48

Der Link ist in der Antwort enthalten. Das ist einfach ein BSS138 mit zwei 10k. Auf der Platine nur eben etwas "platzoptimiert".

Alveran
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Alveran » 09.11.2019, 09:54

Ich habe gerade noch ein paar davon in der Modelbaukiste gefunden. Würde der auch funktinoieren?
https://www.reichelt.de/mosfet-n-ch-20v ... D_BwE&&r=1


Ansonsten diese oder?
https://www.ebay.de/itm/20-x-BSS138-SMD ... xyzi9SemxD

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 516
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 09.11.2019, 10:51

Die IRLML6244 müssten eigentlich auch funktionieren.

Alveran
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Alveran » 09.11.2019, 18:31

Bitte einmal Kontrolle vom Meister :D
IMG_20191109_174633.jpg
IMG_20191109_174624.jpg
Als erstes muss ich über den usbasp den bootloader flashen danach kann ich dann mit dem FTDI Adapter arbeiten. Richtig?

Irgendwie sehe ich auch mit den Pins nicht ganz durch. Gehe ich recht in der Annahme das ich die Adapter nicht einfach aufstecken kann.

Vielleicht kannst du die passenden Pins nochmal erläutern oder habe ich das auf Github nur nicht gefunden?

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 516
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 09.11.2019, 19:41

Sieht doch soweit okay aus. Ein bisschen sauber machen vielleicht noch? (Isopropanol, Brennspiritus, etc.)
Um den Bootloader per ISP zu flashen, kannst Du über die Pins des CC1101 gehen. Zusätzlich muss RST (Reset) angeschlossen werden. Danach kannst Du über Rx/Tx/RST (und natürlich Vcc/GND) den Sketch flashen.

Alveran
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Alveran » 12.11.2019, 20:28

Ich muss doch nochmal Nachfragen. Hab jetzt alles mehrfach gecheckt. Ich bekomme einfach keine Verbindung zum Atmega hergestellt.
Was ich getestet habe.

- USBASP an HB-Dis-EP-42BW angesteckt und Verbindung erfolgreich hergestellt. --> keine Problem mit der Software oder dem USBASP
- Plus und Minus Widerstand gemessen --> Widerstand in Megaohm bereich, also kein Kurzschluss
- alle Kabel bis zum richtigen Pin am Atmega durchgemessen --> keine Kurzschlüsse, und alles richtig verlötet

Mal zum Vergleich von Rechts nach links, VCC GND MOSI SCK MISO und Reset unten das dritte von links
IMG_20191112_201946.jpg

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 516
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kompakte Platine "Modular" V 5.0 für AskSinPP Projekte

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 13.11.2019, 06:10

Das sieht soweit richtig aus und auch in der Beschreibung kann ich keinen Fehler sehen. Die Spannung kommt korrekt am AVR an?
Wenn alles soweit funktionieren müsste, könnte es vielleicht sein, dass die Fuses des AVR auf "externer Taktgeber" eingestellt sind? Eine andere Idee habe ich nicht.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“