MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

stan23
Beiträge: 1606
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von stan23 » 02.06.2019, 17:36

TomMajor hat geschrieben:
04.05.2019, 12:14
Nach den Messungen von vbs im FHEM HM_WDS10_TH_O thread müsste das als Test reichen:
MAX1724 mit 3,3V Vout, Vin 2,5V, Rlast 48 Ohm, beim Fake bricht da Vout ein, für den Original kein Problem.
Ich habe jetzt einen MAX1724 von Aliexpress mit der merkwürdigen Markierung gegen einen "originalen" von Mouser getestet:
bei beiden bricht die Spannung bei einer Last von 47 Ohm von 3,3 auf 2,2 Volt ein.

Ist meine Beschaltung daran schuld?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

stan23
Beiträge: 1606
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von stan23 » 02.06.2019, 17:45

Ah moment, offenbar ist mein Velleman Labornetzteil nicht das beste :(

Die eingestellten 2,5 V brechen unter der Last auf 1,9 V ein, ohne dass es nachregelt. Und hinter der Polyfuse (habe ich die falsch dimensioniert?) sind es nur noch 1,5 V.
Wenn ich händisch nachregle, passt die Ausgangsspannung unter Last!

Diese Verhalten sehe ich mit den originalen von Mouser und den günstigen von Aliexpress.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

TomMajor
Beiträge: 1536
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von TomMajor » 02.06.2019, 19:13

Du könntest das Teil mit 2x NiMH bei ca. 2,4V betreiben um Effekte des Netzteils auszuschließen.
Außerdem, für eine Fake Prüfung am Limit, könntest du bei ca. 1V Vin 50mA bei 3,3 Vout abrufen. Das sollte die Spreu vom Weizen trennen. :mrgreen:
Viele Grüße,
Tom

stan23
Beiträge: 1606
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von stan23 » 02.06.2019, 21:10

Weder Original noch der andere schaffen die geforderten 70 mA bei 1,5 V Vin. Da glaube ich nicht dass dein Test funktioniert.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

TomMajor
Beiträge: 1536
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von TomMajor » 02.06.2019, 23:36

Dann hast du, unabhängig ob MAX fake oder nicht, noch andere Probleme, Layout, DC Impedanz der C, Eignung der Spule für DC/DC. Die klassischen 3 Hauptprobleme beim DC/DC Design.
Viele Grüße,
Tom

ivo-int
Beiträge: 167
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von ivo-int » 14.07.2021, 08:06

Hallo zusammen

Ich habe eine Frage bezüglich MAX1724. Ich habe mir das Datenblatt des DC/DC Wandlers angesehen. In diesem sollte die Eingangsspannung bis 5V möglich sein. Wenn ich 3 Zellen mit 1,5V verwende sollte doch die Ausgangsspannung beim MAX1724EZK33 immer auf 3,3V geregelt werden?

Ich habe solche verbaut. Jetzt musste ich feststellen dass bei Eingangsspannung grösser 3,3V auch die Ausgangsspannung steigt. Und ja, ich habe welche vom Chinamann bestellt. Hat dieses Verhalten noch jemand bei den Fake MAX?

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

HMSteve
Beiträge: 260
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von HMSteve » 14.07.2021, 08:29

Hallo,

Das Verhalten ist ok unabhaengig von fake oder nicht, ist halt ein step-up Wandler. Er vertraegt 5.5V Vin, reduziert sie aber nicht (wesentlich).

Viele Gruesse,
Stephan

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von jp112sdl » 14.07.2021, 08:39

HMSteve hat geschrieben:
14.07.2021, 08:29
Das Verhalten ist ok
Das Datenblatt ist dann aber sehr irreführend. Ich wär da auch drauf reingefallen.
max.png
max.png (10 KiB) 124 mal betrachtet
max2.png

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

ivo-int
Beiträge: 167
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von ivo-int » 14.07.2021, 09:40

Danke für eure schnelle Antwort.

Ich bin davon ausgegangen dass dieser die Ausgangsspannung auf den Nennwert regelt. Dieses Verhalten ist mir erst beim aktuellen Projekt aufgefallen. :shock:

Jetzt ist mir auch klar aus welchem Grund ich bei anderen Projekten Problem mit der Spannungsmessung hatte. Dort habe ich NiMh Akkus eingesetzt. Dann war die Ausgangsspannung nicht wesentlich höher bei 3 Zellen.

Gibt es eine gute Alternative im SOT23-5 Grösse mit geregelten 3,3V Ausgang?
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

TomMajor
Beiträge: 1536
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: MAX1724 StepUp-Konverter: Warnung vor Fakes bei Ali

Beitrag von TomMajor » 14.07.2021, 12:48

Die Frage mit der Eingangsspannung kam hier irgendwo schon früher mal.

Wenn man genau auf das Diagramm
MAXIMUM OUTPUT CURRENT vs. INPUT VOLTAGE
schaut sieht man dass dort Maxim z.B. für 3,3V Vout bei Vin ca. 2,9V aufhört zu zeichnen.
Das hat seinen Grund in der Arbeitsweise eines Step-Up, er funktioniert nicht als Step-Down in der Hinsicht dass er auch dann auf die gewünschte Vout runterregeln kann - das geht nicht.

Dafür bräuchte es z.B. einen SEPIC-Converter, der kann als Step-Up/Down Kombo arbeiten.
https://de.wikipedia.org/wiki/SEPIC
Dateianhänge
MAX1722-MAX1724.png
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“