Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

pafra
Beiträge: 97
Registriert: 16.05.2018, 21:13

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von pafra » 23.05.2019, 11:36

Hi Jerome,

danke für die Info.
Die Konfigurationsdaten stehen bei mir seit dem 20.05. um 23:55 Uhr an zur Übertragung.
Ich glaube vorher war der Sensor auf 1 Minute Sendeintervall eingestellt und ich hätte auf 1 Stunde umgestellt.

Auch bei einer Stunde hätten die Daten dann spätestens nach 20 Stunden übertragen werden sollen?

Ich lass das jetzt mal so wie es ist und beobachte, ob er die Konfigurationsdaten nicht doch noch irgendwann überträgt...

Gruß
Franz

jp112sdl
Beiträge: 2701
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von jp112sdl » 23.05.2019, 12:54

pafra hat geschrieben:
23.05.2019, 11:36
Auch bei einer Stunde hätten die Daten dann spätestens nach 20 Stunden übertragen werden sollen?
Eigentlich schon.
Aber so oft ändert man im Regelbetrieb auch nix an den Konfigurationsdaten, da kann man notfalls auch mal aufs Knöpfchen drücken. :wink:

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 461
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 23.05.2019, 14:16

etwas OT:

Zum Betrieb einer Schaltung mit LiPo + Solar habe ich vor einiger Zeit mal eine kleine Schaltung gebaut. Der Aufbau ist ziemlich simpel. Die 5V Solarzelle ist an die Schaltung angeschlossen, diese lässt aber keine Spannung höher (ist einstellbar) als 4V durch. Dadurch ist der LiPo relativ voll geladen, kann aber nicht überladen werden. Gegen Tiefentladung hilft aber nur ein LiPo mit integrierter Schutzschaltung. Für etwa 3V3 Ausgangsspannung sorgt ein sparsamer LDO auf der Platine.

Wer Interesse hat, darf sie gerne testen. Voraussetzung: Es muss später ein kleiner Erfahrungsbericht ins Forum geschrieben werden.

jp112sdl
Beiträge: 2701
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von jp112sdl » 23.05.2019, 14:19

Die Platine von Technikkram beinhaltet das eigentlich schon alles:
https://technikkram.net/2019/05/anleitu ... -homematic

VG,
Jérôme

pafra
Beiträge: 97
Registriert: 16.05.2018, 21:13

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von pafra » 23.05.2019, 14:31

jp112sdl hat geschrieben:
23.05.2019, 12:54
Eigentlich schon.
Aber so oft ändert man im Regelbetrieb auch nix an den Konfigurationsdaten, da kann man notfalls auch mal aufs Knöpfchen drücken. :wink:
Ja klar spricht nichts dagegen aufs Knöpfchen zu drücken.
Ich wollte ja nur mal nachfragen, ob das nicht generell automatisch gehen sollte.

Viele Grüße
Franz

TomMajor
Beiträge: 280
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von TomMajor » 23.05.2019, 15:00

ich mache beim HB-UNI-Sensor1 auch bei jeder 20. message das (BIDI | WKMEUP) flag an um Konf.änderungen von der Zentrale einzulesen.
Klappt bei mir zuverlässig. Man sieht es auch im seriellen Monitor, dort kommt eine andere ACK Meldung bei jeder 20. message.
Viele Grüße,
Tom

jp112sdl
Beiträge: 2701
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von jp112sdl » 23.05.2019, 15:29

Möglicherweise liegts noch am fehlenden WKMEUP.
Ich nutze es sonst nie.

VG,
Jérôme

papa
Beiträge: 287
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von papa » 23.05.2019, 16:54

Ja - setzt das auch mal.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

jp112sdl
Beiträge: 2701
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von jp112sdl » 23.05.2019, 20:50

Ist jetzt drin

VG,
Jérôme

jp112sdl
Beiträge: 2701
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von jp112sdl » 23.05.2019, 22:02

Habs aber grad noch mal ohne WKMEUP getestet und es ging auch (also nur mit BIDI).

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“