Funkmodul LAN Extender

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Was sollte ein Funkmodul LAN Extender haben

Direkt aufgestecktes Funkmodul reicht mir
3
2%
HB-RF-USB reicht mir
4
3%
Funkmodul LAN Extender wäre toll
57
46%
zusätzlich mit PoE wäre toll
46
37%
zusätzlich mit Verschlüsselung der Kommunikation wäre toll
13
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 123

MathiasZ
Beiträge: 1304
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von MathiasZ » 01.11.2019, 12:07

Da habe ich Dich wohl mis(t)verstanden.
Ich dachte es wäre ein LAN-GW mit HMIP-Unterstützung.
Das würde mir natürlich besser in den Kram passen, weil man dann mehrere an der RM anlernen könnte.
Dann wird mir doch nichts anderes übrig bleiben, mit 2 oder 3 RM zu arbeiten.
Nicht falsch verstehen, Alex. Das ist ein super Projekt, das meine uneingeschränkte Hochachtung verdient. :mrgreen:
Wenn ich Ahnung davon hätte, würde ich gerne helfen.
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

deimos
Beiträge: 3166
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von deimos » 01.11.2019, 12:16

Hi,

für ein HmIP LAN-GW bräuchte es Anpassungen im Closed Source der CCU und darauf habe ich keinen Zugriff. Und eQ-3 hat da scheinbar kein Interesse dran, etwas zu ändern.

Viele Grüße
Alex

qwertz
Beiträge: 164
Registriert: 15.02.2012, 19:35

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von qwertz » 14.11.2019, 09:53

Hi Alex !

Vielen Dank für Deine Platinenentwicklung! Auch die Möglichkeit die Platinen fast fertig zu kaufen ist sehr komfortabel.

Ein HB-RF-ETH idealerweise mit POE würde ich sofort kaufen und testen.

Die Variante als 2. Accesspoint/Gateway bräuchte ich nicht. Die AP/GW-Lösungen von HM classic waren mir zu instabil. Setze inzwischen lieber auf 2.Zentrale oder Routing bei HMIP.

Bin gespannt was die Entwicklung bringt.

Besten Gruß,
Sebastian

MathiasZ
Beiträge: 1304
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von MathiasZ » 15.11.2019, 22:44

Was Ich mir gut vorstellen kann, ist 2 Zentralen im 19" Netzwerkschrank,
Im Haus dann 2 Funkmodule per PoE verteilt. 8)
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“