Funkmodul LAN Extender

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Was sollte ein Funkmodul LAN Extender haben

Direkt aufgestecktes Funkmodul reicht mir
4
2%
HB-RF-USB reicht mir
6
3%
Funkmodul LAN Extender wäre toll
94
49%
zusätzlich mit PoE wäre toll
67
35%
zusätzlich mit Verschlüsselung der Kommunikation wäre toll
19
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 190

swissroot
Beiträge: 21
Registriert: 21.01.2015, 21:46

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von swissroot » 05.01.2020, 18:58

Hallo aus der Schweiz

Super Projekt!!! Hut ab was da immer auf die Beine gestellt wird. Schon das erste Teil für USB bringt X Vorteile für z.B. Virtualisierungen. Sobald das LAN Modul werkelt wirds glaub das beste Teil sein für die Homematic Umgebung.

Leider liefert Smartkram nicht mehr in die Schweiz und somit konnte ich auch noch kein USB Modul bestellen, eventuell hilft mir hier ein Arbeitskollege weiter. Cool wäre es jedenfalls wenn‘s auch für uns Eidgenossen einfacher wäre an so tolle Entwicklungen zu kommen.

Wäre auf jedenfalls beim LAN Modul auch dabei wenns fertig ist und ich das Teil irgendwie in die Schweiz bestellen kann.

Merci für deine tolle Arbeit!

Gruess
swissroot

deimos
Beiträge: 3394
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von deimos » 05.01.2020, 19:37

Hi,

wie gut sind deine Lötkünste? Die Platine ist Open Source (mit der Einschränkung Non-Commercial), wodurch du dir selber unbestückte Platinen fertigen lassen kannst. Ich würde dir auch anbieten, unbestückte Platinen zu schicken, durch ein Anpassung der deutschen Post ist das Porto ins Ausland von allem, was nicht Papier ist, so extrem teuer, dass es günstiger wäre, wenn du sid dir selber fertigen lässt.

Viele Grüße
Alex

nimmnenkeks
Beiträge: 275
Registriert: 30.11.2016, 20:24
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von nimmnenkeks » 05.01.2020, 19:58

Servus Alex,

Danke für Deine Arbeit (nicht nur) an diesem Projekt.
Ich würde auch 2 Stück nehmen (1x Produktivsystem & 1x Evaluierungssystem) für die jeweiligen VM's im 19" Schrank im Keller.

BG
Keks

Feuersturm
Beiträge: 35
Registriert: 13.01.2019, 20:30
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von Feuersturm » 05.01.2020, 21:19

Auch von meiner Seite ein großes Lob für dieses Projekt.

Ich habe auch Interesse an der Platine. Aktuell arbeite ich mich gerade in Proxmox ein, welches dann auf meiner Beebox laufen soll. Daher bin ich erstmal gut beschäftigt :D
Würde mich riesig freuen, wenn dein Konzept am Ende aufgeht Alex und die Platine funktioniert.

schöne Grüße
Feuersturm

homey
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2019, 10:11

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von homey » 05.01.2020, 22:16

Hallo Alex,

*daumenhoch* für deine Projekte! :idea:

Ich hatte diese Thread bisher nicht gesehen und mal im November angefragt warum man nicht die Homematic IP Access Point (HMIP-HAP) als "reines Funkmodul" im LAN verwenden kann:
Homematic IP Reichweite erhöhen/optimieren
https://homematic-forum.de/forum/viewt ... 26&t=54185

=> HMIP-HAP bekommt man recht günstig und wäre günstiger als ein RPI-RF-MOD.

PoE finde ich nett, ist aber eigentlich kein muß

btw. wie lang kann eigentlich das USB Kabel max. sein, wenn man nur deinen HB-RF-USB verwendet?
Könnte man ja ggf. über LAN patchen.

gruß
Homey

PS: Ich bin noch in der Planungsphase für primär HMIPW ... wundere mich aber das es für HMIP-HAP eine EQ-3 App (Android/iOS) gibt und für die CCU3 Lösung nicht.

Funbug
Beiträge: 1
Registriert: 07.03.2019, 11:52

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von Funbug » 26.01.2020, 17:12

Hallo Zusammen,

Bin auch an einer Platine mit LAN & POE interessiert.
Gruss Thomas

MathiasZ
Beiträge: 1420
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von MathiasZ » 27.01.2020, 08:25

meine 2 CCU3 laufen bereits im Testbetrieb.
Habe noch das ein oder andere Problem mit IObroker auf Proxmox. Deshalb vom produktiven zurück zum spielen.
Bin aber guter Dinge, dass das bald klappt.
Kann nur eins sagen:
ich freue mich schon wie ein Schuljunge auf das neue Spielzeug!
Großes Lob, für alles, was Du bereits auf die Beine gestellt hast. :mrgreen:
Eine Frage bleibt noch: wie verhält es sich mit einer externen Antenne und AskSin++?
ich werde dann einiges im Garten verteilen, was auch angefunkt werden muß :oops:
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem NUC als VM und dem HB-RF-USB, mit vielen Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

deimos
Beiträge: 3394
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von deimos » 27.01.2020, 10:11

Hi,
MathiasZ hat geschrieben:
27.01.2020, 08:25
Eine Frage bleibt noch: wie verhält es sich mit einer externen Antenne und AskSin++?
ich werde dann einiges im Garten verteilen, was auch angefunkt werden muß :oops:
Ganz vereinfacht gesprochen kümmere ich mich nur darum, dass die notwendigen GPIO Pins per Netzwerk angeschlossen werden können und dabei aussehen, als wären sie lokal am Gerät. Alles davor und dahinter fasse ich nicht an (und kann das auch gar nicht, weil das Closed Source bzw. Closed Hardware ist) Ob das Funkmodul jetzt eine exterene Antenne hat oder ob es mit Original oder Nachbaugeräten funkt, das kann ich nicht sehen und es interessiert mich an der Stelle auch nicht. Und nachdem die Funkmodule grundsätzlich beides können, sehe ich keinen Grund, warum das dann nicht über LAN funktionieren sollte.

Viele Grüße
Alex

MathiasZ
Beiträge: 1420
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von MathiasZ » 27.01.2020, 12:18

Alex, der war gut!
Du kümmerst Dich "nur" :mrgreen:
Wenn es hier so helle Köpfe wie Dich, Jérôme und Jens nicht gäbe, würden wir noch mit einer CCU2 herum dümpeln. Neue Sensoren wie den 7fach Feuchtigkeitssensor gäbe es auch nicht.
So das mußte mal gesagt werden.
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem NUC als VM und dem HB-RF-USB, mit vielen Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

dercomaander
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2020, 12:26

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von dercomaander » 14.02.2020, 13:21

deimos hat geschrieben:
27.01.2020, 10:11
Ganz vereinfacht gesprochen kümmere ich mich nur darum, dass die notwendigen GPIO Pins per Netzwerk angeschlossen werden können und dabei aussehen, als wären sie lokal am Gerät. Alles davor und dahinter fasse ich nicht an (und kann das auch gar nicht, weil das Closed Source bzw. Closed Hardware ist) Ob das Funkmodul jetzt eine exterene Antenne hat oder ob es mit Original oder Nachbaugeräten funkt, das kann ich nicht sehen und es interessiert mich an der Stelle auch nicht. Und nachdem die Funkmodule grundsätzlich beides können, sehe ich keinen Grund, warum das dann nicht über LAN funktionieren sollte.

Viele Grüße
Alex
Hi Alex,

du sprichst die Platine dann aber schon via IP-Adresse an, oder? d.h. ich kann sie einfach Irgendwo im Netzwerk hinter einem Switch betreiben, richtig?

Grüße
Tobias

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“