Funkmodul LAN Extender

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Was sollte ein Funkmodul LAN Extender haben

Direkt aufgestecktes Funkmodul reicht mir
4
2%
HB-RF-USB reicht mir
8
3%
Funkmodul LAN Extender wäre toll
123
49%
zusätzlich mit PoE wäre toll
88
35%
zusätzlich mit Verschlüsselung der Kommunikation wäre toll
28
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 251

deimos
Beiträge: 3584
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal
Kontaktdaten:

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von deimos » 17.06.2020, 20:36

Hi,
stan23 hat geschrieben:
17.06.2020, 20:25
deimos hat geschrieben:
17.06.2020, 09:58
Auch bei Arduino kann man Prozesse auf andere Cores schieben, allerdings sind die internen fix einem Core zugeordnet. Ich versuche mich aber grade von einer Core Affinity zu lösen und dem Task Scheduler zu überlassen, welcher Core genutzt wird. Mit Arduino ist das leider unmöglich.
Multicore-Programmierung bringt beliebig unglaubliche Fehler mit sich, wenn man nicht konsequent darauf achtet seine Variablen bzw. Daten vor Zugriffen aus einem anderen Kontext bzw. Core zur "falschen Zeit" zu schützen. Das ist bei SMP noch schlimmer als bei BMP. :roll:

Arduino schützt den Programmierer da zum Teil davor indem vieles auf einem Core abläuft.
Alles Gewohnheitssache, wenn man tagtäglich mit Locks, Mutexen und Semaphoren arbeitet oder auch bewusst entscheidet, das Phantom Reads oder Writes vorkommen dürfen, dann stört einen das nicht ganz so sehr. Wobei man dann sicher nicht zur primären Zielgruppe der Arduinos gehört.

Viele Grüße
Alex

stan23
Beiträge: 1097
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von stan23 » 17.06.2020, 20:54

deimos hat geschrieben:
17.06.2020, 20:36
Alles Gewohnheitssache, wenn man tagtäglich mit Locks, Mutexen und Semaphoren arbeitet oder auch bewusst entscheidet, das Phantom Reads oder Writes vorkommen dürfen, dann stört einen das nicht ganz so sehr.
Mit denen hatte ich auch ein paar Jahre beruflich zu tun, und trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage:
da kommen immer wieder komische Dinge hoch, gerade wenn man nicht haargenau alles unter Kontrolle und im Kopf hat. Sei es weil man über mehrere Teams arbeitet oder weil man eine Lib benutzt deren Arbeitsweise man nicht kennt... 8)
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

MathiasZ
Beiträge: 1690
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Funkmodul LAN Extender

Beitrag von MathiasZ » 26.06.2020, 18:28

Da freue ich mich schon wie ein Kind auf die v1. :mrgreen:
Obwohl bis ich den Umzug gebacken bekomme, ist wahrscheinlich eine v3 oder gar eine v4 fertig. :evil:
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem Mini-PC als VM und dem HB-RF-USB, als Testlauf. das produktive System noch auf dem Raspberry. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags. Weiter will ich die Videosprechanlage Doorio oder DoorPI installieren. Als Sprachsteuerung läuft erst mal testweise Rhasspy

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“