HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
norfer
Beiträge: 50
Registriert: 21.03.2014, 19:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von norfer » 26.07.2019, 17:36

Hallo ihr Fachleute,
wie kann ich das Update-Intervall / Sendeintervall auf Werte < 60s einstellen?
In der Web-GUI springt der Wert von 30s immer auf 60s zurück. :(
Im Sketch kann ich zwar updintervall = 30 (s) einstellen, das bleibt aber ohne Wirkung.
Ich brauche den Helligkeitswert in kurzen Abständen.
VG
norfer

dondaik
Beiträge: 10074
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von dondaik » 26.07.2019, 17:38

muss wohl mit dem rechtlichen sende / funkintervall zusammenhängen das das nicht geht ......
dumme frage : wuzu soll man das brauchen ?
wenn ich das bräuchte schreib ich mit den "lux-Sensor" selber und bin etwas freier im sendeintervall ... auch wenn mir das dann das netz usw zu müllt :-( meine Lux sensoren haben grössere sendeintervalle , die LUX gebunden sind - doch mit einem minimalen sendeintervall verknüpft.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 3050
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von jp112sdl » 26.07.2019, 17:55

Natürlich auf eigene Gefahr...

Entweder du trägst es fest in den Code ein:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/b ... 1.ino#L353

Code: Alles auswählen

set(seconds2ticks(30));
Oder du lässt einen Wert < 60 Sekunden in WebUI zu indem du die XML /firmware/rftypes z.B. auf 30 als min-Wert änderst
https://github.com/TomMajor/SmartHome/b ... 12.xml#L31

Code: Alles auswählen

 <logical type="integer" min="30" max="43200" default="600" unit="s" />
 
bzw. schaust dir mal das mit der Custom-XML an:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... ensordaten

VG,
Jérôme

norfer
Beiträge: 50
Registriert: 21.03.2014, 19:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von norfer » 26.07.2019, 18:45

Danke,
das werde ich gleich mal ausprobieren!
VG
norfer

Update:
Das hat leider nicht geklappt - weder über die firmware .xml noch direkt über den Sketch. Der Sensor bleibt bei seinen 60s und kleinere Werte werden nicht akzeptiert. Auch Neustart der HM hat nicht geholfen.
Ich bin ratlos.
VG
norfer

TomMajor
Beiträge: 383
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von TomMajor » 26.07.2019, 23:57

- m.E. musst du erstmal das xml ändern wie von Jerome beschrieben da RM sicher die Eignabe auf korrekte Grenzwerte checken wird.
- der sketch selbst sollte kein weiteres Limit haben.
- du solltest bei Änderungen am xml immer das Gerät löschen, geändertes AddOn neu drüberinstallieren (natürlich mit neuem xml/neuer Grenze, also nicht aus meinem github) und Gerät neu anlernen

Dann sollte es aus meiner Sicht auch mit 30s funktionieren (solange der DC past :mrgreen: )
Viele Grüße,
Tom

norfer
Beiträge: 50
Registriert: 21.03.2014, 19:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: (gelöst)HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von norfer » 27.07.2019, 13:30

Hallo Tom,
vielen Dank für deine Hinweise: damit hat es geklappt. :D
Ich habe mithilfe von 7zip die xxx.xml-Dateien (zur Sicherheit in allen 4en) im .tgz-Archiv das Sendeintervall geändert,
dann das originale Addon in HM gelöscht und das geänderte installiert.
Ich brauchte noch nicht mal die Sensoren ab- und wieder anlernen.

Ich muss wieder mal sagen: dein und euer Service im Forum ist wirklich TOP!

VG
norfer

jp112sdl
Beiträge: 3050
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: (gelöst)HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von jp112sdl » 27.07.2019, 13:49

norfer hat geschrieben:
27.07.2019, 13:30
Ich brauchte noch nicht mal die Sensoren ab- und wieder anlernen.
Korrekt. Ist nur notwendig, wenn sich Datenpunkte ändern.

Zum Duty Cycle sei noch gesagt: Das Gerät darf 36 Sekunden in einer Stunde auf Sendung sein.
Ein Telegramm ist bei maximaler Ausnutzung der Payload, ohne Burst, max. 30ms lang.

Sendest du nun alle 30 Sekunden für 30ms kommst du genau auf 36 Sekunden, wenn ich mich nicht verrechnet habe.
(60ms pro Minute * 60 Minuten = 3600ms = 36s)

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 595
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von stan23 » 27.07.2019, 13:58

3600 ms sind 3,6 s, also nur 10% der erlaubten Belegung bzw. 10% DC.

Oder anders:
30 ms / 30 s = 0,1% der Gesamtheit Gesamtzeit, wobei HomeMatic 1% senden dürfte.
Zuletzt geändert von stan23 am 27.07.2019, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 3050
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von jp112sdl » 27.07.2019, 14:06

Danke fürs Korrekturrechnen! :D
Ja dann ist da noch ne Menge Luft nach oben

VG,
Jérôme

TomMajor
Beiträge: 383
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: (gelöst)HB-UNI-Sensor1: Update Intervall kleiner als 60s?

Beitrag von TomMajor » 27.07.2019, 14:47

norfer hat geschrieben:
27.07.2019, 13:30
Hallo Tom,
vielen Dank für deine Hinweise: damit hat es geklappt. :D
Ich habe mithilfe von 7zip die xxx.xml-Dateien (zur Sicherheit in allen 4en) im .tgz-Archiv das Sendeintervall geändert,
dann das originale Addon in HM gelöscht und das geänderte installiert.
Ich brauchte noch nicht mal die Sensoren ab- und wieder anlernen.

Ich muss wieder mal sagen: dein und euer Service im Forum ist wirklich TOP!

VG
norfer
Gerne, freut mich das es klappt und wie man sieht hast du mit dem Duty auch noch Luft nach oben :wink:
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“