HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

TomMajor
Beiträge: 1127
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von TomMajor » 10.08.2020, 16:55

Genau, ich hätte gesagt mit den LDO, LED entfernt muss der Sleeptest sofort die Werte liefern, sonst stimmt was mit der HW nicht. Den FTDI aber besser abziehen bei derMessung.
Viele Grüße,
Tom

eisvogel
Beiträge: 18
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von eisvogel » 10.08.2020, 19:51

Hallo Tom,

Danke für die Antwort,
Ich habe nun einen neuen Pro-Mini mit dem SleepTest geflasht
Bis auf die Stromversorgung ist nichts anderes angeschlossen.
Die Stromaufnahme gegenüber dem ersten Pro-Mini hat sich nicht verändert.
Immer noch zu hoch. Bei laufendem SleepTest messe ich 2,7 / 6,3 mA.
Habe ich nur eine schlechte Serie erwischt?

schönen Gruß
Helmut

eisvogel
Beiträge: 18
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von eisvogel » 10.08.2020, 22:42

So, ich habe ein wenig gesucht und bin fündig geworden:

viewtopic.php?f=76&t=45514&hilit=frisst&start=40

Dort wird von einem PullUp-Widerstand gesprochen.
Ich konnte die Leiterbahnen auf der Platine nicht verfolgen um sagen zu können,
ob es wirklich ein PullUp ist. Ich habe ihn auf meinem Pro-Mini entfernt und siehe da,
im Sleep-Modus nur noch 4uA ....

Danke für die Unterstützung

Schönen Gruß
Helmut
Dateianhänge
Pullup2.jpg

TomMajor
Beiträge: 1127
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von TomMajor » 10.08.2020, 23:06

sehr seltsam, meine Pro Mini sehen anders aus und haben diesen Widerstand nicht
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... CB/tmStamp

Welchen Widerstand hat den der '66A' ?

Außerdem: Ist der FTDI Stecker anders belegt, sieht irgendwie so aus?
Viele Grüße,
Tom

fwscom
Beiträge: 26
Registriert: 27.08.2018, 13:12

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von fwscom » 11.08.2020, 10:54

Der SMD Widerstand "66A" hat 475 Ohm, also ein typischer LED Vorwiderstand.

Gruß Fritz

eisvogel
Beiträge: 18
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von eisvogel » 11.08.2020, 12:08

Hallo zusammen,

nach etwas Suchen habe ich nun folgendes herausgefunden:

Es handelt sich hier um den Pro-Mini V2. Bei dem kann man die VCC-Spannung zwischen 3,3V und 5V mittels Lötpunk auswählen.
Der Widerstand "66A" (470Ohm) ist die obere Hälfte des Spannungsteilers, deren Mitte an Pin 5 des LDO's liegt. Die Masseseite
des Spannungsteilers ist ein Widerstand = 750Ohm. Der Gesamtwiderstand beträgt dann 1220Ohm von Vcc nach Gnd.
Das sind dann die 2,7mA (bei 3,3V), die ich als Ruhestrom immer gemessen habe.
Da ich den LDO sowieso entfernt habe, kann der Spannungsteiler auch entfallen.
Somit erreicht man durch diese Änderung auch die angestrebten 4µA Ruhestrom (oder weniger).

Wer also einen Pro-Mini V2 einsetzt, sollte dies beachten.

Danke für Eure Mithilfe

Schönen Gruß
Helmut

@Tom
Der FDDI-Stecker hat die Standardbelegung, ich habe nur den ganz rechten Pin "BLK" (wie auf meinem Foto zusehen) nicht belegt

TomMajor
Beiträge: 1127
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von TomMajor » 11.08.2020, 12:50

Danke für die Info.
Habe mir den Schaltplan mal angeschaut. Es würde auch reichen nach Entfernen des LDO die Lötbrücke die zwischen 5V/3,3V umschaltet, zu entfernen.
Also einfach das Lötzinn dort mit Kupferlitze absaugen. Dann hängt der 470 Ohm in der Luft (fast, er hängt noch an C4, aber das macht nichts).
Viele Grüße,
Tom

ivo-int
Beiträge: 54
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von ivo-int » 11.08.2020, 14:37

Hallo Helmut

Das ist in der Tat eine wichtige Info. Auch ich verwende in meinem Fall die "Alten" pro mini.

Wo hast du die Version 2 denn gekauft?

Gruss Ivo
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 5 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

TomMajor
Beiträge: 1127
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von TomMajor » 11.08.2020, 17:27

Hier wären 2 links für das Teil:
https://www.tinyosshop.com/index.php?ro ... uct_id=336
https://www.ebay.de/itm/Enhancement-V2- ... 1668558468

weit verbreitet scheint er nicht zu sein.
Viele Grüße,
Tom

eisvogel
Beiträge: 18
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1 - Neuauflage

Beitrag von eisvogel » 11.08.2020, 17:31

Hallo Ivo,

ich habe vor einiger Zeit (Feb2020) die Pro-Mini V2-Version über Ebay direkt aus China bezogen.
Bei der Auswahl unter den vielen Angeboten war für mich das Kriterium 3,3V / 8MHz

Ich muss dabei erwähnen, dass ich noch nicht lange in der Homematic-Welt zuhause bin.

Schönen Gruß
Helmut

PS: genau bei diesem Ebay-Verkäufer hatte ich bestellt
https://www.ebay.de/itm/Enhancement-V2- ... 1668558468

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“