Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
JanH
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2019, 15:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von JanH » 13.08.2019, 15:20

Liebes Forum,

ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig intensiver mit der Möglichkeit zum Selbstbau eines Funkmoduls mit AskSinPP beschäftigt und eine Frage zu Erfahrungen mit der Kompatibilität von AskSin++ mit Magenta Smart Home.

Hintergrund ist, dass ich über das vorhandene Magenta Smart Home-System eine Hauslüftungssteuerung kontrollieren (Steuerungsspannung 0-10V) möchte. Da das Telekom-System leider keine Komponenten hierfür zur Verfügung stellt, möchte ich dies über eine Selbstbaulösung realisieren.

Dazu möchte ich einen Arduino als Homematic-IP-Schaltaktor "verkleiden" und in das Telekom-System einbinden. Dann kann ich beim Einschalten des Aktors über Magenta mit dem Arduino (und entsprechende Module) eine definierte Steuerspannung an die Hauslüftung schicken. Nicht besonders elegant, aber es könnte klappen.

Bevor ich mit dem Basteln beginne deswegen meine Frage an das Forum: Hat jemand bereits Erfahrung mit der Einbindung von selbstgebauten Homematic-Aktoren in das Telekom-System? Werden diese als "normale" Aktoren erkannt oder gibt es da eine Barriere, die mir nicht bewusst ist?

Vielen Dank und beste Grüße

JanH

jp112sdl
Beiträge: 3646
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von jp112sdl » 13.08.2019, 16:03

Hi,
JanH hat geschrieben:
13.08.2019, 15:20
Da das Telekom-System leider keine Komponenten hierfür zur Verfügung stellt, möchte ich dies über eine Selbstbaulösung realisieren.
da wirst du wenig Erfolg haben.
JanH hat geschrieben:
13.08.2019, 15:20
Dazu möchte ich einen Arduino als Homematic-IP-Schaltaktor "verkleiden" und in das Telekom-System einbinden.
Es gibt keine HmIP Selbstbaugeräte.
JanH hat geschrieben:
13.08.2019, 15:20
Einbindung von selbstgebauten Homematic-Aktoren in das Telekom-System? Werden diese als "normale" Aktoren erkannt oder gibt es da eine Barriere, die mir nicht bewusst ist?
Die Telekom Zentrale kann nur die Geräte erkennen, die auch die Telekom im Portfolio hat.
Das sind IMHO nicht alle, die sich auch an eine CCU anlernen lassen. Also nur eine Teilmenge. Die Zwischenstecker kenne ich und auch die Rauchmelder 1.Gen. Jedoch sollte dieser kleine Teil funktionieren.
Eigene Gerätetypen wirst du - wie im ersten Zitat beantwortet - der Telekom Zentrale nicht unterjubeln können.

VG,
Jérôme

JanH
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2019, 15:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von JanH » 13.08.2019, 16:08

Hallo Jérôme

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich meinte natürlich Homematic und nicht Homematic IP, tut mir leid.

Laut Telekom-Liste sollte es theoretisch Kompatibilität zu eingen Homematic-Geräte geben, aber (wie Du schon schreibst) natürlich nicht mit allen Homematic Geräten.

Ich bin mir nur nicht sicher, wie "gut" AskSinPP die Homematic-Geräte simuliert, deswegen meine Frage. Vielleicht ist die CCU2 ja etwas anspruchsloser als die Telekom-Base, bzw. es gibt noch andere Kontrollen, die eine Selbstbaulösung erschweren.

Viele Grüße

JanH

Pykpkg
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2019, 14:48

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von Pykpkg » 14.08.2019, 06:34

Die Telekom unterstützt den dimbaren Zwischenstecker
Den kann man mit asksin emulieren und dann die empfangen dimmwerte in 0 -10 v ausgeben
Nur leider existiert noch kein Sketch für den dimbaren zwischenstecker

jp112sdl
Beiträge: 3646
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von jp112sdl » 14.08.2019, 13:32

Pykpkg hat geschrieben:
14.08.2019, 06:34
Die Telekom unterstützt den dimbaren Zwischenstecker
Hast du mal die genaue HM-... Bezeichnung?

VG,
Jérôme

jp112sdl
Beiträge: 3646
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von jp112sdl » 14.08.2019, 14:49

JanH hat geschrieben:
13.08.2019, 16:08
Ich bin mir nur nicht sicher, wie "gut" AskSinPP die Homematic-Geräte simuliert, deswegen meine Frage. Vielleicht ist die CCU2 ja etwas anspruchsloser als die Telekom-Base, bzw. es gibt noch andere Kontrollen, die eine Selbstbaulösung erschweren.
Das hat erstmal nichts mit "gut" oder "schlecht" zu tun.
Ein Gerät meldet sich mit seiner Modell-ID und Firmwareversionsnummer bei der Zentrale.
Entweder die Zentrale kennt das Gerätemodell (teilweise in Abhängigkeit der FW-Version) - oder eben nicht.
Die Modelle einer CCU findest du hier: https://asksinpp.de/rftypes/
Welche davon auf einer Telekom-Base laufen, weiß ich nicht.

Und dann gibt es noch die ganzen Eigenentwicklungen (Homebrew Devices) die ausschließlich auf der CCU laufen, nachdem man ein entsprechendes Addon installiert hat, z.B: https://github.com/jp112sdl/JP-HB-Devices-addon

VG,
Jérôme

Pykpkg
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2019, 14:48

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von Pykpkg » 14.08.2019, 16:19

jp112sdl hat geschrieben:
14.08.2019, 13:32
Pykpkg hat geschrieben:
14.08.2019, 06:34
Die Telekom unterstützt den dimbaren Zwischenstecker
Hast du mal die genaue HM-... Bezeichnung?
Ja HM-LC-Dim1L-Pl-3
ELV zeigt auch an dass er mit Magenta smart home kompitabel ist
https://www.elv.de/homematic-funk-dimmaktor-
zwischenstecker-phasenanschnitt.html

jp112sdl
Beiträge: 3646
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von jp112sdl » 14.08.2019, 16:54

Pykpkg hat geschrieben:
14.08.2019, 16:19
jp112sdl hat geschrieben:
14.08.2019, 13:32
Pykpkg hat geschrieben:
14.08.2019, 06:34
Die Telekom unterstützt den dimbaren Zwischenstecker
Hast du mal die genaue HM-... Bezeichnung?
Ja HM-LC-Dim1L-Pl-3
ELV zeigt auch an dass er mit Magenta smart home kompitabel ist
https://www.elv.de/homematic-funk-dimmaktor-
zwischenstecker-phasenanschnitt.html
Alles klar. Hab die passende XML gefunden.
Modell ID 00 B3

Könntest als Device Model hier mal testen
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/blob/ ... PWM-CV.ino

Pykpkg hat geschrieben:
14.08.2019, 06:34
die empfangen dimmwerte in 0 -10 v ausgeben
Wie könnte man das realisieren?

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 685
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von stan23 » 14.08.2019, 20:12

jp112sdl hat geschrieben:
14.08.2019, 16:54
Pykpkg hat geschrieben:
14.08.2019, 06:34
die empfangen dimmwerte in 0 -10 v ausgeben
Wie könnte man das realisieren?
Vielleicht PWM mit einem FET an einer 10 V Spannung, und dann einen R-C-Tiefpass dahinter?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

JanH
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2019, 15:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kompatibilität AskSin++ mit Telekom

Beitrag von JanH » 23.08.2019, 17:29

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Hinweise.

Ich habe mir die Bauteile bestellt und werde den Vorschlag mit dem HM-LC-Dim1L-Pl-3 einmal ausprobieren.

Bezüglich der 0-10V Ausgabe hatte ich ebenfalls an PWM mit Tiefpass gedacht. Das sollte aber relativ einfach zu realisieren sein, denke ich...die Steuerspannung der Lüftung hat ja keine Last.

Wenn es klappt (oder auch nicht) werde ich hier berichten.

Viele Grüße

JanH

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“