Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

TomMajor
Beiträge: 1591
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von TomMajor » 10.01.2021, 23:21

chianti2000 hat geschrieben:
10.01.2021, 20:45
hab meinen Entwurf nochmal bezüglich der Entfernung zum CC1101 und den eingegangenen Hinweisen überarbeitet.
Den Pull-Up für CS habe ich erstmal vorgesehen, entsprechend Stan kann man den aber weglassen d.h. einfach nicht bestücken.
Falls mir in den nächsten Tagen nichts mehr zum Ändern einfällt, werde ich die Platine bestellen, damit ich nicht ins chinesische Neujahrsfest gerade, wo in China vieles ruht.
@chianti2000
Schaltung sieht aus meiner Sicht gut aus. Den 1M am Resonator kann man weglassen, den macht fast niemand hier rein.
Das wird eine Jumper Orgie, aber ich finde gut dass du die Jumper aussagekräftig beschriftet sind. :)

Kannst du für dieses Board einen neuen Thread HB-UNI-TEST-PROG-BOARD aufmachen? Ist eher was Neues als die Weiterentwicklung der HB-CC1101-TESTBENCH.
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
chianti2000
Beiträge: 104
Registriert: 12.08.2017, 17:15
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von chianti2000 » 11.01.2021, 11:51

Ist erledigt, hier gehts zum neuen Thema: :D
viewtopic.php?f=76&t=64442
VG Gerd

Benutzeravatar
chianti2000
Beiträge: 104
Registriert: 12.08.2017, 17:15
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von chianti2000 » 13.01.2021, 13:33

@Jérôme und PSI
Hab eure Vorschläge mal hier im neuen Thema aufgegriffen :)
viewtopic.php?f=76&t=64442&p=635165#p635165
VG Gerd

Alexxx2005
Beiträge: 222
Registriert: 17.12.2014, 18:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von Alexxx2005 » 26.05.2021, 11:32

Hallo,

auf :

https://github.com/AskSinPP/asksinpp-we ... _CC1101.md

steht das die neu ermittelte Freqeunz im Eeprom gespeichert wird,
die Frage ist in welchem ? CC1101 oder Arduino ?

Grüße Alex

HMSteve
Beiträge: 296
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von HMSteve » 26.05.2021, 11:33

Im Arduino, es geht um die Werte, die zur Laufzeit in die Configregister des CC1101 geschrieben werden.

Viele Gruesse,
Stephan

Alexxx2005
Beiträge: 222
Registriert: 17.12.2014, 18:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von Alexxx2005 » 30.05.2021, 10:16

Ok Danke,

verstehe ich das dann richtig das ein Testbench vor erst mal nicht benötigt wird,
wichtig ist den FreqTest auf dem fertigen Projekt laufen zu lassen und dann sind
die Frequenzen für immer gespeichert ?

Grüße Alex

HMSteve
Beiträge: 296
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von HMSteve » 30.05.2021, 11:24

Ja, Testbench ist dafür nicht unbedingt nötig. „Für immer“ ist natürlich relativ, beim Löschen des EEPROM ist die Config wieder weg :D

Viele Grüße,
Stephan

Alexxx2005
Beiträge: 222
Registriert: 17.12.2014, 18:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von Alexxx2005 » 30.05.2021, 11:53

Ok dafür wäre es dann ratsam immer die Frequenzen mit ins Sketch zu nehmen, oder

Code: Alles auswählen

  hal.radio.initReg(CC1101_FREQ2, 0x21);
  hal.radio.initReg(CC1101_FREQ1, 0x65);
  hal.radio.initReg(CC1101_FREQ0, 0xCA);
Ist das dann korrekt das der Frequenzbefehl vor "initDone" kommen muss also z.b. hier :

Code: Alles auswählen

void setup()
{
    DINIT(57600, ASKSIN_PLUS_PLUS_IDENTIFIER);
    sdev.init(hal);
    sdev.channel(1).init(SENS_PIN_WET, SENS_PIN_WATER);
    buttonISR(cfgBtn, CONFIG_BUTTON_PIN);
    hal.battery.low(BAT_VOLT_LOW);
    hal.battery.critical(BAT_VOLT_CRITICAL);
    hal.battery.init(seconds2ticks(60ul * 60 * 24), sysclock);    // 1x Batt.messung täglich
    hal.radio.initReg(CC1101_FREQ2, 0x21);
    hal.radio.initReg(CC1101_FREQ1, 0x65);
    hal.radio.initReg(CC1101_FREQ0, 0xCA);
    sdev.initDone();
    sdev.channel(1).changed(true);    // trigger first message after reset
}
Grüße Alex

TomMajor
Beiträge: 1591
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von TomMajor » 30.05.2021, 12:18

Alexxx2005 hat geschrieben:
30.05.2021, 10:16
Ok Danke,

verstehe ich das dann richtig das ein Testbench vor erst mal nicht benötigt wird,
wichtig ist den FreqTest auf dem fertigen Projekt laufen zu lassen und dann sind
die Frequenzen für immer gespeichert ?

Grüße Alex
Einer der Gründe für die Testbench war dass immer wieder Berichte von defekten CC1101 Modulen auftauchten. Deswegen wollte ich die vorher testen um mir ggf. das Auslöten auf der Zielplatine zu sparen.
Man könnte auch die Module sockeln für leichteren Austausch, aber bei ein paar meiner "Sandwich" Designs würde dann das CC1101 Modul zu hoch auftragen.
Viele Grüße,
Tom

TomMajor
Beiträge: 1591
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von TomMajor » 16.06.2021, 11:23

Da ich immer mal wieder Anfragen zur Platine bekomme:
Sorry, von der Testbench Platine hatte ich damals nur die eine meine behalten, die anderen 4 Stück (aus der 5er Prototypen Bestellung) sind längst verteilt.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“