Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 5540
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2020, 10:43

Du könntest dir die zum jeweiligen CC1101 ermittelten Werte notieren und dann die Freq im Sketch setzen, ja.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

rih
Beiträge: 48
Registriert: 09.05.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von rih » 29.01.2020, 10:45

Aber wo, wann, womit wird die Frequenz aktuell beim Initialisieren ausgelesen, wenn nicht mit diesen Zusatzzeilen? Und wie ist das bei älteren Sketchen? Einfach mit der neuesten Asksinpp neu kompilieren?

jp112sdl
Beiträge: 5540
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2020, 10:47

rih hat geschrieben:
29.01.2020, 10:45
Aber wo, wann, womit wird die Frequenz aktuell beim Initialisieren ausgelesen, wenn nicht mit diesen Zusatzzeilen?
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/blob/ ... #L192-L204
rih hat geschrieben:
29.01.2020, 10:45
Und wie ist das bei älteren Sketchen? Einfach mit der neuesten Asksinpp neu kompilieren?
Da das unabhängig vom Sketch ist - ja einfach mit der neuesten AskSinPP kompilieren

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 360
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von Psi » 29.01.2020, 10:52

audi2010 hat geschrieben:
29.01.2020, 10:40
rih hat geschrieben:
29.01.2020, 10:14

Code: Alles auswählen

void setup () {
  ....
  // Set frequency for CC1101
  hal.radio.initReg(CC1101_FREQ2, 0x21);
  hal.radio.initReg(CC1101_FREQ1, 0x65);
  hal.radio.initReg(CC1101_FREQ0, 0xCA);
 ...
}
Mit einem anderen Arduino wäre der Code aber sinnvoll ?
Genau! Hier setzt du die Frequenz manuell, egal ob etwas im eeprom steht.

jp112sdl
Beiträge: 5540
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2020, 10:55

Psi hat geschrieben:
29.01.2020, 10:52
egal ob etwas im eeprom steht.
Kommt drauf an, wann hal.radio... aufgerufen wird.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

rih
Beiträge: 48
Registriert: 09.05.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von rih » 29.01.2020, 11:13

Vielen Dank für die Klarstellung. Wie funktioniert eigentlich das Hochladen von Bildern? Wollte Bilder meines Testbench-Aufbaus hochladen, kriegs aber nicht hin :oops:
Zuletzt geändert von rih am 29.01.2020, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Martin62
Beiträge: 135
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von Martin62 » 29.01.2020, 11:27

rih hat geschrieben:
29.01.2020, 11:13
Wollte Bilder meines Testbench-Aufbaus hochladen, kriegs aber nicht hin :oops:
Hatte ich auch Probleme. Der entscheidene Hinweis bei mir war. "Nicht größer 2MB".
Gruß Martin
Gruß Martin

rih
Beiträge: 48
Registriert: 09.05.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von rih » 29.01.2020, 11:30

Meine Bilder sind kleiner 2 MB. Wie hast Du das dann gemacht? Ging direktes Hochladen? Oder nur über einen externen Server bzw. Link?
Und kann ich auch andere Dateien hochladen? Würde die zugehörige .stl-Datei für den 3D_Druck hochladen.

rih
Beiträge: 48
Registriert: 09.05.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von rih » 29.01.2020, 11:45

Bilder klappt jetzt.
Dateianhänge
Testbench1.jpg
Testbench2.jpg

rih
Beiträge: 48
Registriert: 09.05.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Vorstellung HB-CC1101-Testbench

Beitrag von rih » 29.01.2020, 11:50

Hier noch die .stl-Dateien für den 3D_Druck. Wer's brauchen kann ...
Das Klemmstück ist das Original von Jan. Die Rändelschrauben habe ich auf Thingiverse gefunden. Wegen der Höhe ist wichtig, dass die Pogopins bündig mit der Platinenunterseite eingelötet werden. Der Federweg beträgt dann ungefähr 1 Milimeter.
Dateianhänge
CC1101_Bench.zip
(44.08 KiB) 40-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“