Meanwell Netzteile mit PWM Eingang dimmen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 434
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Meanwell Netzteile mit PWM Eingang dimmen

Beitrag von Psi » 09.11.2020, 08:45

12V ist das maximum. Es darf gerne weniger sein bis hin zu 3V. Dafür würde dann der ldo übersprungen werden.

Gernot_D
Beiträge: 34
Registriert: 13.01.2016, 22:20
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Meanwell Netzteile mit PWM Eingang dimmen

Beitrag von Gernot_D » 27.12.2020, 22:46

Hallo,
seit nun einiger Zeit benutze ich den Aktor um ein meanwell LED Vorschaltgerät zu steuern.
Das funktioniert auch soweit gut.

Von Beginn an hatte ich Empfangsprobleme. Zumindest wird bei im Log ein Kommunikationsprobleme angezeigt. Das kann sowohl bei mehrmaliger Bedienung per APP/WEBui auftreten oder aber auch wenn er per Logikskript zu bestimmten Triggerwerten (Zeit oder Temp) angesprochen wird.
Mit externer Antenne komme ich auf Funkwerte von 60/57 ... also eigentlich noch im normalen Bereich.

Mich würde interessieren ob sonst jemand ein solches Verhalten beobachtet hat?
Wie könnte eine Lösung dafür aussehen?

Gerade das per Logikskript steuern ist mir wichtig. Hatte da schon daran gedacht ob eine state() Abfrage zumindest die Erreichbarkeit vorher abfragt. Bei false könnte man den neuen DimmWert auch 2-3 mal wiederholen. Das ist aber alles nur ein Workaround zu dem eigentlichen Problem.

Martin62
Beiträge: 274
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Meanwell Netzteile mit PWM Eingang dimmen

Beitrag von Martin62 » 28.12.2020, 10:01

Das kann viele Ursachen haben. Ich selber habe auch einen Aktor der nicht immer möchte. Gute Erfahrungen habe ich mit der Testbench gemacht, einfach einmal durchjagen.
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... -Testbench
Wenn das nicht hilft, ein neues Funkmodul, leider haben die auch so ihre Probleme.
Nachtrag: Hatte vor kurzem am Batteriehalter vom Fensterkontakt eine kalte Lötstelle. Die db Werte waren da auch ok, nur wurde nicht immer gesendet. Da die Anschlüsse vom Halter leicht oxidiert waren, werde ich wohl alle nochmal überprüfen.
Gruß Martin

Gernot_D
Beiträge: 34
Registriert: 13.01.2016, 22:20
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Meanwell Netzteile mit PWM Eingang dimmen

Beitrag von Gernot_D » 03.01.2021, 16:34

Nach Frequenzabgleich wie Martin beschrieben hat ... hat mir zwar einige Tage Kopfzerbrechen bereitet doch Dank der Hilfe von Martin62 hat es letztendlich geklappt ... nimmt der Dimmaktor die Kommandos auch viel besser an.

Vielen vielen Dank!!

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“