Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

TomMajor
Beiträge: 1016
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von TomMajor » 28.12.2019, 18:42

Im Oktober dieses Jahres verspürte ich das Verlangen nach einer kleinen AskSinPP Universalplatine, um mal eben schnell ein HomeMatic-Gerät aufbauen zu können und nicht jedesmal den ATmega328P als SMD TQFP32 löten zu müssen. :roll:

Es gibt ja bereits einige Platinen dieser Art auf dem "Markt", aber einige davon sind nicht Open Source :cry: und die anderen hatten nicht die zusätzlichen Optionen die ich im Sinn hatte.

Herausgekommen ist dabei die tmStamp.

Features:

* Einsatz eines Arduino Pro Mini um nicht immer den ATmega328P als SMD TQFP32 löten zu müssen
* Es wurde ein Kompromiss angestrebt zwischen einerseits minimalen Abmessungen (Pro Mini und CC1101 als Stack übereinander) und andererseits zusätzlichen Optionen um das Board möglichst universell einsetzen zu können
* CC1101, Config-Taster und LED natürlich On-Board
* Die folgenden zusätzlichen Optionen existieren, alle nur bei Bedarf bestückbar:
- Verpolschutz
- StepUp-Wandler MAX1724 zur Versorgung aus einer Zelle
- Echte Batteriespannungsmessung unter Last
- Optionaler Reset-Baustein MCP111 (Schutz vor "Babbling Idiot")
- DS18B20 Temperatursensor On-Board
- vollständiger I2C-Anschluß mit Power-Pins zur Anbindung von Sensor Breakout-Boards wie BME280 usw.
- I2C pull-up Widerstände
- Zugang zu den SPI-Pins SCK/MOSI/MISO über extra Lötpads (rechten Seite)
- Zugang zu den Analog-Pins A0..A3 über extra Lötpads (rechten Seite)
- Zugang zu den frei verwendbaren Digital-Pins D5..D9 direkt am Arduino Pro Mini (linken Seite)

Link zum Projekt:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... CB/tmStamp

Schaltplan:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/b ... p_v101.pdf

Die Stückliste und die Gerberdateien stelle ich die nächsten Tage noch online.
Dateianhänge
tmStamp_01.jpg
tmStamp_02.jpg
tmStamp_03.jpg
tmStamp_04.jpg
tmStamp_05.jpg
tmStamp_Top.png
tmStamp_Bottom.png
Zuletzt geändert von TomMajor am 13.01.2020, 18:42, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße,
Tom

dondaik
Beiträge: 11549
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von dondaik » 28.12.2019, 18:49

mega!
die platine würde ich sofort bestückt kaufen.
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 5469
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von jp112sdl » 28.12.2019, 19:18

Hallo Tom,

mir gefallen die Platine (lässt sich auch gut fräsen :)) und auch die Argumente 8)
TomMajor hat geschrieben:
28.12.2019, 18:42
aber einige davon sind nicht Open Source
Ich verstehe jedoch (auch hier) nicht, weshalb du den Antennen-Pin vom CC1101 noch mal auf die Platine führst und dort dann den Antennendraht anlötest. Warum nicht den Antennendraht direkt ans CC1101 löten und eine Übergangsdämpfung weniger haben?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

klassisch
Beiträge: 3691
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von klassisch » 28.12.2019, 19:28

Respekt, sehr schön gelöst! Super kompakt trotz der "Halbzeugs" Arduino Pro Mini.

TomMajor
Beiträge: 1016
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von TomMajor » 29.12.2019, 02:01

@dondaik
@klassisch
@jp112sdl
Danke für die Blumen :)

Jerome, bezüglich Antenne
ist vermutlich reine Gewohnheit bei mir, ich bin gewohnt, alle Bauteile fertig drauf zu haben und dann später die Drähte je nach Bedarf anzulöten bzw. zu wechseln.
Wenn ich die Antenne später mal wechsele (ev. unter Feldbedingungen) hätte ich Bedenken das winzige Hühnerfutter SMD auf dem CC1101 zu beschädigen.
Und ich glaube ehrlich gesagt nicht das es HF-technisch einen spürbaren Unterschied macht. Genau so wie das Thema mit den beiden Massepins bei der Antenne :roll:
Viele Grüße,
Tom

jp112sdl
Beiträge: 5469
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von jp112sdl » 29.12.2019, 09:13

TomMajor hat geschrieben:
29.12.2019, 02:01
Und ich glaube ehrlich gesagt nicht das es HF-technisch einen spürbaren Unterschied macht.
Das ist wohl richtig.
Aber auch jedem eQ-3 Gerät ist die Antenne immer direkt am Modul montiert
War auch ein wenig mit einem zwinkernden Auge. :wink:
Ich hatte vor 20 Jahren mal mit HF zu tun. Und da gabs für sowas Punkte Abzug in der B-Note. :lol:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

klassisch
Beiträge: 3691
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von klassisch » 29.12.2019, 09:24

Für diese Art von undefinierter Drahtantenne hätte es bereits bei der A-Note Abzug gegeben. Erstaunlich wie weit man dennoch damit kommt.

TomMajor
Beiträge: 1016
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von TomMajor » 29.12.2019, 13:54

jp112sdl hat geschrieben:
29.12.2019, 09:13
TomMajor hat geschrieben:
29.12.2019, 02:01
Und ich glaube ehrlich gesagt nicht das es HF-technisch einen spürbaren Unterschied macht.
Das ist wohl richtig.
Aber auch jedem eQ-3 Gerät ist die Antenne immer direkt am Modul montiert
War auch ein wenig mit einem zwinkernden Auge. :wink:
Ich hatte vor 20 Jahren mal mit HF zu tun. Und da gabs für sowas Punkte Abzug in der B-Note. :lol:
ja ich weiß. Hatte früher auch mit HF zu tun, z.B. Antennenverstärker selbst gebaut.
Abzug in der B-Note akzeptiere ich.
Vieles bei HF ist nicht offensichtlich bzw. anders als man glaubt.

Mir hat mal vor ein paar Jahren ein Kollege in der Firma im Labor mit so einem 30k€ Teil (R&S?, HP? weiß nicht mehr genau) bei einem RFM12 Modul mit 433MHz die Antenne ausgemessen und abgestimmt.
Leider habe ich da keinen Zugriff mehr da Labor, Meßgeräte und Kollegen in alle Winde zerstreut wurden. :cry:
Deswegen sage ich, bevor ich nicht die Messwerte mit einem solchen Profi-Setup im Vergleich von beiden Aufbauten sehe glaube ich nicht an große Unterschiede. :wink:

Bei diesem Thema das wichtigste imho ist eine externe Antenne an der CCU.
Viele Grüße,
Tom

klassisch
Beiträge: 3691
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von klassisch » 29.12.2019, 14:30

TomMajor hat geschrieben:
29.12.2019, 13:54
Bei diesem Thema das wichtigste imho ist eine externe Antenne an der CCU.
+1, Groundplane
Dann das Funkmodul räumlich etwas vom Rechner absetzen und dessen Versorgung gut filtern. Seither ist das Thema bei mir durch.
Und falls dann wirklich mal ein Einzelgerät Probleme haben sollte, dann bekommt das eben auch eine externe Antenne.

jp112sdl
Beiträge: 5469
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von jp112sdl » 29.12.2019, 14:43

klassisch hat geschrieben:
29.12.2019, 14:30
+1, Groundplane
Dann das Funkmodul räumlich etwas vom Rechner absetzen und dessen Versorgung gut filtern. Seither ist das Thema bei mir durch.
Dito.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“