HB-UNI-SenAct-8-8-SC, Tastendrücke werden nicht erkannt

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-SenAct-8-8-SC, Tastendrücke werden nicht erkannt

Beitrag von jp112sdl » 19.07.2021, 14:10

HeikoGr hat geschrieben:
19.07.2021, 12:25
Wenn man 16 statt 8 Ausgansports nutzen will, muss doch sicher auch das xml File angepasst werden.
Jup, das ist an 2 Stellen in der XML schnell gemacht.

Code: Alles auswählen

<channel index="1" type="SWITCH" count="16">
https://github.com/jp112sdl/JP-HB-Devic ... sc.xml#L50

Code: Alles auswählen

<channel autoregister="true" index="17" type="SHUTTER_CONTACT" count="16" aes_default="false">
https://github.com/jp112sdl/JP-HB-Devic ... sc.xml#L70

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Hofi1609
Beiträge: 7
Registriert: 25.06.2019, 12:19

Re: HB-UNI-SenAct-8-8-SC, Tastendrücke werden nicht erkannt

Beitrag von Hofi1609 » 19.07.2021, 22:02

Hallo Heiko, hallo Jérôme,
vielen Dank für eure ausführliche Information zu diesem Problem.

Euren Ausführungen entnehme ich, dass es sich hier um ein Designproblem handelt, was sich allein mit Software nicht beheben lässt.

OK, dann werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und die Lösung vom Ralf viewtopic.php?f=76&t=67728 umsetzen. Auch wenn dass bedeutet, dass ich die beiden Platinen nochmal trennen muss.

Eine Weitere Änderung in AskSinPP macht ein späteres Update leider auch nicht einfacher ;-)

VG Steffen

rbeudel
Beiträge: 240
Registriert: 29.06.2018, 17:37
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-8-8-SC, Tastendrücke werden nicht erkannt

Beitrag von rbeudel » 20.07.2021, 10:52

Hallo,
Auch wenn dass bedeutet, dass ich die beiden Platinen nochmal trennen muss.
zum Glück hatte ich die Bauteile gesockelt. Aber ich glaube, das man mit etwas Glück den minus durchtrennen und eine Leitung anlöten kann, ohne etwas auslöten zu müssen.
Viele Grüße,
Ralf


Debmatic in Proxmox 6 VM debian x86_64 auf Intel NUC mit influxdb und Grafana zur Visualisierung der Homematic Daten über Openhab 3, Volkszähler und SBFSpot zur Visualisierung meiner Stromzählerdaten und der Solaranlage

Hofi1609
Beiträge: 7
Registriert: 25.06.2019, 12:19

Re: HB-UNI-SenAct-8-8-SC, Tastendrücke werden nicht erkannt

Beitrag von Hofi1609 » 20.07.2021, 16:15

Hallo Ralf,

ja ich habe die ICs auch gesockelt aber die Masseleitung läuft auf der Bestückungsseite unter dem Sockel, da werd ich mir aber was einfallen lassen. :-)

Aber um da ranzukommen musste ich leider die ober Platine noch einmal entfernen, was dank exzellenter Entlöttechnik aber auch kein Problem war.

Vielen Dank und viele Grüße,
Steffen

rbeudel
Beiträge: 240
Registriert: 29.06.2018, 17:37
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-8-8-SC, Tastendrücke werden nicht erkannt

Beitrag von rbeudel » 20.07.2021, 18:43

Hallo Steffen,
ich habe das mir einfacher gemacht. Vorsichtig den Minus Kontakt des Mosfet hochgebogen und Draht angelötet. Minus Anschlußmöglichkeiten für die Zusatzschaltung gibt es genug. Da hatte ich das erste Modul auch schon fertig zusammengelötet.
Viele Grüße,
Ralf


Debmatic in Proxmox 6 VM debian x86_64 auf Intel NUC mit influxdb und Grafana zur Visualisierung der Homematic Daten über Openhab 3, Volkszähler und SBFSpot zur Visualisierung meiner Stromzählerdaten und der Solaranlage

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“