PH Wert mit Homematic messen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von jp112sdl » 26.02.2021, 18:59

Ich seh grad auf der Seite von DFRobot https://www.dfrobot.com/product-1782.html
Probe Life: >0.5 years (depending on the frequency of use)
Ist zwar ein ">" davor, aber wenn es mehrere Jahre wären, würden sie wohl nicht 0.5 angeben.
Also ist es ratsam, den Sensor zu jeder Poolsaison auszutauschen?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

maxx3105
Beiträge: 257
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von maxx3105 » 26.02.2021, 22:09

Man sollte den Sensor ohnehin regelmäßig Kalibrieren (PH4, PH7). Wenn die Werte nicht mehr erkannt werden, habe ich die Elektroden getauscht. Ich hatte Elektroden bis zu 5 Jahre im kontinuierlichen Betrieb in einem Aquarium.
jp112sdl hat geschrieben:
26.02.2021, 18:59
Also ist es ratsam, den Sensor zu jeder Poolsaison auszutauschen?
Das kommt auf die Lagerung an. Bei den billigen "China" Elektroden wird es vermutlich so sein. Es gibt aber auch Qualitativ hochwertige Elektroden die sich nachfüllen lassen mit Elektrolyt.

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von jp112sdl » 27.02.2021, 16:06

Noch mal zusammenfassend für mich:
- der Sensor bleibt dauerhaft im (Pool-)Wasser während der Saison; überwintert wird er in der Kappe mit der Flüssigkeit
- er muss regelmäßig gereinigt und kalibriert werden (ca. alle 4 Wochen)

Wie weit kommt man denn mit der mitgelieferten Kalibrierlösung?
Ist 1 Behälter für eine Kalibrierung? Hab irgendwo gelesen, dass man für jede Kalibrierung "frische" Flüssigkeit nehmen soll.

Ist es ratsam, einen DS18B20 Temperatursensor zu integrieren?
https://wiki.dfrobot.com/Gravity__Analo ... 2#target_1
* In order to guarantee precision, a temperature sensor such as DS18B20 is needed, to execute automatic temperature compensation.
Wie hoch ist die Stromaufnahme von dem ph-Sensor-Board?
Ich würde aber ohnehin gern auf Batteriebetrieb verzichten.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

maxx3105
Beiträge: 257
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von maxx3105 » 27.02.2021, 19:27

jp112sdl hat geschrieben:
27.02.2021, 16:06
Noch mal zusammenfassend für mich:
- der Sensor bleibt dauerhaft im (Pool-)Wasser während der Saison; überwintert wird er in der Kappe mit der Flüssigkeit
- er muss regelmäßig gereinigt und kalibriert werden (ca. alle 4 Wochen)
Richtig.
jp112sdl hat geschrieben:
27.02.2021, 16:06
Wie weit kommt man denn mit der mitgelieferten Kalibrierlösung?
Ist 1 Behälter für eine Kalibrierung? Hab irgendwo gelesen, dass man für jede Kalibrierung "frische" Flüssigkeit nehmen soll.
Die Elektrode erfordert eine 2-Punkt Kalibrierung. Üblich sind Ph7 und Ph4. Es gibt auch Ph9 Lösung, ist aber an und für sich egal welche Verwendung findet. Es sollte ungefähr zum erwarteten Ph Werten passen.
Eine Saison kann man diese Kalibrierlösung immer Verwenden (Lagerung). Ich habe die Lösung immer zusammen mit der Elektrode getauscht.
jp112sdl hat geschrieben:
27.02.2021, 16:06
Ist es ratsam, einen DS18B20 Temperatursensor zu integrieren?
https://wiki.dfrobot.com/Gravity__Analo ... 2#target_1
* In order to guarantee precision, a temperature sensor such as DS18B20 is needed, to execute automatic temperature compensation.
Einfacher wäre es bestimmt den Temperatursensor direkt zu integrieren als einen Temperaturwert von einem anderen Aktor zu übernehmen.
https://www.chemieunterricht.de/dc2/wasser/pH-T.htm
jp112sdl hat geschrieben:
27.02.2021, 16:06
Wie hoch ist die Stromaufnahme von dem ph-Sensor-Board?
Ich würde aber ohnehin gern auf Batteriebetrieb verzichten.
Ich würde auch von einem Batteriebetrieb abraten um nicht zusätzlich Probleme einzubauen. Eine konstante Stromquelle ist zwingend erforderlich um den Wert nicht unnötig zu verfälschen.

Lg Markus

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von jp112sdl » 02.03.2021, 19:59

Die Kalibrierung würde ich direkt am Gerät vornehmen und ein TFT Display für das Führen durch den Vorgang mit einplanen.
Bin noch am Überlegen, ob 1.8" ausreichen oder umgekehrt - ob 3.2" zu groß werden?
Auf diesen Touch-Schnickschnack würde ich jedoch verzichten.

Oder evtl. so ein 2x20 oder 4x20 LCD Display?
Wobei ich die recht klotzig finde - dafür aber besser lesbar, draußen im Hellen.

Zum Testen hätte ich zumindest 1.8", 2.4", 2.8" TFT sowie die 2x20 / 4x20 LCD zu liegen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

maxx3105
Beiträge: 257
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von maxx3105 » 03.03.2021, 11:43

jp112sdl hat geschrieben:
02.03.2021, 19:59
Die Kalibrierung würde ich direkt am Gerät vornehmen und ein TFT Display für das Führen durch den Vorgang mit einplanen.
Bin noch am Überlegen, ob 1.8" ausreichen oder umgekehrt - ob 3.2" zu groß werden?
Auf diesen Touch-Schnickschnack würde ich jedoch verzichten.

Oder evtl. so ein 2x20 oder 4x20 LCD Display?
Wobei ich die recht klotzig finde - dafür aber besser lesbar, draußen im Hellen.

Zum Testen hätte ich zumindest 1.8", 2.4", 2.8" TFT sowie die 2x20 / 4x20 LCD zu liegen.
Ich hätte diese Displays auch noch liegen.
https://www.ebay.de/itm/202480659636

Kalibrierung per Tastendruck? So wie hier?
https://baublog.ozerov.de/tag/poolduino/

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von jp112sdl » 03.03.2021, 12:09

Es wird wohl auf LCD hinaus laufen.
Lässt sich mit weniger Aufwand programmieren und mehr als PH-Werte sowie Temperatur müssen im Normalbetrieb auch nicht angezeigt werden.
Da sollten 2x20 Zeichen ausreichen. Oder sind es 2x16 die ich hier hab?
Werd ich sehen, wenn ich sie in mal anklemme. Aber 2x8 finde ich ein wenig knapp.

Im Moment denke mir das so:
Normalbetrieb: Das Gerät befindet sich im "RUN MODE"

Kalibrierung: Ein langer Tastendruck schaltet das Gerät in den "CALIB MODE"
Der Modus wird auch in der CCU als Servicemeldung angezeigt, damit man mitbekommt, falls man vergisst, wieder in den RUN MODE zu wechseln. Könnte man auch noch über ein Zwangs-Timeout lösen.
Ist man im Kalibriermodus, kommt mit kurzem Tastendruck durch den Wizard immer einen Step weiter. So wie die Kalibrierung auf DFRobot beschrieben ist.

maxx3105
Beiträge: 257
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von maxx3105 » 03.03.2021, 19:01

jp112sdl hat geschrieben:
03.03.2021, 12:09
Im Moment denke mir das so:
Normalbetrieb: Das Gerät befindet sich im "RUN MODE"

Kalibrierung: Ein langer Tastendruck schaltet das Gerät in den "CALIB MODE"
Der Modus wird auch in der CCU als Servicemeldung angezeigt, damit man mitbekommt, falls man vergisst, wieder in den RUN MODE zu wechseln. Könnte man auch noch über ein Zwangs-Timeout lösen.
Ist man im Kalibriermodus, kommt mit kurzem Tastendruck durch den Wizard immer einen Step weiter. So wie die Kalibrierung auf DFRobot beschrieben ist.
Ist die bessere Lösung als einen zusätzlichen Taster dafür zu verwenden.

Ich könnte eine Platine dafür erstellen falls gewünscht, wird aber vermutlich nicht benötigt da sich die Hardware sich in Grenzen hält.

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von jp112sdl » 04.03.2021, 20:32

maxx3105 hat geschrieben:
27.02.2021, 19:27
Einfacher wäre es bestimmt den Temperatursensor direkt zu integrieren als einen Temperaturwert von einem anderen Aktor zu übernehmen.
https://www.chemieunterricht.de/dc2/wasser/pH-T.htm
Na das wird ja noch ein Spaß. 8)
Nicht mal die DFRobot_PH Library hat die Temperatur berücksichtigt. :roll:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

maxx3105
Beiträge: 257
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: PH Wert mit Homematic messen

Beitrag von maxx3105 » 04.03.2021, 21:07

jp112sdl hat geschrieben:
04.03.2021, 20:32
Nicht mal die DFRobot_PH Library hat die Temperatur berücksichtigt. :roll:
Haben die das noch immer nicht integriert? Dann wird das wohl aufwendiger als ich dachte. Wie kann ich das wieder gut machen?

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“