AskSinAnalyzer Version 3.1

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

rewe0815
Beiträge: 176
Registriert: 30.09.2010, 09:40
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von rewe0815 » 28.01.2020, 14:43

Und speziell für Leute, die nur hin und wieder einen Arduino Pro Mini programmieren kann ich nur den folgenden Link empfehlen:

http://wolles-elektronikkiste.de/arduin ... grammieren

Und da speziell den Abschnitt "Upload ohne DTR"
Da wäre ich beinahe verzweifelt, weil ich das nicht wußte.

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 355
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von Psi » 28.01.2020, 15:39

dtp hat geschrieben:
28.01.2020, 08:12
Das schwierigste daran war das Handling mit der Arduino-Software. Wenn man das noch nie gemacht hat, steht man zunächst da, wie der Ochs vorm Berg. ;)
also ich tippe da "pio run -t upload" und bin fertig.
Das ewige hin und her und um und rumstellen der ArduinoIDE würde mich in den Wahnsinn treiben ;)

TomMajor
Beiträge: 1023
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von TomMajor » 28.01.2020, 23:40

Hinweise zur Arduino IDE und zum Flashen werden auch hier gegeben:
https://asksinpp.de/Grundlagen/02_softw ... d-anpassen
https://asksinpp.de/Grundlagen/FAQ/babb ... ml#avrdude

Man kann imho nicht von Jerome oder anderen Projektautoren verlangen, bei einem Projekt komplett die Toolkette und das Flashen zu beschreiben, wo soll das hinführen :roll:
Lieber an eine zentrale Stelle wie der asksinpp.de Seite verweisen und dort ggf. ergänzen falls etwas fehlen sollte oder einem AVR-Anfänger unklar ist.
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 174
Registriert: 29.12.2018, 19:39
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von Hoppla » 29.01.2020, 08:50

Sehe ich auch so.
Die grundlegenden Dinge wie das Flashen sind auf so vielen Seiten beschrieben.
Siehe z.B. hier:
https://asksinpp.de/Grundlagen/

Man braucht diesen Programmer:
https://www.amazon.de/gp/product/B01N9R ... UTF8&psc=1
(Billiger isses auch in Schlingschlang nicht und kommt ohne Korona :-) )
Wichtig: 3,3V mit dem Jumper einstellen!


Dann steht in der Beschreibung: für den AskSinSniffer (Pro Mini) sind folgende Bibliotheken zu installieren:
AskSinPP https://github.com/pa-pa/AskSinPP
Low-Power https://github.com/rocketscream/Low-Power
EnableInterrupt https://github.com/GreyGnome/EnableInterrupt

Natürlich auch Aktualisieren, darüber bin ich gestolpert.
Das bedeutet die Zip-Datei herunterladen, in der Arduino-IDE über
Sketch --> Bibliothek einbinden --> .ZIP-Bibliothek hinzufügen
einzubinden.
Dann läd man das Zip mit den Dateien des Asksin-Sniffers herunter, ( https://github.com/jp112sdl/AskSinAnalyzer ) packt es aus und ruft die
d:\Arduino\AskSinAnalyzer\AskSinAnalyzer-master\AskSinSniffer328P\AskSinSniffer328P.ino (natürlich anpassen)
in der IDE auf. Bord einstellen über Werkzeuge --> Prozessor --> Athmega 328P 3,3V, COM einstellen, an der der Programmer hängt.
Jetzt kann man oben links mit dem Häkchen probieren, ob der Sketch durchläuft
Als nächstes steckt man einfach den FTDI-Programmer wie unten zu sehen in den Mini, es hilft wenn man vorsichtig mit 2 Fingern die beiden Platinchen für besseren elektrischen Kontakt auseinander drückt, und klickt auf den Pfeil zum hochladen.

Bild

fertig wenn die IDE fertig meldet.
Hätte ich nicht vergessen, die Bibliothek upzudaten hätte das alles bei weiten nicht so lange gedauert, wie diesen Beitrag zu schreiben.
Zuletzt geändert von Hoppla am 29.01.2020, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

dtp
Beiträge: 8441
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von dtp » 29.01.2020, 09:20

Aber wie ich schon weiter oben geschrieben habe, genügen die 3,3 V des FTDI-Adapters beim Updaten des Sniffers nicht aus, wenn da auch noch der komplette Rest des AskSinAnalyzers samt Display dran hängt. Dann schlägt der Update-Vorgang fehl. Daher muss man in diesem Fall einfach zusätzlich 5 V über die USB-Buchse bereit stellen und dann klappt's auch. Aber auf keinen Fall am FTDI-Adapter 5 V einstellen!
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 174
Registriert: 29.12.2018, 19:39
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von Hoppla » 29.01.2020, 09:47

Bei mir gehts problemlos.
Das Display und der ESP hängen doch nicht an den 3,3V vom Sniffer sondern der Mini wird vom ESP versorgt (hier zumindest) der über seine USB-Buchse versorgt wird.
Für andere Aufbauversionen muss dann man jemand aufschreiben, was zu beachten ist. Man kann doch nicht in so einem Projekt verlangen das für alle denkbaren Aufbauten eine Version erstellt wird! Steht weiter oben nicht etwas von Brücke auftrennen bei der Leiterplatte?

"Eigentlich brauchst du nur die Brücke JP22 aufzutrennen und den FTDI (Achtung: 3.3V einstellen!) in J21 zu stecken."

PS: Zusätzliche 5V brauche ich nicht, nur den FTDI-Adapter.
Zuletzt geändert von Hoppla am 29.01.2020, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

stan23
Beiträge: 1098
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von stan23 » 29.01.2020, 10:06

Ich habe auf meiner Platine mit einem FTDI-Adapter in J21 ein Update auf den ATmega geladen, ohne die Lötbrücke JP22 zu öffnen.

Der ESP ignoriert das was er da mithört.
Anschließend wird das ganze Board eh neu gestartet.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

dtp
Beiträge: 8441
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von dtp » 03.02.2020, 09:33

Habt ihr einen AskSinAnalyzer mit oder ohne Display? Also wenn ich bei mir den FTDI-Adapter ohne zusätzliche Spannungsversorgung des ESPs anschließe, dann flackert das Display und die Spannung zum Flashen des Sniffers reicht nicht aus. Kann aber auch zusätzlich daran liegen, dass ich einen frei verdrahteten Aufbau nutze.

@jp112sdl: Wäre es eigentlich möglich, das Display per Taster ganz auszuschalten? Also so, dass auch die Hintergrundbeleuchtung deaktiviert ist. Das wäre aus meiner Sicht gerade bei Langzeitmessungen sinnvoll, wo man das Display nicht 24/7 mitlaufen lassen muss. Ich hatte den Analyzer z.B. kürzlich im Schlafzimmer laufen und da hat das Leuchten des Displays schon etwas gestört. Hab ihn dann einfach auf den Bauch gelegt, aber schöner wäre es, wenn man das Display einfach komplett mit einem Tasterdruck ausschalten könnte.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

stan23
Beiträge: 1098
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von stan23 » 03.02.2020, 10:46

Wenn der Analyzer auf meinem Bauch läge, fände ich das ziemlich unkomfortabel. Der fällt doch leicht runter wenn man das USB-Kabel nicht mit rumwickelt :mrgreen:

Eine Möglichkeit wäre, nach den 4 Screens (Liste, RSSI-Level, RSSI-Chart, Info-Screen) als fünftes den Bildschirm abzuschalten. Oder mit longpress nur die Beleuchtung abzuschalten.


Zur Stromversorgung:
entweder du versorgst den Analyzer dann eben extern, und nicht vom FTDI, oder du drückst für die Zeit des Flashens am ESP den Reset-Knopf, dann geht der Strom um fast 100 mA runter.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

dtp
Beiträge: 8441
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: AskSinAnalyzer Version 3.1

Beitrag von dtp » 03.02.2020, 14:29

:lol:

Zum Sniffer. Den muss man ja glücklicherweise nur sehr selten flashen. Außerdem ist es ja kein großer Akt, auch den ESP samt Display per USB mit Strom zu versorgen, wenn man dran denkt. ;)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“