HB-UNI-Sen-TEMP-MAX6675

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 9520
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 593 Mal
Danksagung erhalten: 1402 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-MAX6675

Beitrag von jp112sdl » 02.10.2021, 22:32

HotteFred hat geschrieben:
02.10.2021, 22:16
Ich nutze den hm-cfg-usb Stick mit Fhem. Kann es sein, das das nicht funktioniert, weil ich das addon dort nicht zur Verfügung habe? (JP-HB-Devices-addon)?
Möglicherweise... da müsstest du mal im FHEM Forum nachfragen. Keine Ahnung, wie man Gerätetypen in FHEM publiziert.
HotteFred hat geschrieben:
02.10.2021, 22:16
Wäre es dann nicht möglich, die Temperatur vom Max einfach mit einem HM-WDS40-TH-I als "model" zu übertragen?
In der CCU gibt es beim HM-WDS40-TH-I eine Obergrenze der Temperatur von 80°C. Weiß nicht, wie das in FHEM ist.
Reicht dir das aus?
HotteFred hat geschrieben:
02.10.2021, 22:16
Allerdings bekomme ich das warum auch immer nicht hin.
Was hast du denn bisher versucht?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

HotteFred
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2021, 22:09
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-MAX6675

Beitrag von HotteFred » 03.10.2021, 11:09

Vielen danke für deine Antwort.

War wohl etwas spät gestern. Ich habe es jetzt doch hinbekommen.
Und zwar habe ich im Sketch das Device Model auf F3 05 für HB-WDS40-THP-I gesetzt.
Im Fhem musste ich ein "modelforce" machen und HB-WDS40-THP-I auswählen.
Danach reset und etwas warten. Schon kam die Temperatur rein.

Jetzt brennt der Ofen und es werden zumindest Temperaturen von 148° angezeigt. Passt.

Vielen Dank und Grüße

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“