AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Analyzer Nutzung

Ich habe einen Analyzer oder plane einen zu bauen
72
29%
Das Display ist für mich wichtig
21
9%
Ich nutze überwiegend die WebUI
42
17%
Langzeitdaten sind mir wichtig (Analyzer läuft 24/7)
50
20%
Ich möchte den Analyzer als RaspiMatic Addon oder auf einem Server dauerhaft betreiben
62
25%
 
Abstimmungen insgesamt: 247

jp112sdl
Beiträge: 6162
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von jp112sdl » 14.02.2020, 06:25

Psi hat geschrieben:
13.02.2020, 22:46
Ich vermute um nen Bösewicht zu finden reicht n Pixel der den problematischen Wertebereich darstellt. +-10dB ist hier wahrscheinlich egal.
Ich denke nicht, dass das zielführend ist. Hab bisher 3 Dauersender suchen müssen und da ein wenig Praxiserfahrung :roll: 8)
der-pw hat geschrieben:
13.02.2020, 22:42
Was spricht gegen ein SPI OLED?
Oh, ein Display. Dann könnte man auch gleich nen ESP32... nein Spaß.

@Patrick: Ich würde die reine RSSI Messung ggf. auch mit grafischer Darstellung im zeitlichen Verlauf oder sogar Spektrumanzeige - komplett außerhalb der AskSin machen. Als eigenständiges Gerät, ähnlich wie "anli" präsentiert hat: viewtopic.php?f=31&t=55910&p=555800#p555800

Oder man baut gleich den "großen" Analyzer, dann ist das schon mit dabei. Das RSSI Histogram war hilfreich bei der letzten Suche.

Oder man baut eine Display-Huckepack-Platine für den XS. Im Normalbetrieb steckt die nicht drauf - nur wenn man auf Störersuche geht.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

stan23
Beiträge: 1213
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von stan23 » 14.02.2020, 07:51

jp112sdl hat geschrieben:
14.02.2020, 06:25
Oh, ein Display. Dann könnte man auch gleich nen ESP32... nein Spaß.
Das dachte ich mir auch :mrgreen:
Sollte es hier nicht um extra small gehen?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

der-pw
Beiträge: 232
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von der-pw » 14.02.2020, 08:14

jp112sdl hat geschrieben:
14.02.2020, 06:25
Ich würde die reine RSSI Messung ggf. auch mit grafischer Darstellung im zeitlichen Verlauf oder sogar Spektrumanzeige - komplett außerhalb der AskSin machen. Als eigenständiges Gerät
Du meinst also als reinen RSSI-Noise Monitor? Der nichts weiter anzeigt, als den aktuellen RSSI und ggf. einen zeitlichen Verlauf als Histogramm?
Auch nicht schlecht. Aber könnte man doch trotzdem den Sniffer-Sketch hernehmen, von überflüssigem "Ballast" befreien und radio().rssi() stumpf auf das Display schmeißen. Wäre doch dann trotzdem noch "the AskSin way".
jp112sdl hat geschrieben:
14.02.2020, 06:25
Oder man baut gleich den "großen" Analyzer, dann ist das schon mit dabei.
ACK :wink:

Also mein aktuelles Benutzerverhalten sieht so aus, dass ich gern über "Langzeit" eine grafische Darstellung hätte.
Falls mal wieder ein Burst oder BiDi Telegramm im Nirvana verendet, kann ich so "nachschlagen".
Und wenn ich einen Verdacht auf BI hätte, würde ich mit der Display-Wünschelrute auf Suche gehen.
Also zwei autarke Geräte.
Ich habe irgendwo so ein Display, muss es nur finden...
stan23 hat geschrieben:
14.02.2020, 07:51
Sollte es hier nicht um extra small gehen?
Stimmt schon. Ist wohl ein "extra" Gerät und damit einen extra Thread wert.
Bei der von Christoph vorgeschlagenen LED bin ich allerdings Jérômes Meinung, dass diese ein schlechter Indikator ist.
Daher habe ich das kleinste Display (das ich kenne) in den Raum geworfen, siehe Bild.
Grüße,
Patrick

TomMajor
Beiträge: 1124
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 14.02.2020, 13:01

Ich fand die ursprüngliche Idee - extra small und ohne Display - ziemlich gut.
Deswegen würde ich meine Platine 1.00 auch nur (erstmal) darauf auslegen. Was nicht ausschließt das es später eine Revision mit Mini-Anzeige, wie auch immer, geben könnte.

Hier ist der aktuelle und aus meiner Sicht fertige Stand, Schwarz sind die Bauelemente direkt bestückt auf der Platine, grau ist der Arduino Nano der ein paar Millimeter darüber sitzt und von dem man nur 8 bzw. 9 Pins anschließen muss.
Abmessungen 57,5 x 21 mm.
Dateianhänge
AAXS_PCB.png
AAXS_PCB.png (18.17 KiB) 931 mal betrachtet
AAXS_Schematic.png
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 389
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 14.02.2020, 14:30

Na das sieht doch schon super aus!
Auch was die v1.0 als Minimalversion angeht bin ich deiner Meinung. Optimieren und Alternativen schaffen kann man immer noch.

Seh ich richtig, dass der Nano dann AUF der Platine sitzt?

Danke für deine Arbeit!

TomMajor
Beiträge: 1124
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 14.02.2020, 17:12

ich habe auch zu danken für die großartige Analyzer App :)

Der Nano wird über ein paar Pins einer Stiftleiste über dem CC1101 sitzen, ganz ähnlich der Sandwich Bauweise bei der tmStamp
viewtopic.php?f=76&t=55497
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 389
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 14.02.2020, 17:22

Perfekt. Der tastet und die LEDs des nano sollten schon zugänglich bleiben.

Ich hab noch ein paar Überlegungen zwecks Langzeit Daten angestellt. Um das ganze einfach zu halten ist der aktuelle Plan ein csv file was wöchentlich rotiert wird. In die ui kann man dann jeweils eine Woche laden oder auf live Daten umstellen. Ohne Datenbank sollte das Ding dann auch auf nem raspi oder nas als "Server" laufen

der-pw
Beiträge: 232
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von der-pw » 16.02.2020, 19:46

Die Idee mit dem Display habe ich hier fortgeführt: viewtopic.php?f=76&t=56881
Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 389
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 16.02.2020, 21:02

Ich wollte der Umfrage die Option "Ich möchte den Analyzer als RaspiMatic Addon oder auf einem Server dauerhaft betreiben" hinzufügen, leider sind jetzt die abgegebenen Votes weg ... Ihr dürft noch mal klicken ;)

charly_01
Beiträge: 2
Registriert: 30.04.2019, 00:45

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von charly_01 » 07.03.2020, 12:55

Hallo,

ich habe meinen NanoCUL zu einem AskSin Analyzer XS umprogrammiert und benutze zur Visualisierung asksin-analyzer-xs-1.0.1-win.exe. Die AskSin++ Version ist "AskSin++ V4.1.2" aus dem Master Branch. Ich bekomme auch ohne Ende Daten rein, allerdings wird im Telegramm Fenster in der Spalte "Typ" nichts ausgegeben. Habe ich noch einen Fehler oder ist das normal?

Ein großes Lob an alle beteiligten für das Projekt. Die Lösung mit dem NanoCUL ist genial einfach und ohne Aufwand nutzbar wenn man mal eben schauen will was so alles gesendet wird. Den CUL hatte ich unter Fhem im Einsatz, doch nach umstieg auf HomeMatic mit ioBroker lag der Stick ungenutzt umher. Jetzt hat er wieder eine sinnvolle Verwendung.

LG und schönes Wochenende
Charly
Zuletzt geändert von charly_01 am 07.03.2020, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“