AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Analyzer Nutzung

Ich habe einen Analyzer oder plane einen zu bauen
21
24%
Das Display ist für mich wichtig
12
14%
Ich nutze überwiegend die WebUI
15
17%
Langzeitdaten sind mir wichtig (Analyzer läuft 24/7)
17
19%
Ich möchte den Analyzer als RaspiMatic Addon oder auf einem Server dauerhaft betreiben
23
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 88

demel42
Beiträge: 117
Registriert: 12.11.2017, 20:35
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von demel42 » 20.03.2020, 20:19

HM42 hat geschrieben:
20.03.2020, 19:27
Diese Meldung kommt immer wenn noch kein serieller Port ausgewählt wurde. Drücke mal auf den schwarzen Pfeil neben roten Ausrufezeichnen. Dort sollten dann die ganzen seriellen Devices zur Auswahl aufgeführt werden. Kommt bei dir hier nichts ? Bei mir stehen 2x(?) /dev/ttyUSB0 und /dev/ttyS0.../dev/ttyS3 zur Auswahl.
die Liste ist leer, es wird kein tty-Device angezeigt.
Auf meiner Ubuntu-Version stehen alle tty's zur Auswahl, bei Buster ist die Liste leer. Auch wenn ich in der Konfigurationsdate (userdata.json) das richtige tty eintrage, ändert sich auch nichts.

demel
Raspberrymatic 3.51.6.20200229 auf CCU Charly (HM und HmIP) - IP-Symcon 5.3 auf Ubuntu 18.04.3 - Mediola Gateway V5+ (Gira INSTA-Funkbus, Warema WMS)

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 282
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 20.03.2020, 20:49

Da heute doch einiges passiert erspare ich mir die Arbeit alles zu Quoten ;)

GENERELL:
Lasst uns konkrete Problem als Issues auf Github diskutieren/bearbeiten. Hier geht es sonst unter!

nach einiger Zeit wurde keine Meldungen mehr angezeigt, auch die CSV-Datei auf dem Server wuchs nicht mehr.
Also das kann ich aktuell wirklich nicht nachvollziehen. Wird der USB-Hub vllt in den PowerSave mode geschickt oder sowas? Kannst du das mal prüfen? Ansosten => Issue

Ich habe das Gefühl, das bei "Speichern" der Server-Prozess neu gestartet wird
Das ist so halb richtig. Neugestartet wird nichts allerdings wird die UART-Verbindung neu aufgebaut und die Abarbeitung neu initialisiert. Es kommt also einem Neustart nahe.

--enable-logging Paremter
Dieser gilt NUR für den Electron-Build "win.zip" und ermöglicht erst die Ausgaben auf der Eingabeaufforderung. Linux/Mac User brauchen dies nicht.

systemd-Unit network-online.target
Danke demel42 für den Hinweis, dies scheint wirklich mittlerweile verbreitet zu sein.

die CPU-Last durch den AskSin-Analyzer ist sehr gering, typ. 1%, sollte also kein Problem sein.
Das sollte stimmen. Die Telegramme werden "als Stream" verarbeitet und hier hab ich schon Log-Analyzer implementiert die meherere 100 Messages pro Sekunde verarbeitet haben, da sollten die paar Telegramme kein Problem sein. Mehr drauf zu achten ist nach dem Speicherverbrauch, vor allem wenn doch noch das eine oder andere Feature kommt könnte sich der noch etwas erhöhen ;)

Wenn ich mal schnell schauen will, welche Telegramme die letzten Minuten gesendet wurden
Gehen wir vom Server-Modus aus wäre hier ein Buffer der letzten X Telegramme (vllt sogar konfigurierbar oder sowas wie 65min wegen DC) ziemlich einfach zu implementieren. Hier würde nur der Memory-Verbrauch ansteigen.

Überschlagen lägen wir hier aber auch nur bei ~10MB

Installation war kein Problem, nur er findet keinen USB-Port. (Debian Buster)
Läuft der Analyzer unter root oder unter dem "pi" User? Denke mal letzteres.
Bitte stell sicher (groups Command), dass der User pi in der Gruppe dialout ist. "sudo usermod -G dialout -a pi"

Man kann auch "asksin-analyzer-xs --list-ports" ausführen um sich die erkannten Ports auflisten zu lassen.


PS: Hoffe hab nichts vergessen ;)

demel42
Beiträge: 117
Registriert: 12.11.2017, 20:35
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von demel42 » 21.03.2020, 11:31

Psi hat geschrieben:
20.03.2020, 20:49
GENERELL:
Lasst uns konkrete Problem als Issues auf Github diskutieren/bearbeiten. Hier geht es sonst unter!
Gerne, ich habe Dir zwei Issues angelegt.

demel
Raspberrymatic 3.51.6.20200229 auf CCU Charly (HM und HmIP) - IP-Symcon 5.3 auf Ubuntu 18.04.3 - Mediola Gateway V5+ (Gira INSTA-Funkbus, Warema WMS)

Benutzeravatar
HM42
Beiträge: 75
Registriert: 17.11.2014, 11:58
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

AskSin Analyzer XS - Installationshinweise für AskSin-Analyzer XS unter node.js auf Synology NAS

Beitrag von HM42 » 21.03.2020, 12:24

.
Systemdaten:
  • NAS: DS214play (Intel Atom CE5335)
  • System: DSM 6.2.2-24922 Update 4
  • Linux: Version 3.2.40 / [email protected]
Installationsschritte:
  • Im DSM-Paketzentrum Node.js v8 installieren
  • In der DSM-Systemsteuerung unter Terminal & SNMP/Terminal sicherstellen, dass der SSH-Dienst aktiviert ist
  • Über den SSH-Zugang (z.B. mit Putty) am NAS anmelden
  • Über sudo su -l und erneute Passworteingabe zum user root wechseln
  • AskSin-Analyzer XS Installation:
    • Aktuelle Version des AskSin-Analyzer XS mittels

      Code: Alles auswählen

      npm i --unsafe -g asksin-analyzer-xs
      installieren

      Falls statt der stable version der devolop-build installeiert werden soll:
      .
    • Develop-Build des AskSin-Analyzer XS Master-Branches mittels

      Code: Alles auswählen

      npm i --unsafe -g https://github.com/psi-4ward/AskSinAnalyzerXS/releases/download/0.0.0/asksin-analyzer-xs-0.0.0-node.tar.gz
      installieren
  • Da im DSM-System die FTDI-Treiber für den USB-Port nicht geladen sind (kein /dev/ttyUSB0), werden diese per insmod nachgeladen. Dafür und für den autom. Start des AskSin-Analyzer XS habe ich die Linux-Startdatei /usr/local/etc/rc.d/S99asa.sh mit folgendem Inhalt erstellt:

    Code: Alles auswählen

    insmod /lib/modules/usbserial.ko
    insmod /lib/modules/ftdi_sio.ko
    cd /volume1/@appstore/Node.js_v8/usr/local/bin
    ./asksin-analyzer-xs
    
  • Um diese Datei auf das NAS zu kopieren, kann z.B. FileZilla oder der TotalCommander mit dem SFTP-Plugin gneutzt werden. Dazu muss im DSM unter Systemsteuerung/Dateidienste/FTP der SFTP-Dienst aktiviert werden. Anschließend nicht vergessen dieser Datei die Rechte 755 zu geben.
  • Nach einem Neustart sollte sich das AskSin-Analyser XS WebUI über

    Code: Alles auswählen

    http://<NAS-Name oder Adresse>:8081/
    starten lassen. Beim ersten Mal müssen dann noch die Konfigurationsdaten (serieller Port / CCU-Adresse / ...) eingestellt werden.
  • Damit die Umsetzung der Homematic-RFID-Adressen in Gerätenamen klappt, muss natürlich das entsprechende Skript zur Erstellung der Systemvariable AskSinAnalyzerDevList mindestens einmal gestartet worden sein.
Viel Erfolg !
Thomas
.

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 282
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 21.03.2020, 12:27

Danke für den Beitrag! Vllt will man noch den Speicherort der persistenten Daten sowie der Settings angeben (Parameter -d)

Benutzeravatar
HM42
Beiträge: 75
Registriert: 17.11.2014, 11:58
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von HM42 » 21.03.2020, 13:36

Habe die möglichen Startparameter für den asksin-analyzer-xs mal aus dem Quelltext herausgesucht:
  • -v, --version: Output the current version
  • -h: Show help text (added later)
  • -l, --list-ports: List available serial ports
  • -p, --serial-port <serialPort>: SerialPort
  • -b, --baud <baudRate>: BaudRate of SerialPort, typ.: '57600'
  • -u, --url <deviceListUrl>: Host or IP of the CCU or URL to fetch the device-list
  • -c, --ccu <bool>: Fetch the device-list from a CCU
  • -d, --data <string>: Directory to store persistent data, default dir on NAS: '/volume1/@appstore/Node.js_v8/usr/local/lib/node_modules/asksin-analyzer-xs/'
Zuletzt geändert von HM42 am 21.03.2020, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 282
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 21.03.2020, 13:40

-h für help hast vergessen 😁

der-pw
Beiträge: 216
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von der-pw » 21.03.2020, 16:29

Aktuell läuft der Commit fa32951 bisweilen sauber durch.
Schön, dass du die "recent History data" implementiert und konfigurierbar gemacht hast.
Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 282
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 21.03.2020, 23:54

Es gibt wieder was neues ;)

* RSSI-Noise Alert Trigger: Wenn innerhalb einer angegebenen Zeit ein Threshold überschritten wird kann ein HTTP-Request ausgeführt werden. Z.b. um einen RedMatic Flow zu anzustoßen oder eine Service-Meldung zu generieren.
Screenshot_20200321_235229.png

* RedMatic Integration Dokumentiert: https://github.com/psi-4ward/AskSinAnal ... NodeRED.md

jp112sdl
Beiträge: 4774
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von jp112sdl » 22.03.2020, 08:22

-80 ist schon sehr großzügig.
Je nachdem wie der Abstand zwischen Analyzer und BI-Gerät ist, können -80 schon zu viel zu viel sein.

Der Rauschpegel ist bei mir etwa bei -113dBm.
Die Alarmschwelle liegt bei "> -100dBm länger als ~60 Sek.".

Gestern erst wieder einen BI gehabt, der jedoch am Analyzer-Standort "nur" einen Pegel von -95dBm erreicht hat

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“