AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Analyzer Nutzung

Ich habe einen Analyzer oder plane einen zu bauen
7
18%
Das Display ist für mich wichtig
7
18%
Ich nutze überwiegend die WebUI
6
16%
Langzeitdaten sind mir wichtig (Analyzer läuft 24/7)
8
21%
Ich möchte den Analyzer als RaspiMatic Addon oder auf einem Server dauerhaft betreiben
10
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 38

TomMajor
Beiträge: 817
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 09.02.2020, 15:38

ich habe mal angefangen eine Platine dafür zu entwerfen.

Habe ein paar Varianten geprüft und die einfachste bezüglich Aufbau erscheint mir den Nano zu nehmen und Einsatz von Levelshiftern mit Widerständen um bezüglich der I/O Spannung zum CC1101 sauber zu sein.
Das ergibt den wenigsten Aufwand an Bauteilen und ist für ungeübte SMD Löter einfach aufzubauen.

Ich würde den CC1101 unter den Nano setzen ähnlich wie bei der tmStamp
viewtopic.php?f=76&t=55497
und nur die benötigten Pins des Nanos verlöten, das werden <10 Pins.

So erreicht man eine relativ kompakte Platine, mit entsprechendem 3D-Druck Gehäuse vielleicht wie ein normaler USB-Stick groß.

Ich würde optional einen SOT-23 LDO für 3,3V CC1101 draufsetzen da mir der Ausgangsstrom des CH340C etwas wenig vorkommt. Kann aber jeder selbst entscheiden, ich mache da einen Lötjumper für die Auswahl der 3,3V.

Könnte ich wahrsch. Mitte nächster Woche als Prototyp bestellen..
Dateianhänge
Analyzer_XS_100_a.png
Analyzer_XS_100_a.png (10.79 KiB) 348 mal betrachtet
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 220
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 09.02.2020, 15:47

Das klingt ziemlich cool aber rein vom handling wäre ein echter Stick vllt gut wenn am Notebook kein Kabel hängt wenn man damit durch die Gegend läuft.

Würde jetzt aber auch nicht weh tun wenn es verschiedene Ausführungen gibt

TomMajor
Beiträge: 817
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 09.02.2020, 19:53

ja genau da hatte ich auch dran gedacht.
Andererseits kann es ein Vorteil sein wenn das Teil nicht direkt am PC steckt (für Ausrichtung der Antenne und Störabstrahlung vom PC).
Da würde ich (für mich) lieber ein Kabel in Kauf nehmen und der Aufbau ist genial einfach mit dem Nano.
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 220
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 09.02.2020, 20:44

Wie gesagt, das schöne an der App ist, dass ich lediglich einen stream aus den sniffer Daten brauche. Ob die jetzt von nem nano, cp, ftdi oder über Netzwerk oder sonst woher kommen ist egal. Das ist prädestiniert für verschiedene Lösungen und die Bastelkiste entscheidet was man nimmt. :-)

TomMajor
Beiträge: 817
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 10.02.2020, 17:23

Passt die Schaltung so in etwa für eine erste Version des AskSin Analyzer XS oder habe ich irgendwas Funktionales vergessen?
@jp112sdl @Psi @stan23 @der-pw
Dateianhänge
Analyzer_XS_100_b.png
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 220
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 10.02.2020, 22:31

Sieht für mich ganz gut aus aber der ober Elektroniker bin ich ja (noch) nicht :)
Warum überhaupt nen LDO vorsehen? Die 3.3V vom Nano sollten doch für das Funkmodul reichen?
Falls man 3.3V_A nutzt, wäre noch 100nF für das CC sinnig? Diesen sieht man oft bei anderen Projekten.

https://wiki.fhem.de/wiki/Selbstbau_CUL#Schaltplan

stan23
Beiträge: 847
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von stan23 » 11.02.2020, 07:17

Der LDO kann hilfreich sein wenn der Strom des CH340 nicht reicht, wie Tom oben schon geschrieben hat :wink:

C am CC wäre gut, ansonsten fällt mir auf Anhieb nichts ein.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

der-pw
Beiträge: 202
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von der-pw » 11.02.2020, 08:00

Psi hat geschrieben:
10.02.2020, 22:31
wäre noch 100nF für das CC sinnig?
stan23 hat geschrieben:
11.02.2020, 07:17
C am CC wäre gut,
Den typischen 100nF Abblockkondensator kann man sich (meiner Meinung nach) schenken.
Ja, ich habe den auch immer drauf "lemmingartig", aber eigentlich bringt das Modul den mit.
Schaden tut er nicht, das ist klar.
Aber die Diskussion darüber, was ggf. auch bei Batteriegeräten sinnvol ist, würde ich liebend gern (auch an anderer Stelle) einmal führen.
Da verfüge ich auch noch über große Unkenntnis.
cc1101.jpg
Ansonsten kann ich am Schaltplan auch nichts finden.
Pullup an CS würde ich künftig auch immer machen. :wink:
Grüße,
Patrick

TomMajor
Beiträge: 817
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 11.02.2020, 15:14

Danke euch Christoph, Marco und Patrick für die Rückmeldungen.

Genau, zu den 3,3V hatte ich oben schon was geschrieben:
Ich würde optional einen SOT-23 LDO für 3,3V CC1101 draufsetzen da mir der Ausgangsstrom des CH340C etwas wenig vorkommt. Kann aber jeder selbst entscheiden, ich mache da einen Lötjumper für die Auswahl der 3,3V.
siehe hier
http://actrl.cz/blog/index.php/2016/ard ... d-details/
The CH340 chip includes the 3.3 V LDO voltage regulator, which can supply up to 25 mA. There is no refence in the original CH340 datasheet or elswhere on the internet, so I measured the supplied 3V3 voltage directly.
Für Rx Mode mag es gehen, falls man die Platine ggf. im Rahmen eines anderen Projekts auch zum Senden nehmen will finde ich es sauberer ewas mehr Strom auf der 3,3V Schiene zu haben, deswegen diese Option.

Der extra LDO hätte weiterhin den Vorteil dass er Störungen von der PC Seite noch stärker unterdrückt, da wir hier ein Empfangs- bzw. Messgerät bauen kann das ein Vorteil sein.

Deswegen auch noch mal die LC-Schaltung vor dem CC1101. Kommt vlt. im Schaltplan nicht so klar zum Ausdruck, aber der LC-Filter sitzt direkt am CC1101, und zwar für beide Spannungsvarianten _A und _B. In diesem Sinne soll der 100n hier nicht nur der Abblock-C sein (der wie Patrick richtig bemerkt auf dem CC schon drauf ist) sondern Teil des Filters.
Ich mache wahrsch. noch einen Pi-Filter draus, also C-L-C.

3,3V LDO und Pi-Filter sind optional, muss man nicht bestücken.
Viele Grüße,
Tom

stan23
Beiträge: 847
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von stan23 » 11.02.2020, 16:21

TomMajor hat geschrieben:
11.02.2020, 15:14
falls man die Platine ggf. im Rahmen eines anderen Projekts auch zum Senden nehmen will finde ich es sauberer ewas mehr Strom auf der 3,3V Schiene zu haben, deswegen diese Option.
+1
Ich ärgere mich jedes Mal wenn man kleine FTDI-Platine neu enumeriert wenn ein AskSin-Gerät beim Anstecken zu viel Strom zieht :(
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“